Kann der FC Bayern sich im Topspiel gegen Gladbach revanchieren?

Kann der FC Bayern sich im Topspiel gegen Gladbach revanchieren?

Am 7. Dezember musste der FC Bayern seine letzte Niederlage hinnehmen. Borussia Mönchengladbach brachte den Meister zum wanken und schubste ihn mit einem 2:1 auf Platz sieben. Seither hat der Rekordmeister einen Lauf hingelegt und sinnt nun auf Rache.

Noch vier Spiele bis zur Meisterschaft; so sieht die Rechnung des FC Bayern München dieser Tage aus. Nach dem Pokalspiel (und Sieg) unter der Woche gegen Frankfurt empfängt der Meister in der englischen Woche Borussia Mönchengladbach zum Topspiel. Ist München müde und nutzen die Fohlen dies aus, oder wollen sich die Bayern für die Niederlage im Dezember revanchieren? 

Rekordverdächtig unterwegs

Die Niederlage gegen Gladbach im Dezember war für den FC Bayern in vielerlei Hinsicht wegweisend. Hansi Flick, der das Team Wochen zuvor von Niko Kovac übernahm, geriet in unruhiges Fahrwasser und die Saison wurde bereits vielerorts ad acta geschrieben. Platz sieben, eine Schmach für den Rekordmeister. 

Darauf folgte ein 6:1 gegen Werder Bremen, sowie 14 weitere Siege. Aus 15 Spielen wohlgemerkt. Und nur Bundesliga. Insgesamt gewannen die Bayern seit dem 1:2 gegen die Fohlen 20 ihrer 21 Partien. Ein 0:0 gegen Leipzig mischt sich beinahe unbemerkt darunter. Bayern München ist die Meisterschaft kaum noch zu nehmen. Sieben Punkte Vorsprung auf den BVB. Es müsste schon mit dem Teufel zugehen. 

Die bayerische Dominanz der Saison an Trends festzumachen, ist schwer. München legt bisher daheim wie auswärts fast identische Leistungen hin. Bilanzen von 11-2-2 bei einer Torquote von 2,33. Zuhause, das ist der einzige Unterschied, wurden vier Tore weniger zugelassen (13). Ein Sieg gegen die Borussia, dazu eine Niederlage von Dortmund würde schon reichen, um die frühe Meisterschaft zu feiern. Es käme den Bayern entgegen, neben dem erreichten Pokalfinale und dem noch zu spielenden Achtelfinalrückspiel gegen Chelsea in der Champions League. 

Allerdings wird es für Hansi Flicks Team nicht ganz so einfach. Gladbach spielte im Hinspiel mutig auf. Dazu wirkten die Bayern unter Woche müde und müssen auf Robert Lewandowski und Thomas Müller verzichten. 

Fakten zum Spiel:

  • Für die Bayern steht die Siegesserie bei 12 Spielen.

  • München hat keines seiner letzten 17 Spiele verloren.

  • Bayern hat 5 Heimspiele in Serie gewonnen.

Die Champions League vor Augen

Geht es nach dem Rhythmus an Ergebnissen seit dem Wiederbeginn der Bundesliga, dann erwartet Gladbach in München ein Unentschieden. Zwei Siege konnten die Fohlen im Rennen um die Champions League bereits sammeln. Allerdings kassierten sie auch zwei Niederlagen – und das gegen direkte Konkurrenten wie Leverkusen (1:3) und zuletzt Freiburg (0:1). Beim SC spielte Gladbach früh in Unterzahl, da Top-Torjäger Alassane Pléa (10 Treffer) Gelb-Rot sah. 

Wie die Bayern muss also auch Trainer Marco Rose auf seinen besten Schützen verzichten. Zumindest kann auf einen Einsatz vom lange verletzten Breel Embolo (7 Tore) gehofft werden. Angriff ist in Roses Augen auch die beste Verteidigung gegen den Favoriten. Im Hinspiel machte Gladbach Druck und fügte München die bis dato letzte Niederlage der Saison zu. Mit ähnlichem Mut will die Borussia auch in der Allianz Arena auflaufen . 

Ob die müden Münchener Beine aus dem Pokalspiel sich mittlerweile erholt haben werden die ersten Minuten zeigen. Dass Gladbach auswärts durchaus bestehen kann, unterstreichen die Statistiken. Sieben Siege aus 15 Spielen, dazu 1,60 Tore im Schnitt. Gladbach ist in der Ferne zweifelsohne konservativer, kassiert aber auch weniger Tore, als zuhause (16) . Was statistisch gegen einen (Teil-)Erfolg der Borussia spricht, sind die Ergebnisse der vergangenen Jahre. Da trennten sich die Teams mit jeweils einem Sieg pro Spielzeit.

Statistiken

Letzte 5 Duelle

BegegnungErgebnisWettbewerb
Gladbach – Bayern2:1Bundesliga 19/20
Gladbach – Bayern1:5Bundesliga 18/19
Bayern – Gladbach4:2Telekom Cup 18/19
Bayern – Gladbach0:3Bundesliga 18/19
Bayern – Gladbach5:1 Bundesliga 17/18

Bilanz

Alle Duelle in allen Wettbewerben

Spiele gesamt
Siege FCB: 26
Remis: 16
Siege BMG: 15

Mein Tipp

Die Umgebungsvariablen stimmen eigentlich für eine Gladbacher Überraschung beim FC Bayern. Hinspiel-Sieg, Ausfälle beim Gegner sowie müde Beine durch das Pokalspiel unter der Woche.
Während ein Unentschieden denkbar ist - den Bayern fehlen statistisch 37 Tore durch den Ausfall von Lewandowski und Müller - ist ein weiterer Sieg der Fohlen gegen den Meister schwer vorstellbar . Gladbach fehlte zuletzt der Biss. Und der ist notwendig, um in München was zu holen. Zudem spielt BMG ohne Torjäger Pléa.

Bayerns tiefer Kader wird die Ausfälle kompensieren können. Die gute Laune und das Selbstvertrauen durch die vielen Erfolge ist in allen Spielern drinnen, egal wer für die Bayern auf dem Platz steht.

Ich tippe auf einen Sieg der Bayern .

Weitere Beiträge