Macht Gladbach den Bayern wieder Probleme?

Macht Gladbach den Bayern wieder Probleme?

Der alte Klassiker zwischen Borussia Mönchengladbach und Bayern München geht in die nächste Runde. Am Freitag stehen sich die beiden Achtelfinalisten der Königsklasse im Borussia-Park gegenüber. Mit den Fohlen hatten die Bayern in den letzten Jahren große Probleme. Auch diesmal?

Mit dem Duell zweier Champions-League-Teilnehmer geht die Bundesliga am Freitagabend in die 15. Spielrunde. Der FC Bayern ist bei Borussia Mönchengladbach zu Gast. Mit einem Sieg will der Rekordmeister seine Tabellenführung erfolgreich behaupten. Doch das wird nicht leicht. Gegen Gladbach kassierte Hansi Flick eine seiner wenigen Niederlagen als Bayern-Coach und schon vor der Ära des Erfolgstrainers machten die Fohlen den Münchnern immer wieder das Leben schwer. Anstoß ist um 20:30 Uhr im Borussia-Park.

Borussia Mönchengladbach - FC Bayern München im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:30 Uhr bei DAZN.

Daten und Fakten zum Spiel

Gladbach wieder in der Spur?

Borussia Mönchengladbach erlebt eine Saison mit Höhen und Tiefen. Über allem steht natürlich der erstmalige Einzug ins Achtelfinale der Champions League. In der Bundesliga kommen die Fohlen dagegen noch nicht so recht in Schwung. Vergangene Spielzeit lag die Borussia nach 14 Spieltagen an der Tabellenspitze. Die Bayern waren Siebter. Heute sind die Vorzeichen genau umgekehrt. Gladbach hat zehn Punkte weniger auf dem Konto wie zum gleichen Zeitpunkt der vergangenen Saison. Das überrascht nicht, denn von den letzten fünf Ligaspielen konnten die Gastgeber nur noch eines gewinnen. Das aber am vergangenen Samstag in Bielefeld. Vielleicht der Beginn einer neuen Serie?

Es wäre ein guter Zeitpunkt, denn die erneute Teilnahme an der Champions League ist das erklärte Ziel der Gladbacher in dieser Saison. Dazu fehlen vor dem Klassiker gegen die Bayern vier Punkte. Das liegt vor allem an der durchwachsenen Heimbilanz. Gladbach hat erst zwei von sieben Spielen im Borussia Park gewonnen. Viermal musste man sich die Punkte mit dem Gegner teilen. Da ist durchaus noch Luft nach oben. Da man fünf der letzten elf Ligaspiele gegen die Bayern gewinnen konnte, darf man trotz der derzeitigen Situation zuversichtlich sein. Ein Punktgewinn für die Gastgeber wäre zumindest keine Riesensensation. Trainer Marco Rose sagte vor dem Spiel:

Die Bayern verteidigen oft recht hoch, um Bälle zu gewinnen und ihre Dominanz auszustrahlen. Das eröffnet dem Gegner manchmal Räume, aber diese muss dann auch konsequent nutzen. Es geht darum, das Spiel so lange wie es geht offen zu gestalten und unsere Chance zu suchen. Die Bayern sind momentan – trotz der Gegentreffer, die sie kassieren – gut drauf, trotzdem werden wir alles dafür tun, sie erneut zu bezwingen.

Fakten zum Spiel:

  • Vor dem ersten Duell in der letzten Saison war Gladbach Tabellenführer und die Bayern Siebter. Jetzt ist es genau umgekehrt.
  • Die Bayern haben in der vergangenen Saison ab dem 15. Spieltag kein Spiel mehr verloren und nur noch einmal unentschieden gespielt.
  • Die Bayern lagen in den letzten acht Ligaspielen zurück, konnten aber immer mindestens einen Punkt mitnehmen.
  • Gladbach fügte den Bayern unter Hansi Flick eine der drei Niederlagen in 59 Pflichtspielen zu.
  • Manuel Neuer hat in den letzten neun Spielen immer mindestens ein Gegentor erhalten. Zehnmal in Folge ist das noch nie passiert.
  • Kein anderer Bundesligist holte seit Sommer 2014 derart viele Punkte gegen die Bayern wie die Gladbacher (5 Siege, 2 Unentschieden, 5 Niederlagen).

Bayern trotz Nachlässigkeiten voll auf Kurs

Die Bayern stehen schon wieder als Gruppensieger im Achtelfinale der Champions League und an der Tabellenspitze der Bundesliga. Dennoch wird man das Gefühl nicht los, dass die Münchner derzeit verwundbar sind wie schon lange nicht mehr. Allein in der Bundesliga lag der Branchenprimus nun schon achtmal in Folge in Rückstand. Das hat es bisher noch nie gegeben. Dass keines dieser Spiele verloren wurde, auch nicht. Es ist einfach wie es ist. Trotz Nachlässigkeiten sind die Bayern nur ganz schwer zu knacken. Wenn man nicht aufpasst, wird das aber auch irgendwann mal ins Auge gehen. Vielleicht sogar schon gegen die Borussia.

Denn wie schon erwähnt sind die Fohlen mittlerweile sowas wie der Angstgegner des Rekordmeisters. Von den letzten zwölf Duellen haben die Bayern nur fünf gewonnen. Zuletzt lag man auch gegen Mainz mit 0:2 zur Pause hinten. Am Ende gab’s ein 5:2. Auf einen erneuten Rückstand zur Halbzeit mit Bayern-Sieg zu tippen , wäre vielleicht gar nicht so verkehrt. Zumindest aber auf über 2,5 Tore . Die gab es in den letzten sechs Duellen zwischen Gladbach und den Bayern immer. Außerdem haben die Münchner mit Robert Lewandowski den besten Torjäger in ihren Reihen. Der Pole hat in 14 Spielen schon 19 Mal eingenetzt. Auf den Weltfußballer sollten die Gladbacher ganz besonders aufpassen. Trainer Hansi Flick fordert aber nicht nur von Lewandowski eine Top-Leistung:

Wir wollen mit einer anderen Haltung und Dynamik ins Spiel gehen. Wir wollen in den Zweikämpfen präsenter sein und gegen den Ball den Meter mehr machen, der wichtig ist.

Voraussichtliche Aufstellungen

Gladbach

Sommer

Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt

Kramer, Neuhaus

Hofmann, Stindl, Plea

Embolo

Bayern

Neuer

Süle, Boateng, Alaba, Davies

Goretzka, Kimmich

Sane, Müller, Coman

Lewandowski

Mein Tipp

Gladbach hat den Bayern schon oft Probleme bereitet. Die machen sich die Münchner in dieser Saison auch selber recht häufig. Von daher könnte es durchaus ein offener Schlagabtausch werden. Dennoch muss Gladbach einen richtig guten Tag erwischen, um dem Rekordmeister die drei Punkte abzunehmen. Ich sehe den FCB wieder als Favoriten und entsprechend auch als Sieger. Mein Tipp ist ein 2:1 für die Bayern.
Bundesliga

Weitere Beiträge