RB Leipzig – FC Augsburg: In der Fremde zu Hause

RB Leipzig – FC Augsburg: In der Fremde zu Hause

Für Dirk Schuster, Trainer des FC Augsburg, wird die Auswärtsfahrt zu RB Leipzig ein Heimkommen. Auf der Tribüne sitzt die Familie – und auch ansonsten fühlt sich der FCA-Coach in der Fremde ganz wohl.

Anstoß: Fr., 30.09.2016 um 20:30 Uhr

Wetten | Analyse | Stats | voraussichtliche Aufstellungen | Tipp

Freitagabend. Für viele Pendler deutschlandweit die Zeit, nach Hause zu kommen. Dirk Schuster ist eigentlich kein Pendler, der Trainer des FC Augsburg hat in der Fuggestadt eine Bleibe gefunden und dennoch kommen beim 48-Jährigen Gefühle des Heimkommens auf. Der gebürtige Chemnitzer ist am Freitagabend nur 68 Kilometer Luftlinie von seinem Heimatort entfernt. Für die Familie eine ideale Gelegenheit, dem Sohn bei der Arbeit zuzusehen. „Die Familie ist im Stadion“, so Schuster voller Freude.

Schuster, der Auswärtsheld

Eine besondere Motivationstützte braucht der Coach des FCA nicht, denn Auswärtsspiele kann er auch so: Als Bundesliga-Coach gewann er von seinen 19 Auswärtsspielen mit Darmstadt und Augsburg acht Spiele und verlor nur deren fünf. Sein Punkteschnitt in der Fremde ist mehr als doppelt so hoch (1,58) wie zu Hause (0,75).

Mit dieser Statistik hat er Darmstadt in der Vorsaison in der Liga gehalten und auch der FCA hat in zwei Auswärtsspielen schon vier Punkte geholt, während man zu Hause, bei einem Spiel Vorsprung, nur drei Punkte holen konnte.

Leipzig, die Heimmacht

RB Leipzig ist gewarnt, zumal die Augsburger insgesamt seit fünf Auswärtsspielen ungeschlagen sind und dabei elf Punkte holten. In der Bundesliga hat nur der FC Bayern eine bessere Bilanz.

Bevor man in Leipzig aber nun die Hoffnung allmählich verliert, dass es am Freitagabend zu einem Sieg reicht:  Ligaübergreifend holten die Sachsen aus ihren vergangenen 12 Heimspielen 29 Punkte. Das sind satte neun Siege – die eine Niederlage gab es im Aprl gegen den SV Sandhausen (0:1).

Ob es beim ersten Freitagsspiel für die Leipziger in der Bundesliga weitere Heimpunkte gibt, wird spannend zu beobachten sein. Trainer Ralph Hasenhüttl bangt um die angeschlagenen Diego Demme, Kyriakos Papadopoulos und Emil Forsberg. Möglich, dass der eine oder andere pausiert, um die Länderspiele für die komplette Genesung zu nutzen.

Vielleicht nimmt ja Mutti Schuster einen warmen Tee mit.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Leipzig: Gulacsi – Bernardo, Orban, Compper, Halstenberg – Ilsanker, Demme (Khedira) – Kaiser, Forsberg (Burke) – Sabitzer – Poulsen

Augsburg: Hitz – Verhaegh, Gouweleeuw, Hinteregger, Stafylidis – Kacar, Baier – Schmid, Koo, Ji – Finnbogason

Mein Tipp:

Brutale Heimstärke gegen brutale Auswärtsstärke, aber ich glaube, dass die Leipziger ein Tick besser drauf sind und das Spiel gewinnen werden. Wer zu Hause Dortmund und Gladbach schlägt, ist einfach der Favorit auf einen Sieg.

Teile den Beitrag zur #BL

Weitere Beiträge