Mainz mit gutem Gefühl gegen Dortmund

Mainz mit gutem Gefühl gegen Dortmund

Der FSV Mainz hat erstmals in dieser Saison zwei Bundesligaspiele in Folge gewonnen. Zweimal beließ es Trainer Sandro Schwarz bei der gleichen Startelf. Also warum was ändern? Gegen Dortmund wird der nächste Dreier angepeilt. Der Tabellenführer hat allerdings nur eines der letzten acht Gastspiele bei den Rheinhessen verloren.

Tabellenführer Dortmund ist am Samstag beim FSV Mainz zu Gast. Unabhängig vom Ergebnis steht fest, der BVB wird die Liga auch nach diesem Spiel anführen. Vier Punkte sind es derzeit auf den ersten Verfolger aus Mönchengladbach. Klar ist aber auch, kleiner soll der Vorsprung auf die Konkurrenz nicht werden. Der immer noch ungeschlagene Spitzenreiter peilt wie im letzten Jahr drei Punkte in der Opel-Arena an. Die Mainzer haben natürlich was dagegen. Nach zwei Siegen in Folge versuchen sich die Gastgeber den Europapokalplätzen anzunähern. Der BVB, laut Trainer Sandro Schwarz keine Übermannschaft, kann ruhig kommen. In Mainz rechnet man sich durchaus Chancen aus.

Mainz - Dortmund im TV

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 15:30 Uhr bei Sky.

Der FSV Mainz liegt in der Tabelle vor dem FC Bayern. Das trifft vor dem Spiel gegen Dortmund zu. Wenn auch nur in der Heimtabelle. Die 05er sind mit elf Punkten aus sechs Spielen das viertbeste Heimteam der Liga. Wie sie das geschafft haben? Durch ihre Effektivität. Es will schon was heißen, wenn man mit gerade einmal sechs geschossenen Toren elf Punkte holt. Freilich muss dazu auch die Abwehr funktionieren. Lediglich vier Gegentreffer kassierten die Mainzer in der heimischen Arena. Besser sind da nur die Gladbacher (2 Gegentore) und die Leipziger (3). Zuletzt wurde der SV Werder mit 2:1 in der Opel-Arena besiegt. Anschließend holte man sogar noch ein 3:1 in Freiburg. Und das alles, ohne die Startaufstellung zu verändern. Das hat Trainer Sandro Schwarz vorher so noch nie gemacht. Gut möglich, dass die 05er auch am Samstag unverändert auflaufen werden.

Die Vorfreude auf den BVB ist groß in Mainz. Gegen den Tabellenführer ist die Hütte wieder ausverkauft. Weil die Fans natürlich auf einen weiteren Coup gegen die Borussia hoffen. So beim letzten Vergleich vergangene Saison in Dortmund. Da gewannen die Mainzer mit 2:1. Das war übrigens die bis dato letzte Bundesliga-Niederlage der Dortmunder. Freilich kann man die Situationen nicht miteinander vergleichen. Aber bemerkenswert ist es dennoch. Mainz hat sich vorgenommen, dass die heimische Arena gegen den BVB wieder zu einer Festung wird. Man muss sich ja bloß mal die bisherigen Vergleiche anschauen. Dortmund holte erst im fünften Anlauf drei Punkte in Mainz. Mit der Unterstützung der Fans soll es nun mit dem ersten Heimsieg seit 2014 gegen die Schwarz-Gelben klappen. Das liegt jetzt laut Schwarz allein an seinen Spielern:

Mit dem Abpfiff in Freiburg hat die Vorfreude auf das Dortmund-Spiel begonnen! Es ist geil, dass die Hütte voll ist. Wir sind dafür verantwortlich, dass die Stimmung dann auch trägt. Wir brauchen eine Top-Leistung gegen einen Top-Gegner.

Doch wieder BVB-Party in Mainz?

Die Mainzer haben nach zwei Siegen in Folge Rückenwind und viel Selbstvertrauen. Das weiß man in Dortmund. Aber was würde dann erst der BVB sagen? Nach elf Spieltagen ist die Borussia ja immer noch ungeschlagen. Als einziger Klub der Bundesliga wohlgemerkt. Jetzt hat man sogar die Chance, neben der besten Heimmannschaft auch das beste Auswärtsteam zu werden. Bisher holten die Dortmunder elf Punkte aus fünf Spielen in der Ferne. Nur die Bayern sind mit zwölf Zählern besser. Die haben dazu aber auch ein Spiel mehr Zeit gehabt. Warum sollten also ausgerechnet die Mainzer den Spitzenreiter aufhalten? Dortmund hat nur eines der letzten acht Gastspiele bei den 05ern verloren und seit drei Spielen ist man ungeschlagen.

Jetzt reisen sie mit der besten Offensive und der zweitbesten Defensive der Liga an. Zudem sind bis auf den angeschlagenen Marcel Schmelzer alle Spieler mit dabei. Trainer Lucien Favre wird das gerne hören. Für den Schweizer ist es nämlich auch ein ganz besonderes Spiel. Sollte er in Mainz nicht verlieren, hätte er einen neuen Rekord als BVB-Coach eingestellt. In den ersten zwölf Spielen in Folge ungeschlagen, das hat bisher nur einer geschafft. Und wer? Man mag es kaum glauben, das war vergangene Saison Peter Stöger, der erst im 13. Ligaspiel eine 0:6-Klatsche bei den Bayern kassierte. Aber die Münchner hat Favre ja schon erfolgreich hinter sich gelassen. Da sollte Mainz doch eigentlich kein Problem sein, oder?

Statistiken

Letzte 5 Spiele

FSV Mainz 05

Borussia Dortmund

Letzte 5 direkte Duelle

BegegnungErgebnisWettbewerb
Dortmund – Mainz1:2Bundesliga 17/18
Mainz – Dortmund0:2Bundesliga 17/18
Mainz – Dortmund1:1Bundesliga 16/17
Dortmund – Mainz2:1Bundesliga 16/17
Dortmund – Mainz2:0Bundesliga 15/16

Bilanz

Der direkte Vergleich seit 2004 in der Bundesliga:

Spiele gesamt
Mainz: 4
Remis: 7
Dortmund: 13

Voraussichtliche Aufstellungen

Mainz

Zentner

Brosinski, Bell, Niakhate, Aaron

Kunde

Gbamin, Latza

Boetius

Mateta, Quaison

Dortmund

Bürki

Piszczek, Akanji, Zagadou, Hakimi

Delaney, Witsel

Sancho, Reus, Bruun Larsen

Alcacer

Mein Tipp

Mainz ist derzeit echt stark, Dortmund aber noch stärker. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Rheinhessen am Samstag drei Punkte gegen den BVB mitnehmen werden. Vielmehr rechne ich mit einem weiteren klaren Schwarz-Gelben Sieg. Selbst bei einem 1:0-Handicap für 2,3. Ich lege mich auf ein 4:1 für die Borussia fest. Dafür gibt’s eine Quote von 22.

Weitere Beiträge