Leverkusen – Bayern Vorschau: Was folgt auf den CR7-Schock?

Leverkusen – Bayern Vorschau: Was folgt auf den CR7-Schock?

Da hatte Cristiano Ronaldo monatelang die Champions-League-Ladehemmung – und ausgerechnet beim FC Bayern dreht er auf und besiegt die Münchener im Alleingang. Jetzt geht’s für den FC Bayern nach Leverkusen.

Leverkusen ist nach Ronaldo und vor Ronaldo

Das hat sich der FC Bayern ganz anders vorgestellt: Gerade so richtig in Form gekommen, musste sie ohne Mats Hummels und Robert Lewandowski gegen Real Madrid antreten und verloren dann auch noch – trotz Führung – gegen die Königlichen. Cristiano Ronaldo, der seit September in der Champions League nicht mehr traf, gelang ein Doppelpack. Die Bayern müssen jetzt nächste Woche mindestens 2:0 gewinnen, um weiterzukommen. Doch dazwischen wartet Bayer Leverkusen.

Die Bilanz spricht für Bayern

Leverkusen hat nur eines der vergangenen neun Pflichtspiele gegen den FC Bayern für sich entscheiden können. Fünf Niederlagen und drei Remis – nur am 31. Spieltag der Saison 2014/15, als die Bayern längst Meister waren, gab es einen 2:0-Sieg dank Julian Brandt und Hakan Calhanoglu. Letzterer ist ja bekanntlich noch bis Saisonende gesperrt.

Eine Info, die keiner braucht

Also für die Wettfreunde, ist das jetzt keine allzu wichtige Info, aber vielleicht haben wir ja den einen oder anderen abergläubischen Kollegen unter uns: Zum 12. Mal stehen sich beim 18.30-Uhr-Spiel Leverkusen und Bayern gegenüber. Seit Einführung des Samstagabendspiels gab es nur Bayern gegen BVB so oft. Der Rekordmeister verlor gegen Bayer 04 nur ein Topspiel.

Infos, die man braucht

Kommen wir zur aktuellen Saison – und besonders der heiklen Situation von Bayer Leverkusen: Die Werkself gewann nur eines der letzten sieben Bundesliga-Spiele. Mit nur 35 Punkten nach 28 Spielen ist es die schwächste Saison der Werkself seit 14 Jahren. Damals rettete man sich gerade noch gegen den Abstieg. Aber: Es sind aktuell nur fünf Punkte Rückstand auf Rang sieben, der zur Teilnahme an der Europa League berechtigen könnte.

Der FC Bayern hat weiter 10 Punkte Vorsprung auf Platz 2 – dem Rekordmeister würden 3 Siege aus den restlichen 6 Spielen reichen, um den Titel zu verteidigen.

Hoffnung für Bayer?

Was könnte für Bayer sprechen? Zwei Dinge: Die Münchner haben ihr letztes Auswärtsspiel mit 0:1 bei 1899 Hoffenheim verloren. Und: Lewandowski, den man schon gegen Real schmerzlich vermisste, ist gelbgesperrt. Und verletzt ist er ja auch.

Gala für Bayern?

Tayfun Korkut traf als Trainer drei Mal auf den FC Bayern und kassierte jedes Mal eine klare Niederlage mit jeweils mindestens drei Gegentoren. Aber geht bei Bayern eine Gala ohne Lewandowski?

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Leverkusen: Leno - Hilbert, Jedvaj, Toprak, Wendell - Baumgartlinger, Kampl - Bailey, Havertz, Brandt – Volland

Bayern: Neuer - Rafinha, Martinez, Boateng, Bernat - Kimmich, Alonso - Coman, Thiago, Costa – Müller

Mein Tipp

Ohne Lewandowski fehlt den Bayern die Durchschlagskraft, zumal Thomas Müller – bis auf wenige Ausnahmen – eine schwache Saison spielt und den polnischen Stürmer adäquat nicht ersetzen können. Daher glaube ich, dass ein erneutes Debakel für Korkut ausbleibt. Aber gewinnen sollten die Münchener (Quote: 1,60) dennoch.

Weitere Beiträge