Hertha will zu Mainz aufschließen

Hertha will zu Mainz aufschließen

Bei der Hertha aus Berlin zeigt die Formkurve langsam wieder etwas nach oben. Nach drei Spielen in Folge ohne Niederlage geht es am Dienstagabend nach Mainz. Mit einem Sieg kann man sogar schon zum kommenden Gegner aufschließen und sich im Mittelfeld der Tabelle zurückmelden.

Hertha BSC Berlin setzt nach der Entlassung von Pal Dardai auf Tayfun Korkut als Interimstrainer. Bislang macht der seine Sache recht ordentlich. Dem Remis in Stuttgart folgte ein 2:0-Heimsieg gegen Bielefeld. Jetzt geht es weiter zu den achtplatzierten Mainzern. Mit einem Sieg kann die Hertha nach Punkten zu den Rheinhessen aufschließen. Die Mainzer hingegen wollen nach der knappen Pleite gegen die Bayern unbedingt was Zählbares gegen die Hertha mitnehmen und sich in der oberen Tabellenhälfte halten. Mittlerweile ist man gegen Berlin seit vier Duellen ungeschlagen. Vergangene Saison trennten sich die beiden Klubs sowohl in der Hauptstadt als auch in Mainz mit einem Unentschieden. Anstoß ist um 20:30 Uhr in der Mewa Arena.

Mainz - Hertha im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:30 Uhr bei Sky.

Mainz daheim nur schwer zu schlagen

Auswärts haben die Mainzer zuletzt zwei Niederlagen in Folge kassiert. Daheim läuft es für die 05er deutlich besser. Und genau das will man gegen Berlin einmal mehr bestätigen. In den eigenen vier Wänden holte Mainz 15 seiner 21 Punkte und hat nur eines von acht Saisonspielen verloren (4 Siege, 3 Unentschieden). Vor allem defensiv sind die Mainzer in der Mewa Arena kaum zu knacken. Nur fünf Gegentore sind zusammen mit Bochum der beste Wert der Liga. Und gegen die Hertha hat man in den letzten sechs Heimspielen (4 Siege) immer was Zählbares mitgenommen. Überhaupt kann man bei den Berlinern schon fast von einem Lieblingsgegner sprechen. Nur eines der letzten neun Duelle hat Mainz gegen die Alte Dame verloren.

Allerdings darf man nicht erwarten, dass alles von alleine geht. In den letzten fünf Ligaspielen holten die Mainzer nur noch einen Sieg und fünf von 15 möglichen Punkten. In den verbleibenden beiden Spielen des Jahres wird sich entscheiden, ob die Mainzer wieder ins Mittelfeld oder sogar in die untere Tabellenhälfte abrutschen, oder weiter um die Europapokalplätze mitspielen. Noch ist alles möglich, denn zu den viertplatzierten Hoffenheimern fehlen nur fünf Zähler. Ebenso groß ist der Vorsprung zum FC Augsburg auf dem Relegationsplatz. Und geschenkt wird einem in der Bundesliga ohnehin nichts. Daher heißt es jetzt nochmal alles raushauen. Das sprach auch Erfolgstrainer Bo Svensson an:

Berlin hat zuletzt Qualität und Mentalität auf den Platz gebracht. Es gibt keine Geschenke für uns. Wir sind aber gewohnt, hart für unsere Punkte arbeiten zu müssen.

Fakten zum Spiel:

  • Mainz ist seit sechs Heimspielen gegen die Hertha ungeschlagen (3 Siege, 3 Unentschieden).
  • Mainz hat nur eines der letzten neun Duelle mit der Hertha verloren.
  • Mainz holte daheim 15 seiner 21 Punkte.
  • Mainz stellt mit nur 5 Gegentoren die beste Heim-Defensive der Liga.
  • Hertha stellt mit 29 Gegentoren die zweitschwächste Defensive der Liga. 22 dieser Gegentore kassierten die Berliner auswärts.

Hertha langsam auf dem Weg nach oben

Irgendwie ist es nur schwer vorstellbar, dass die Berliner gerade mal drei Punkte hinter den Mainzern liegen. Schließlich spielen die Gastgeber ja eine so starke Saison und bei der Hertha ist wieder mal Krisenstimmung inklusive Trainerwechsel angesagt. Jetzt aber hat man die große Chance, einen weiteren Schritt aus dem Tabellenkeller zu machen und das Feld von hinten aufzurollen. Mit einem Auswärtssieg wäre man an den 05ern dran und man würde sich wieder den einstelligen Tabellenplätzen annähern. Nach drei ungeschlagenen Spielen in Folge kehrt das Selbstvertrauen langsam wieder zurück.

Am vergangenen Spieltag gelang mit dem 2:0 über Bielefeld der erste Sieg unter Tayfun Korkut. Darauf will man nun aufbauen und endlich mal wieder gegen Mainz gewinnen. Dass man dazu auch in der Lage ist, verdeutlicht der direkte Vergleich. Der ist in der Bundesliga mit je acht Siegen und zehn Unentschieden nach wie vor ausgeglichen. Nimmt man alle Pflichtspiele zusammen, liegt die Hertha mit 13:10 Siegen und 16 Remis sogar vorne. Sollte Korkut die Defensive etwas stabilisieren können, darf man zuversichtlich sein, dass man die Bilanz noch etwas weiter ausbauen kann. Nach wie vor sind die Berliner mit der zweitschwächsten Abwehrreihe der Liga ausgestattet. 29 Gegentore werden nur von Aufsteiger Fürth (46) überboten. Allein 22 Gegentreffer gab es in Auswärtsspielen. Da muss man sich unbedingt was einfallen lassen. Korkut bleibt zuversichtlich:

Mainz 05 spielt eine sehr gute Saison, liegt aber letztendlich nur drei Zähler vor uns. Es ist ein Team, das mit hoher Intensität und sehr gutem Umschaltspiel agiert. Der FSV wird uns fordern, aber wir wissen um unsere eigenen Stärken und sind gut vorbereitet. Es wird ein hartes Stück Arbeit, aber wir wollen gewinnen!

Voraussichtliche Aufstellungen

Mainz

Zentner

Bell, Hack, Niakhate

Widmer, Stach, Aaron

Barreiro, Lee

Burkardt, Onisiwo

Hertha BSC

Schwolow

Zeefuik, Boyata, Stark, Plattenhardt

Darida, Ascacibar

Richter, Serdar

Belfodil, Jovetic

Mein Tipp

Mainz daheim richtig stark und defensiv sehr stabil. Die Hertha auswärts bereits mit 22 Gegentoren. Es wird eine richtig schwere Aufgabe für die Berliner in der Mewa Arena. Ob es am Ende zum Sieg reicht, bleibt abzuwarten. Ich würde eher zu einem Unentschieden tendieren. Die Hertha befindet sich im Aufwind und für Mainz spricht die starke Heimbilanz gegen die Alte Dame. Ich will es mit einem 1:1 und 2-3 Toren im Spiel versuchen.
Bundesliga

Weitere Beiträge