Schalke gegen Bochum: Erster Sieg, erster Punkt?

Schalke gegen Bochum: Erster Sieg, erster Punkt?

Der 6. Spieltag der Bundesliga steht vor der Tür und der FC Schalke sowie der VfL Bochum warten immer noch auf den ersten Saisonsieg. Bochum hat noch nicht mal einen Punkt holen können. Am Samstag kommt es in Gelsenkirchen zum direkten Duell.

Das Samstagabendspiel des 6. Spieltags der Bundesliga ist diesmal ein Derby. Der FC Schalke empfängt den VfL Bochum. Ein Kellerduell, das bereits besondere Brisanz mit sich bringt. Schalke steht als Aufsteiger mit drei Punkten und noch ohne Sieg nur knapp über dem Strich. Bochum hat alle fünf Saisonspiele verloren und ist Letzter. Es treffen die beiden schwächsten Defensivreihen der Liga aufeinander. Verlieren ist auf beiden Seiten verboten. Das letzte Duell in Gelsenkirchen ging 2010 mit 3:0 an Königsblau. Die Bochumer warten bereits seit 18 Jahren auf einen Erfolg in der Veltins Arena. Anstoß ist um 18:30 Uhr.

Schalke - Bochum im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 18:30 Uhr bei Sky.

Schalke und die Sehnsucht nach einem Sieg

Die Schalker sind nach nur einem Jahr in der 2. Bundesliga noch nicht so ganz im deutschen Oberhaus angekommen. Zwar hat man als Aufsteiger nur zwei der ersten fünf Saisonspiele verloren, aber eben auch noch keine Partie gewonnen. Da werden Erinnerungen an die Abstiegssaison wach. Die war mit nur einem Punkt zu diesem Zeitpunkt zwar noch schlechter, doch damals dauerte es auch bis zum 15. Spieltag, ehe Schalke endlich mal einen Sieg landen konnte. Ein derartiges Horrorszenario darf sich bei Königsblau einfach nicht wiederholen. Wenn man aber die Leistungen in den Heimspielen anschaut, darf man durchaus besorgt sein. Gegen Gladbach (2:2) und Union Berlin (1:6) kassierten die Schalker schon satte acht Gegentore. Insgesamt sind es deren zwölf. Mehr haben nur die Bochumer (15) kassiert. Die haben aber auch schon gegen die Bayern gespielt und allein in diesem Spiel sieben Dinger eingeschenkt bekommen. Würde man die Gegentore bis zum 34. Spieltag hochrechnen, wären es 82 Stück. Das erinnert schon stark an die Abstiegssaison (86 Gegentreffer).

Jetzt im Derby gegen Bochum die Wende einzuleiten, wäre also der perfekte Zeitpunkt. Schließlich hat Schalke die letzten fünf Heimspiele gegen den VfL allesamt gewonnen, auch wenn die Spieler damals noch Manuel Neuer, Marcelo Bordon, Jefferson Farfan, Ivan Rakitic oder Kevin Kuranyi hießen, zwölf Jahre später will man dieses Erfolgserlebnis wiederholen. Diesmal sollen es ausgerechnet die Ex-Bochumer Simon Terodde und Sebastian Polter richten. Letzterer steuerte in der vergangenen Saison noch zehn Treffer zum Klassenerhalt des VfL bei. Bis auf Marcin Kaminski sind bei den Schalkern alle Profis mit dabei. Daher ist Trainer Frank Kramer auch fest von einem erfolgreichen Spiel seiner Mannschaft überzeugt:

Die Bedeutung des Spiels ist uns bewusst. Der VfL Bochum ist einer unserer Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Jeder Punkt zählt am Schluss. Wir haben die Überzeugung, dass wir das Spiel mit unseren Jungs und unseren Fans gewinnen können.

Fakten zum Spiel:

  • Schalke hat im eigenen Stadion 8 der 12 Gegentore kassiert.
  • Bochum und Schalke stellen die schwächsten Defensivreihen der Liga.
  • Der VfL zudem mit 3 Toren den harmlosesten Angriff.
  • Bochum hat die ersten 5 Spiele verloren. 6 Pleiten in Folge gab es erst 2 Mal in der Bundesliga-Geschichte.
  • Schalke hat die letzten 5 Heimspiele gegen Bochum gewonnen, dafür hat der VfL nirgendwo öfter gewonnen (6 Mal), als in Gelsenkirchen.

Bochum darf noch hoffen

Noch schlechter als auf Schalke läuft es derzeit beim VfL Bochum. Der Aufsteiger der Vorsaison hat die ersten fünf Spiele verloren, dabei die wenigsten Tore erzielt (3) und die meisten Gegentreffer (15) kassiert. Daher gehen die Bochumer wenig überraschend als Tabellenschlusslicht in das anstehende Derby. Die Hoffnung hat man beim VfL deswegen noch lange nicht verloren. Selbst statistisch gesehen darf man noch zuversichtlich sein. 13 Teams vor den Bochumern sind ähnlich schwach gestartet. Acht davon haben den Klassenerhalt geschafft und sechs Niederlagen in Folge hat es zum Auftakt erst zweimal gegeben. Zuletzt war das in der Saison 2020/21 beim FSV Mainz der Fall. Nun kratzen die Rheinhessen eher am Europapokal als an der Abstiegszone.

Vielleicht kann man den Bock schon auf Schalke umstoßen. Zwar hat man die letzten fünf Spiele in Gelsenkirchen verloren, aber auch schon sechsmal in der Bundesliga auf Schalke gewonnen und damit öfter als bei jedem anderen Klub. Außerdem haben die Schalker keines ihrer letzten 19 Spiele am Samstagabend gewonnen. Nur fünfmal gab’s ein Unentschieden, 14 Mal jubelte der Gegner. Bochums Trainer Thomas Reis bleibt daher zuversichtlich, auch wenn mit Jacek Goralski, Paul Grave, Dominique Heintz und Konstantinos Stafylidis einige Profis nicht zur Verfügung stehen:

Wir spielen Bundesliga, das ist keine Selbstverständlichkeit. Uns fehlen aktuell zwar die Punkte, aber ich freue mich sehr auf dieses Spiel und habe Bock, aus diesem Tal herauszukommen. Die Trainingswoche war sehr gut. Die Truppe lebt, will endlich die Punkte einfahren.

Voraussichtliche Aufstellungen

Schalke

Schwolow

Brunner, van den Berg, Yoshida, Ouwejan

Flick, Krauß

Zalazar, Drexler, Bülter

Terodde

Bochum

Riemann

Gamboa, Masovic, Ordets, Janko

Losilla, Stöger

Asano, Zoller, Holtmann

Hofmann

Mein Tipp

Schalke braucht einen Sieg, die Bochumer fast noch dringender. Es könnte definitiv eng werden und beide Seiten haben die Chance, die drei Punkte mitzunehmen. Schalke hat natürlich den Heimvorteil und auch schon dreimal gepunktet, doch die Bochumer können auf eine ordentliche Statistik in Gelsenkirchen blicken. Ich denke daher, dass der VfL seinen ersten Punkt holt, sich aber mit einem Unentschieden zufriedengeben muss. Ein 1:1 und 2-3 Tore im Spiel.
Bundesliga

Weitere Beiträge