BVB – FCI: Ingolstadt entschlossen zum BVB

BVB – FCI: Ingolstadt entschlossen zum BVB

Der 25.Spieltag der Bundesliga wird diesmal im Signal-Iduna-Park zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt eröffnet. Ein Champions-League-Anwärter trifft auf einen Abstiegskandidaten. Einen Klassenunterschied wird es aber nicht geben. Das zumindest ist der Plan der Gäste aus Oberbayern.

Dortmund und Ingolstadt treffen zum vierten Mal in der Bundesliga aufeinander. Zu einem Sieg hat es für die Schanzer bislang noch nicht gereicht. Dabei war man im Hinspiel schon so nah dran. Bis zur 60. Minute führte der FCI mit 3:1. Dann aber kam der BVB zurück und schaffte in letzter Minute noch den Ausgleich zum 3:3-Endstand. Was haben die Ingolstädter daraus gelernt? An guten Tagen haben selbst die Top-Teams der Liga gegen sie Probleme.

Ingolstadt erinnert ans Hinspiel

Dass man jetzt ausgerechnet zur Heim-Macht Dortmund muss, spielt für den FCI am Freitagabend keine Rolle. Das letzte Aufeinandertreffen hat den Ingolstädtern Mut gemacht. „Wir müssen genauso giftig und hungrig sein“, fordert Linksverteidiger Markus Suttner: „Wir haben bewiesen, dass wir überraschen können und wissen ganz genau, dass wir das für unsere Familien, unsere Fans, alle Mitarbeiter und Ingolstädter machen, damit wir auch nächstes Jahr Bundesliga spielen.“

Das Ziel Klassenerhalt ist bei den Ingolstädtern immer noch akut gefährdet. Sieben Punkte beträgt der Rückstand auf den Relegationsplatz. Ein Sieg käme da genau zur richtigen Zeit. Damit ließe sich auch bei ODDSET mit 13,50 ordentlich Kasse machen. Irgendwann ist ja bekanntlich immer das erste Mal. Und dass der BVB nicht unschlagbar ist, hat zuletzt erst wieder die Hertha aus Berlin bewiesen.

Der BVB hatte am letzten Wochenende Glück, dass Hoffenheim nicht in Freiburg gewinnen konnte. Ansonsten wäre der direkte Qualifikationsplatz zur Königsklasse schon wieder dahin. Bei Schwarz-Gelb kann man die Pleite in der Hauptstadt als Ausrutscher abhaken. Oder vielleicht doch nicht? Es stellt sich einmal mehr die Frage nach der Konstanz. Zuvor wurden vier Spiele gewonnen. Nach Berlin gelang der Sieg gegen Lotte im Pokal, was aber für den BVB kein Gradmesser sein sollte. Die Sportfreunde waren zwar ein unangenehmer Gegner, doch letzten Endes löste die Borussia die Pokalaufgabe souverän.

Nächster BVB-Heimsieg?

Ingolstadt wird am Freitag wie Lotte gegen den Favoriten kratzen und beißen und um jeden Zentimeter auf dem Platz kämpfen. Darauf müssen sich die Gastgeber einstellen. Spielerisch sind sie zweifelsohne das bessere Team. Dass das aber nicht immer ein Garant für den Sieg ist, hat schon das Hinspiel gezeigt. Kann die Borussia wieder eine Serie starten, oder setzt es den nächsten Rückschlag?

Der Audi-Sportpark ist zumindest nicht der Signal-Iduna-Park. Dort ist der BVB unter Thomas Tuchel in 32 Spielen in der Bundesliga nämlich immer noch ungeschlagen. Das soll sich am Freitag natürlich nicht ändern. Die Quote von 1,20 spricht jedenfalls klar für einen Heimsieg der Dortmunder. Letzte Saison wurde Ingolstadt mit einer 0:2-Niederlage nach Hause geschickt. Pierre-Emerick Aubameyang war damals übrigens mit einem Doppelpack zur Stelle.

