Paderborn will gegen Union nachlegen

Paderborn will gegen Union nachlegen

Der SC Paderborn hat durch den Sieg gegen Bremen erstmals seit dem 5. Spieltag wieder den letzten Tabellenplatz verlassen. Nun wollen die Ostwestfalen das Feld von hinten aufrollen und am Samstag nachlegen. Dann ist Union Berlin zum Duell der Aufsteiger zu Gast. Die Eisernen haben schon mehr als doppelt so viele Punkte gesammelt.

In Paderborn darf man doch noch irgendwie vom Klassenerhalt träumen. Am vergangenen Wochenende gelang mit dem 1:0 in Bremen der zweite Sieg der laufenden Saison. Damit gab der SCP die Rote Laterne an den 1. FC Köln ab. Ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Mehr aber auch nicht. Gegen Union Berlin müssen die Ostwestfalen zwingend nachlegen. Leichter gesagt, als getan. Die Eisernen spielen für einen Aufsteiger eine überragende Saison. Mit einem weiteren Sieg darf man in der Hauptstadt sogar vom Europapokal träumen. Ein ungleiches Duell also in der Benteler-Arena? Zumindest nicht laut Statistik. Da hat der SCP klar die Nase vorne. Anstoß ist am Freitag um 20:30 Uhr.

Paderborn - Union im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:30 Uhr bei DAZN.

Paderborn darf wieder hoffen

Wenn man von der 3. Liga direkt in die Bundesliga aufsteigt, dann ist es kaum überraschend, dass Paderborn in dieser Saison um den Klassenerhalt kämpft. Bisher ist der Aufsteiger aus Ostwestfalen immer frech aufgetreten, teilweise sogar überzeugend. Doch immer wieder brachte sich der SCP selbst um den verdienten Lohn. Der Spielstil vom vergangenen Jahr in der 2. Bundesliga lässt sich eben nicht einfach so ins Oberhaus übertragen. Vielleicht hat man das in Paderborn nach mittlerweile 32 Gegentoren erkannt. Das 1:0 gegen Werder war ein ganz wichtiger Befreiungsschlag, aber eben auch nur ein kleiner Schritt auf dem Weg aus dem Keller.

Der Rückstand zum rettenden 15. Tabellenplatz beträgt nach wie vor vier Punkte. Kann man aufholen, aber dazu muss Paderborn jetzt endlich mal einen Lauf starten. Vielleicht gelingt das ja gegen Union. Vergangene Saison landete man in der Tabelle vor den Eisernen und auch die beiden direkten Duelle wurden nicht verloren. In Paderborn trennten sich die beiden Klubs torlos, das Rückspiel gewann der SCP in Berlin mit 3:1. Nicht zu verlieren , wäre ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Damit könnte man auch die Heimbilanz etwas korrigieren. Von sieben Spielen in der Benteler-Arena wurden sechs verloren. Damit ist Paderborn das heimschwächste Team der Liga. Die Bilanz mit neun Siegen, fünf Unentschieden und nur vier Niederlagen gegen Union stimmen jedoch zuversichtlich. Auch Coach Steffen Baumgart glaubt fest an den Erfolg seiner Mannschaft:

Natürlich ist es wichtig, dass wir einen Heimsieg einfahren. Aber es geht in erster Linie darum, Punkte zu holen. Von einem Befreiungsschlag würde ich dann nicht sprechen. Die Berliner verfügen über eine hohe Mentalität und spielen den Fußball, der Erfolg bringt. Es wird wenig Torchancen geben. Union verfügt über eine starke Defensive. Sie sind schnell im Umschaltspiel und werden uns das Leben schwer machen.

Fakten zum Spiel:

  • Union Berlin ist seit vier Spielen in Paderborn ungeschlagen.
  • Paderborn ist mit nur drei Punkten aus sieben Spielen das heimschwächste Team der Liga.
  • Auswärts hat Union Probleme. Da gelangen nur vier Zähler in sechs Spielen.
  • Paderborn holte vergangene Saison gegen die Berliner vier Punkte.
  • Paderborn hat schon 32 Gegentore kassiert, Union erst 19.

Union unbeschwert nach oben

Ja, die Berliner haben es erst über die Relegation in die Bundesliga geschafft. Die erste Saison im Oberhaus wird richtig schwierig. Das war auch klar. Doch was die Eisernen daraus machen, das hätte wohl niemand so erwartet. Mit 19 Punkten haben die Hauptstädter schon elf Zähler mehr als Paderborn auf dem Konto. Auf Rang zehn hat man mit dem Wiederabstieg mal überhaupt nichts zu tun. Vielmehr richtet sich der Blick nach oben in Richtung Europapokalplätze. Das ist in Berlin zwar überhaupt kein Thema, doch wenn man fünf der letzten sechs Spiele gewinnen konnte, dann darf man ja zumindest mal träumen.

Im Gegensatz zu Paderborn sind die Berliner richtig in der Liga angekommen. Vor allem durch die Heimstärke steht man in der Tabelle so gut da. Fünf Siege und drei Unentschieden sind der viertbeste Wert ligaweit. Nur, und da liegt die Chance für Paderborn, auswärts ist bei Union noch Luft nach oben. Mit lediglich vier Punkten aus sechs Spielen zählt man zu den auswärtsschwächsten Teams der Liga. Lediglich Frankfurt (3) hat weniger Zähler geholt. Aber daran kann man ja jetzt in Paderborn arbeiten. Druck herrscht bei den Eisernen natürlich nicht. Man liegt nach wie vor weit über den Erwartungen. Doch davon kann man sich auch nichts kaufen, wenn man jetzt ein paar Spiele hintereinander verliert. Von daher: Immer weitermachen, wie Trainer Urs Fischer erklärte:

Das Ziel ist der Ligaerhalt – und geschafft ist es noch nicht! Wenn man Union zu Beginn der Saison im Kopf hat und uns jetzt sieht, merkt man schon, dass wir uns entwickelt haben und gewisse Dinge besser machen. Diesen Prozess müssen wir weiterführen und dürfen damit nie aufhören.

Voraussichtliche Aufstellungen

Paderborn

Zingerle

Jans, Kilian, Schonlau, Collins

Vasiliadis, Gjasula

Pröger, Antwi-Adjei

Mamba, Zolinski

Union

Gikiewicz

Friedrich, Hübner, Subotic

Trimmel, Andrich, Gentner, Lenz

Ingvartsen, Bülter

Andersson

Mein Tipp

Paderborn muss jetzt unbedingt nachlegen. Ansonsten wird das mit dem Klassenerhalt richtig eng. Berlin hingegen kann befreit aufspielen und nach den Erfolgen der letzten Wochen ganz entspannt ins Spiel gehen. Genau darin liegt der Unterschied. Ich denke, die Eisernen werden ihr Spiel erneut durchziehen und die drei Punkte aus Paderborn mitnehmen. Ich tippe ein 3:0 für die Gäste.
Bundesliga

Weitere Beiträge