Nächster Dämpfer für Leipzig gegen Stuttgart?

Nächster Dämpfer für Leipzig gegen Stuttgart?

Den Saisonstart hat man sich bei RB Leipzig etwas anders vorgestellt. Mit 0:1 musste sich der Vizemeister gegen den FSV Mainz geschlagen geben. Nun geht es gegen den Tabellenführer aus Stuttgart weiter. Stellt auch der VfB den Rasenballern ein Bein?

Mit einem neuen Trainer an der Seitenlinie ist es immer so eine Sache. Bis die Spieler die Ideen des Übungsleiters aufs Feld bringen, kann das schon etwas dauern. So ist vielleicht auch die Auftaktniederlage der Leipziger in Mainz zu erklären. RB musste sich als klarer Favorit bei der Ligapremiere von Jesse Marsch mit 0:1 geschlagen geben. Nun müssen die Sachsen liefern, um die Konkurrenz an der Spitze nicht schon früh aus den Augen zu verlieren. Ein Sieg am Freitag gegen den VfB Stuttgart ist Pflicht. Die Schwaben konnten am 1. Spieltag mit dem 5:1 gegen Aufsteiger Fürth überzeugen. Natürlich rechnet sich der VfB nach dieser Gala auch gegen den Vizemeister was aus. Anstoß ist um 20:30 Uhr in der Red Bull Arena.

Leipzig - Stuttgart im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:30 Uhr bei DAZN.

Leipzig gegen VfB noch ungeschlagen

Erst mal zum Positiven aus dem Auftaktspiel in Mainz. Leipzig war die dominierende Mannschaft mit dem meisten Ballbesitz aller Bundesligisten am 1. Spieltag, schoss fünfmal öfter auf das Tor als die Rheinhessen, spielte fast dreimal so viele Pässe und hatte die bessere Zweikampfquote. Nur mit dem Ergebnis konnten die Sachsen alles andere als zufrieden sein. Es war der erste Dämpfer unter Jesse Marsch nach dem überzeugenden 4:0 im Pokal gegen den SV Sandhausen. Jetzt wartet mit Stuttgart einer der Lieblingsgegner und im eigenen Stadion sind die drei Punkte daher fest eingeplant. Sechsmal stand man den Schwaben schon in der Bundesliga gegenüber. Dabei feierte RB fünf Siege und nur einmal musste man sich mit einem Unentschieden zufriedengeben.

Nicht nur das, die Heimstärke soll auch in dieser Saison wieder das große Plus der Sachsen sein. In der vergangenen Spielzeit war man mit 37 Punkten zusammen mit Frankfurt die zweitbeste Heimmannschaft hinter den Bayern (43 Punkte). Gegen Stuttgart konnte RB mit 2:0 gewinnen. Dritter Sieg im dritten Heimspiel und zum dritten Mal gegen den VfB ohne Gegentor. Die Offensiv-Power der Gäste kann man am Freitag allerdings nur mit einer konzentrierten Mannschaftsleistung aus dem Spiel nehmen. Trainer Jesse Marsch rechnet mit einer engen Partie:

Wir haben das Mainz-Spiel aufgearbeitet. Der VfB Stuttgart ist eine sehr clevere Mannschaft, welche in den ersten beiden Spielen 2021/22 viele Tore erzielt hat. Es wird eine Herausforderung.

Fakten zum Spiel:

  • Leipzig ist gegen Stuttgart noch ungeschlagen (5 Siege, 1 Unentschieden).
  • RB hat in den drei Heimspielen in der Bundesliga gegen den VfB noch kein Gegentor kassiert.
  • Leipzig war vergangene Saison das nach Punkten (37) zweitbeste Heimteam der Liga hinter den Bayern (43).
  • Stuttgart feierte mit dem 5:1 gegen Fürth den höchsten Auftaktsieg in eine Bundesliga-Saison und ist erstmals seit zehn Jahren wieder Tabellenführer.
  • Stuttgart holte letzte Saison auswärts (24) mehr Punkte als daheim (21).

VfB als Tabellenführer mit viel Selbstvertrauen

Besser hätte es für den VfB Stuttgart zum Saisonauftakt nicht laufen können. Erst das 6:0 im Pokal über BFC Dynamo, anschließend das 5:1 in der Liga gegen die SpVgg Greuther Fürth. Es war der höchste Auftaktsieg der Schwaben in eine Bundesliga-Saison. Als Lohn geht man erstmals seit zehn Jahren wieder als Tabellenführer in ein Ligaspiel. Entsprechend groß ist die Zuversicht, die schwache Bilanz gegen Leipzig endlich mal etwas aufzubessern. Dass man mit viel Kampf und Leidenschaft auch gegen die Sachsen was holen kann, haben die Mainzer am 1. Spieltag schon bewiesen. Genau das versuchen jetzt auch die Stuttgarter.

Dass das Spiel auswärts stattfindet, sollte den VfB nicht stören. In fremden Stadien fühlte man sich schon in der Aufstiegssaison pudelwohl und holte starke 24 Zähler. Damit belegte Stuttgart Rang fünf der Auswärtstabelle. Daheim waren es sogar drei Zähler weniger. In Leipzig nicht zu verlieren , wäre nach den bislang starken Leistungen vielleicht eine Überraschung, aber auch keine Sensation. Denn obwohl RB zu den stärksten Heimmannschaften der Liga zählt, haben sie nur eines der letzten sechs Spiele in der Red Bull Arena gewonnen. Das allerdings mit 2:0 gegen, richtig, den VfB.

Voraussichtliche Aufstellungen

Leipzig

Gulacsi

Klostermann, Orban, Simakan, Angelino

Sabitzer, Laimer

Forsberg, Haidara, Nkunku

Silva

Stuttgart

Müller

Mavropanos, Anton, Kempf

Endo, Sosa – Massimo, Klement

Förster, Klimowicz

Al Ghaddioui

Mein Tipp

Stuttgart reist natürlich mit viel Zuversicht nach Leipzig, doch die bisherigen Ergebnisse zwischen diesen beiden Klubs sollte man dennoch im Hinterkopf haben. Leipzig hätte zum Auftakt in Mainz auch was Zählbares mitnehmen können. Daher sollte man die Pleite nicht überbewerten. Ich denke sogar, dass die Rasenballer dadurch noch gefährlicher werden und fest entschlossen sind, am Freitag zum Auftakt des 2. Spieltags die drei Punkte mitzunehmen. Ich tippe daher wieder auf einen Heimsieg und ganz gemäß der Statistik ohne Gegentor . Ein 2:0 für RB.
Bundesliga

Weitere Beiträge