Köln – Hoffenheim: Europa fest im Blick

Köln – Hoffenheim: Europa fest im Blick

Der 30. Spieltag der Bundesliga wird am Freitag mit dem Spiel zwischen dem 1.FC Köln und der TSG Hoffenheim eröffnet. Die Gastgeber träumen trotz sechs Niederlagen aus den letzten zehn Spielen weiter von Europa. Hoffenheim ist da schon einen Schritt weiter. Die Kraichgauer können mit einem weiteren Sieg vielleicht schon mit der Königsklasse planen.

Nur zwei Siege gelangen dem 1.FC Köln in den letzten zehn Ligaspielen. Man könnte von einer Ergebniskrise sprechen. Doch der Blick auf die Tabelle zeigt: Bisher ist alles nur halb so wild. Der Effzeh belegt fünf Spieltage vor Saisonende immer noch den siebten Tabellenplatz. Im Idealfall würde das schon zur Teilnahme an der Europa League reichen. Mit einem Heimsieg am Freitag ist theoretisch sogar Platz fünf drin. Die ODDSET-Quote dafür: 2,80.

Die Stimmung war in der Domstadt aber schon mal besser. Nach der Niederlage gegen Augsburg (1:2) fand Kapitän Matthias Lehmann deutliche Worte.

„Wenn so ein Spiel abgepfiffen ist, ist man mehr als bedient und man könnte kotzen im Strahl. Wir haben es selber verbockt.“

Mal wieder muss man fast schon sagen. Erneut musste der Effzeh einem frühen Rückstand hinterherlaufen. Individuelle Fehler im Spiel und ärgerliche Verletzungssorgen machen es dem dreifachen Meister nicht leichter. Daher braucht man derzeit auch nicht von Europa sprechen. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt nämlich auch nur acht Punkte. „Wir müssen ganz schnell gucken, dass wir wieder punkten. Ansonsten werden das noch hässliche fünf Spiele, und wir werden noch ein paar Plätze nach hinten durchgereicht“, mahnte Lehmann.

Europa in Köln noch kein Thema

Auch Trainer Peter Stöger will vom Europapokal noch lange nichts wissen. „Die Situation in der Liga interessiert mich weniger“, sagte der Österreicher: „Wir müssen schauen, dass wir bis Freitag so aufgestellt sind, ein ordentlichen Spiel machen zu können.“

Ein ordentliches Spiel könnte gegen Hoffenheim aber fast schon zu wenig sein. Die Gäste aus dem Kraichgau steuern mit großen Schritten der direkten Teilnahme an der Champions League entgegen. Sollten sie gewinnen, die Quote hierfür ist mit 2,05 recht interessant, sind sie vielleicht gar nicht mehr aus den Top-Vier zu verdrängen. Vorausgesetzt, die Hertha gewinnt am Samstag nicht gegen Wolfsburg. Die Europapokalteilnahme wäre ihnen auf jeden Fall schon sicher.

Hoffenheim vor Rekord-Saison

Im Gegensatz zu Köln hat Hoffenheim derzeit einen richtigen Lauf. Aus den letzten neun Spielen holten sie sechs Siege. Darunter gegen Mannschaften wie Leverkusen, Berlin, die Bayern und Gladbach. Der Sieg gegen die Borussia war die passende Reaktion auf die Pleite in Hamburg (1:2). Hoffenheim lässt sich in dieser Saison kaum von seinem Weg abbringen. Auch nicht von Köln. Im Hinspiel setzte es für die Stöger-Elf beim 0:4 die bislang höchste Niederlage der Saison.

Holen sie jetzt mindestens ein Unentschieden, hätte die TSG schon die bisherige Vereinsbestmarke aus der Saison 2008/09 eingestellt. Manager Alexander Rosen sieht keinen Grund, warum das nicht gelingen sollte.

„Keiner der Akteure auf oder neben dem Platz gibt irgendwelche Anzeichen, dass er keinen Bock drauf hat, diese Saison so brutal weiterzuspielen. Es ist eine außerordentlich erfolgreiche Saison, und wir werden jetzt alles dafür tun, dass wir das maximieren.“

Hoffenheim geht am Freitag jedenfalls als Favorit ins Spiel. Entschieden ist aber noch lange nichts. Köln hat die Sinsheimer schon in der zweiten Runde des Pokals bezwingen können und auch in der Liga haben sie nur eines der letzten zehn Duelle verloren. Das aber ausgerechnet in der Hinrunde. In den Heimspielen sind sie seit vier Spielen gegen Hoffenheim ungeschlagen (2 Siege, 2 Unentschieden).

Statistiken:

Die letzten 5 Spiele:

Köln:

N 1:2 Augsburg (Liga)

N 2:3 Mönchengladbach (Liga)

S 1:0 Frankfurt (Liga)

N 1:2 Hamburg (Liga)

S 4:2 Hertha BSC (Liga)

Hoffenheim:

S 5:3 Mönchengladbach (Liga)

N 1:2 Hamburg (Liga)

S 1:0 FC Bayern (Liga)

S 3:1 Hertha BSC (Liga)

S 1:0 Leverkusen (Liga)

Der direkte Vergleich (Bundesliga):

4 Siege Köln, 5 Unentschieden, 4 Siege Hoffenheim

Wett-Tipps: Hättest Du’s gewusst?

  • Köln verlor 6 der letzten 10 Spiele (dazu 2 Siege und 2 Remis) und kassierte in diesem Zeitraum doppelt so viele Niederlagen wie in den ersten 19 Spielen (3).
  • Hoffenheim gewann nur 1 der letzten 6 BL-Gastspiele (3-1 in Berlin). Eine Weiße Weste behielt die TSG 2017 auswärts nur im 1. Gastspiel des Jahres beim 2-0 in Augsburg.
  • Die Geißböcke verloren 2016/17 nur 2 Heimspiele (bei 7 Siegen und 5 Remis). Aber: 2 der letzten 4 Heimspiele gingen verloren (dazu 2 Siege).

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Köln: Horn - Olkowski, Subotic, Heintz, Hector - Höger, Lehmann - Clemens, Bittencourt - Modeste, Osako

Hoffenheim: Baumann - Süle, Vogt, Bicakcic - Toljan, Zuber - Rudy - Demirbay, Kramaric - Wagner, Szalai

Mein Tipp:

Hoffenheim ist derzeit richtig gut drauf. Auch in Köln werden sie das Spiel in die Hand nehmen und zu Chancen kommen. Zum Sieg wird es trotzdem nicht ganz reichen. Der Effzeh hat aus den Fehlern gegen Augsburg gelernt und wird gegen die Kraichgauer zumindest einen Punkt mitnehmen. Nach 90 Minuten steht es 1:1. Die Quote für ein Unentschieden: 3,20.

Teile den Beitrag mit Fans:

Weitere Beiträge