Jetzt droht der Gabuner aber auszufallen. Schon gegen Lotte fehlte er mit Adduktorenproblemen. Ob er am Freitag wieder mitwirken kann, ist noch offen. Als Alternative steht wieder Andre Schürrle bereit. Der Nationalspieler machte seine Sache zuletzt ordentlich, erzielte gegen Lotte sogar den 2:0-Endstand. Definitiv nicht dabei ist Ousmane Dembele, der sich gegen die Hertha seine fünfte Gelbe abholte und eine Sperre absitzen muss.

Für die Offensive der Dortmunder ist das sicherlich kein Vorteil. Trotzdem waren Tore zwischen diesen beiden Klubs bisher immer garantiert. In drei Spielen klingelte es satte zwölfmal. Vier Treffer oder mehr wären auch diesmal wieder ein interessanter Tipp. Dafür gibt es bei ODDSET eine starke Quote von 2,25. Treffen sogar beide Mannschaften, gibt es 1,99 obendrauf.

Dortmund gerne Freitags

Ingolstadt befindet sich derzeit nämlich auch in Torlaune. Beim 2:5 in Hoffenheim sowie beim 2:2 gegen Köln haben die Schanzer erstmals in der Bundesliga zweimal hintereinander mindestens doppelt getroffen. Sollte der FCI jetzt auch noch die Defensive besser in den Griff bekommen, ist Träumen vom Punktgewinn in Dortmund durchaus erlaubt.

Musste der BVB nämlich während der Woche antreten, haben sie mit drei Siegen, drei Unentschieden und vier Niederlagen sogar eine negative Bilanz am darauffolgenden Spieltag. Die Statistik von Freitagsspielen der Borussia sollten die Ingolstädter dafür ausblenden. Hat Schwarz-Gelb einen Spieltag eröffnet, haben sie zuletzt 16 Siege und sieben Unentschieden geholt. Die letzte Niederlage an einem Freitag, ein 0:1 gegen Schalke, liegt schon 13 Jahre zurück.

Statistiken:

Die letzten 5 Spiele:

Dortmund:

S 3:0 Lotte (Pokal)

N 1:2 Hertha BSC (Liga)

S 4:0 Benfica (CL)

S 6:2 Leverkusen (Liga)

S 3:0 Freiburg (Liga)

Ingolstadt:

U 2:2 Köln (Liga)

N 2:5 Hoffenheim (Liga)

N 0:2 Gladbach (Liga)

S 2:0 Frankfurt (Liga)

N 0:2 Bayern (Liga)

Der direkte Vergleich:

2 Siege Dortmund, 1 Unentschieden, 0 Siege Ingolstadt

Wett-Tipps: Hättest Du’s gewusst?

  • Der FC Ingolstadt gewann keines seiner 3 Bundesliga-Duelle mit dem BVB. Nach deutlichen Niederlagen in der Premieren-Saison 2015/16 (0-4 H, 0-2 A) gab es in der Hinrunde 2016/17 beim 3-3 im Audi-Sportpark immerhin einen Punkt
  • Nach 24 BL-Partien 2016/17 hat Dortmund schon häufiger verloren (5-mal) als in der kompletten Vorsaison in 34 Partien (4-mal).
  • Der FCI verlor 3 der letzten 4 Gastspiele im Oberhaus, lediglich in Frankfurt (2-0) gingen die Oberbayern als Sieger vom Platz.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Dortmund: Bürki - Piszczek, Sokratis, Bartra, Schmelzer - Weigl, Castro - C. Pulisic, Kagawa, Guerreiro – Schürrle

Ingolstadt: Hansen - M. Matip, Bregerie, Tisserand - Hadergjonaj, Cohen, Morales, Suttner - Groß, Leckie – Lezcano

Mein Tipp:

Der BVB findet nach dem Erfolg im Pokal auch in der Liga wieder in die Spur. Gegen Ingolstadt bleibt Dortmund auch im 33. Heimspiel unter Tuchel ungeschlagen. Für die Gäste aus Oberbayern gibt es diesmal nichts zu holen. Dortmund gewinnt klar mit 4:1.

Teile den Beitrag mit Fans:

Weitere Beiträge