Köln mit Big Point bei Union?

Köln mit Big Point bei Union?

Am Samstag stehen sich der 1. FC Union Berlin und der 1. FC Köln an der Alten Försterei gegenüber. Bei beiden Mannschaften ist derzeit etwas der Wurm drin, doch während die Köpenicker nach wie vor um den Europapokal kämpfen, geht es beim Effzeh ausschließlich um den Klassenerhalt.

Union Berlin hat eine richtig starke Hinrunde gespielt. Auf Rang sechs befanden sich die Hauptstädter voll auf Kurs in Richtung Europapokal. Von den letzten acht Spielen wurde allerdings nur noch eines gewonnen. Union kämpft daher um den Anschluss an das obere Tabellendrittel. Davon kann man beim kommenden Gegner aus Köln nur träumen. Die Rheinländer hängen nach nur einem Punkt aus den letzten vier Spielen unten drin. Der Vorsprung zum Relegationsplatz beträgt nur drei Zähler. In Berlin zählt daher nur ein Sieg. Es wäre eine Premiere für die Kölner in der Bundesliga. Anstoß ist um 15:30 Uhr an der Alten Försterei.

Union Berlin - Köln im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 15:30 Uhr bei Sky.

Daten und Fakten zum Spiel

Die Minimalisten aus Berlin

Obwohl Union nur eines der letzten acht Ligaspiele gewinnen konnte, bleiben die Berliner eine der positiven Überraschungen der Saison. Mit 35 Punkten hält man nach wie vor Anschluss an die Europapokalplätze. Auf Rang sieben ist man voll im Soll. Und der Blick richtet sich in Köpenick sicherlich nicht weiter nach unten. Obwohl Siege zuletzt etwas seltener geworden sind, können die Gastgeber nach wie vor auf zwei starke Serien blicken. Zum einen ist man seit mittlerweile vier Spielen wieder ungeschlagen. Zum anderen bleibt die Alte Försterei eine Festung. Nur der FC Augsburg konnte am 2. Spieltag beim 3:1 drei Punkte von den Eisernen mitnehmen. Dem stehen vier Siege und sieben Unentschieden gegenüber. Und mit Köln kommt jetzt auch noch einer der Lieblingsgegner zu Besuch.

In drei Duellen holte Union gegen den Effzeh in der Bundesliga neun Punkte. Zählt man die letzten beiden Aufeinandertreffen in der 2. Bundesliga dazu, ist man seit fünf Pflichtspielen gegen die Domstädter ungeschlagen und musste sich nur einmal mit einem Punkt zufriedengeben. Gute Voraussetzungen also, sich am Samstag auf Rang sieben festzusetzen und weiter Druck nach oben zu machen. Viele Tore sind nicht unbedingt zu erwarten. Die Berliner haben es tatsächlich geschafft, in der Rückrunde erst viermal einzunetzen und nur fünf Gegentore zu erhalten. Damit stellen sie die schwächste Offensive und die zweitbeste Abwehr der Rückserie. In sieben der letzten acht Spiele fielen mit Berliner Beteiligung unter 2,5 Treffer und in fünf sogar maximal nur ein Tor . Trainer Urs Fischer glaubt auch diesmal wieder an ein ganz enges Spiel:

Köln ist sehr gut organisiert und zeichnet sich durch gute Arbeit gegen den Ball aus. Sie sind konsequent in den Zweikämpfen und aggressiv in Zone zwei. Es erwartet uns ein hartes Stück Arbeit.

Fakten zum Spiel:

  • Union ist seit vier Spielen ungeschlagen (1 Sieg, 3 Unentschieden).
  • Union hat erst ein Heimspiel verloren (4 Siege, 7 Unentschieden).
  • Köln holte aus den letzten vier Spielen nur einen Punkt.
  • Köln hat alle drei Bundesligaduelle mit Union verloren und wartet seit fünf Pflichtspielen auf einen Sieg gegen die Berliner.
  • Köln kann nur auswärts: 15 von 22 Punkten holte der Effzeh in fremden Stadien.

Köln baut auf Auswärtsstärke

Die Kölner haben seit dem Rückrundenstart schon einen kleinen Schritt nach oben gemacht. Vom Relegationsplatz haben sich die Rheinländer auf Rang 14 verbessert. Drei Punkte beträgt nun der Vorsprung auf die Abstiegszone. Jetzt will man so schnell wie möglich den Klassenerhalt klarmachen und in Berlin mindestens einen Punkt   mitnehmen. Nach vier Pleiten in Folge gegen die Eisernen wäre ein Unentschieden aber nur eine kleine Genugtuung. Die Kölner wollen endlich mal wieder einen Sieg landen. Das ist mittlerweile seit vier Spielen nicht mehr gelungen. Zuletzt reichte es immerhin mal wieder zu einem 1:1 gegen Bremen. Nach drei Pleiten in Folge vielleicht endlich die Wende, die man sich in der Domstadt erhofft. Dass das Spiel gegen Union auswärts stattfindet, wird den Kölnern durchaus entgegenkommen.

Während man im eigenen Stadion nur sieben Punkte holte, waren es auswärts sogar deren 15. Bei keinem anderen Klub fällt die Differenz so deutlich aus wie bei den Kölnern. Und warum sollte man nicht an einen Sieg an der Alten Försterei glauben? An Union hat man nicht nur schlechte Erinnerungen. Man denke nur mal an das 7:0 im Oktober 2002 in der 2. Bundesliga. Das ist bis dato die höchste Niederlage der Eisernen im deutschen Profifußball. Derart viele Tore sind am Samstag sicherlich nicht zu erwarten. Die Kölner werden vielmehr wieder auf eine solide Defensive Wert legen, um dann Nadelstiche nach vorne zu setzen. Trainer Markus Gisdol sagte zum Spiel:

Union ist für mich nach wie vor einer der zweikampfstärksten Mannschaften der Liga, besonders auch in der Luft. Union ist viel aktiver im Spiel gegen den Ball und übt mehr Druck aus, als es zuletzt für uns gegen Bremen der Fall war. Trotzdem wollen wir nicht zu viel von unserer spielerischen Linie weggeben.

Voraussichtliche Aufstellungen

Union

Luthe

Trimmel, Friedrich, Knoche, Ryerson

Gentner, Andrich

Ingvartsen, Bülter

Pohjanpalo, Kruse

Köln

Horn

Mere, Czichos, Horn

Wolf, Skhiri, Hector, Jakobs

Rexhbecaj, Duda

Thielmann

Mein Tipp

Union wird im eigenen Stadion das Spiel machen und Köln unter Druck setzen. Der Effzeh, so denke ich zumindest, wird wieder mauern und versuchen, durch einen Konter in Führung zu gehen. Da auch die Berliner Defensive zuletzt richtig stark gespielt hat, könnte ich mir durchaus vorstellen, dass ein Tor die Partie entscheiden wird. Aufgrund der Heimstärke der Eisernen will ich mich auf die Köpenicker festlegen. Ein 1:0 sowie 0-1 Tor im Spiel und ein Unentschieden zur Halbzeit .
Bundesliga

Weitere Beiträge