Holt Werder wichtige Punkte gegen den Abstieg?

Holt Werder wichtige Punkte gegen den Abstieg?

Werder Bremen steht vor dem Neustart der Bundesligasaison mit dem Rücken zur Wand. Der SV steht auf einem Abstiegsplatz und hofft auf einen guten Neubeginn, um das Desaster zu vermeiden. Gelingen soll dies gegen einen starken Gegner.

Vielleicht spürt der SV Werder Bremen den Geist eines anderen Bundesliga-Urgesteins im Nacken. Der Hamburger SV weilt unlängst in der 2. Liga, ein Schicksal das das Team von der Weser keinesfalls teilen möchte. Die Ausgangslage ist jedoch nicht gut. Bremen steht auf Platz 17, zwar mit einem Spiel Rückstand, allerdings ist der Abstand schon recht groß. Gegen Bayer Leverkusen will der SVW die Trendwende einläuten. Das sonst so Rückhalt gebende Weserstadion ist in diesem Jahr aber keine große Hilfe. 

Ein Mal Wunder von der Weser, bitte 

Dieses seltene Spektakel offenbarte sich in den, längst vergangenen, glorreichen Jahren des SV Werder Bremen eigentlich nur in (internationalen) Pokalspielen. Bremen war bekannt dafür das Unmögliche möglich zu machen. Solch ein Wunder steht auf der Wunschliste der Anhänger ganz oben – diesmal für den nationalen Wettbewerb. 

Bremen droht der Abstieg. Der Abstand zum rettenden 15. Platz beträgt bereits acht Punkte, der Relegationsplatz ist sechs Punkte entfernt. Eine einfache Rechnung wäre daher ein Sieg im noch zu spielenden Spiel gegen Frankfurt sowie ein Dreier am Montag gegen Bayer Leverkusen. Leider stützen die Zahlen und Fakten diesen Plan nicht. Bremen hat seit dem 18. Spieltag nicht mehr gewinnen können. Im DFB-Pokal gab es ein zwischenzeitliches Mini-Wunder mit dem 3:2 gegen den BVB. In der Liga ist Werder de facto seit Januar ohne Erfolg. Aus den vergangenen fünf Partien konnte ein Punkt generiert werden, das war’s. 

Der Blick auf den direkten Vergleich skizziert ein etwas milderes Bild. Von den letzten fünf Duellen gegen Bayer konnte Bremen zwar nur eines gewinnen, die jüngsten beiden Spiele brachten dem Gastgeber allerdings einen Sieg und ein Unentschieden. Das 2:2 aus dem Oktober war für das angriffsschwache Werder fast ein Torfestival – der Klub erzielt in dieser Saison die wenigsten Tore (27). Vor allem zuhause konnte Grün-Weiß nicht die nötigen Punkte sammeln (5 Punkte). 

Fakten zum Spiel:

  • Bremen hat seit 5 Spielen nicht mehr gewonnen.

  • Leverkusen hat keines seiner letzten 4 Auswärtsspiele verloren.

  • Die Heimbilanz von Bremen in dieser Saison: 1 Sieg – 2 Unentschieden – 8 Niederlagen.

Auf Tuchfühlung zur Spitze

Bayer Leverkusen ist Letzter – Letzter einer Gruppe von fünf Teams, die relativ einsam an der Spitze der Bundesliga stehen. Die Werkself hat mit 47 Punkten schon zehn Zähler mehr als Schalke auf Platz 6. Das internationale Geschäft scheint gesichert. Die Zwangspause hat Bayer bestimmt auch nicht in den Kram gepasst. Fünf Siege aus den letzten sechs Spielen, dazu ein Unentschieden. Leverkusen war heiß, auch in Europa, wo der Klub im Achtelfinale gegen die Rangers gewann. 

Ein Blick auf die Zahlen untermauert Leverkusens Erfolg in diesem Jahr. Ein starker Angriff mit 45 Toren sowie eine Torbilanz von +15 (). Bayer ist zuhause wie auswärts gleich stark, auch wenn in der Ferne nicht ganz so viele Tore fallen wollen, wie zuhause (1.67 gegenüber 1.92). 

Leverkusens Stärke ist die Breite in der Offensive, mit Kevin Volland als Speerspitze und bester Torjäger (9 Treffer). Bemerkenswert: Bayer ist auswärts ein Entweder/Oder-Team. Nur ein Unentschieden gab es auswärts bisher, sonst sieben Siege und vier Niederlagen. 

Was beim Neustart am Montag noch dazu kommt – Leverkusen hat die letzten vier Auswärtsspiele nicht mehr verloren und wird wohl in Vollbesetzung antreten können. 

Statistiken

Letzte 5 Duelle

BegegnungErgebnisWettbewerb
Leverkusen – Bremen2:2Bundesliga 19/20
Leverkusen – Bremen1:3Bundesliga 18/19
Bremen – Leverkusen2:6Bundesliga 18/19
Bremen – Leverkusen0:0Bundesliga 17/18
Leverkusen – Brement4:2DFB-Pokal 17/18

Bilanz

Alle Duelle in allen Wettbewerben

Spiele gesamt
Siege SVW: 23
Remis: 19
Siege B04: 18

Mein Tipp

Raues Pflaster Weserstadion. Werder Bremen hofft auf eine Trendwende und will mit einem Heimsieg gegen den Abstieg ankämpfen. Fehlen wird ihnen Linksverteidiger Ludwig Augustinsson. Werder erzielt zuhause mickrige 0.72 Tore im Schnitt.
Leverkusen war vor der Pause gut drauf und will nochmals oben angreifen. Die Mannschaft wirkt kompakt und mental bereit. Ich tippe auf einen Sieg von Bayer .
Robert Jerzy
Bundesliga

Weitere Beiträge