Hertha will auf Schalke weiter nach oben

Hertha will auf Schalke weiter nach oben

Hertha BSC Berlin absolviert am Mittwoch das Nachholspiel beim FC Schalke. Mit einem Sieg würden die Hauptstädter bis auf den 13. Tabellenplatz klettern und einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. In Gelsenkirchen gab es in den letzten Jahren aber kaum was zu holen.

Die Hertha absolviert am Mittwoch beim FC Schalke das vierte Bundesligaspiel binnen neun Tagen. Zuletzt haben die Berliner mit dem 0:0 gegen Bielefeld zwei ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf liegengelassen. Die will man sich jetzt unbedingt gegen die bereits abgestiegenen Gelsenkirchener holen. Die Hauptstädter haben derzeit einen ganz ordentlichen Lauf. Schalke dagegen hat nichts mehr zu verlieren und will sich noch mit dem einen oder anderen Erfolgserlebnis aus der Liga verabschieden. Anstoß ist um 18:00 Uhr in der Veltins Arena.

FC Schalke 04 - Hertha BSC Berlin im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 18:00 Uhr bei Sky.

Daten und Fakten zum Spiel

Schalke gegen die Tradition

 Der vierte Abstieg aus der Bundesliga ist für den FC Schalke längst zur bitteren Realität geworden. Und verdienter musste selten ein Klub den Gang in die zweite Liga antreten. Schalke hat von 31 Ligaspielen gerade einmal zwei gewonnen. Dem stehen sieben Unentschieden und 22 Niederlagen gegenüber. Mit 20 Toren stellen die Gelsenkirchener die harmloseste Offensive und mit 80 Gegentreffern die schwächste Defensive. Jetzt kann man immerhin nach vorne schauen und einen Neuanfang in der 2. Bundesliga starten. Doch vorher sind noch drei Spiele zu absolvieren und diese will man jetzt nicht auch noch allesamt verlieren. Allerdings sagt die Statistik genau das voraus.

Stand der Abstieg bei Königsblau fest, holten sie im Anschluss in der Bundesliga keinen einzigen Punkt mehr. Nach Berlin ist noch die Eintracht aus Frankfurt in der Veltins Arena zu Gast. Zum Abschluss geht es nach Köln. Mal abwarten, was dabei noch herausspringt. Zumindest gibt die Bilanz in Heimspielen gegen die Hertha Hoffnung. Schalke hat elf der letzten zwölf Bundesliga-Heimspiele gegen Berlin gewonnen. Außerdem hat man noch einen gewissen Klaas-Jan Huntelaar. Der Niederländer hat in vier Bundesliga-Heimspielen gegen die Hertha vier Tore erzielt und noch nie verloren. Warum also sollte man dann zumindest nicht an einen Punktgewinn glauben? Den Schalkern wäre es zu wünschen, doch die Berliner werden da wahrscheinlich nicht mitspielen.

Fakten zum Spiel:

  • Schalke hat elf der letzten zwölf Bundesliga-Heimspiele gegen die Hertha gewonnen (1 Niederlage).
  • Klaas-Jan Huntelaar hat gegen die Hertha in vier Bundesliga-Heimspielen vier Tore erzielt und noch nie verloren.
  • Schalke holte in der Bundesliga-Geschichte keinen Punkt mehr, nachdem der Abstieg feststand.
  • Die Hertha ist seit sechs Ligaspielen ungeschlagen. Das gab es in dieser Saison zuvor noch nie.
  • Auswärts warten die Berliner aber schon seit elf Spielen auf das nächste Erfolgserlebnis.

Hertha gegen den Auswärtsfluch

 Die Hertha hat von allen Abstiegskandidaten die besten Chancen auf den Klassenerhalt. Das ist nur logisch, wenn man noch ein Nachholspiel in der Hinterhand hat. Aber nicht nur das stimmt die Hauptstädter zuversichtlich, in der kommenden Spielzeit erneut im Oberhaus dabei zu sein. Pünktlich zum Saisonendspurt haben sich die Berliner in einen kleinen Lauf gespielt. Mittlerweile sind sie seit sechs Spielen ungeschlagen. Das hat es in der laufenden Saison noch nicht gegeben. In Gelsenkirchen will man nun einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.

Die aufsteigende Form und die Horror-Bilanz der Schalker sprechen klar für die Gäste aus der Hauptstadt. Allerdings hat die Hertha ein akutes Auswärtsproblem. Mittlerweile wartet man in fremden Stadien seit elf Spielen auf den nächsten Sieg. Eine längere Negativserie gab es in der Bundesliga zuletzt in der Saison 1979/80. Das letzte Erfolgserlebnis gelang am 7. Spieltag beim 3:0 in Augsburg. Seitdem lautet die Bilanz in der Ferne: sechs Unentschieden und fünf Niederlagen. Es bleibt also abzuwarten, ob die Berliner den 3:0-Erfolg aus dem Hinspiel wiederholen können. Trainer Pal Dardai geht zumindest davon aus:

Wir sind vorbereitet. Ich bin kein Trainer, der rumheult. Wir haben eine gute Mannschaft, ich habe Vertrauen in meine Spieler. Wir haben unseren Plan im Kopf. Wir fahren nach Gelsenkirchen und wollen mutig auftreten.

Voraussichtliche Aufstellungen

FC Schalke

Fährmann

Mustafi, Sane, Thiaw

Schöpf, Flick, Kolasinac

Serdar, Harit

Paciencia, Huntelaar

Hertha BSC

Schwolow

Pekarik, Boyata, Alderete, Torunarigha

Ascacibar, Tousart

Dilrosun, Darida, Radonjic

Piatek

Mein Tipp

Schalke hat die letzten drei Spiele verloren und ist mit dem Kopf schon beim Neuaufbau in der 2. Bundesliga. Die Spieler wirken weiterhin verunsichert und ein Aufbäumen ist nur schwer zu erkennen. Bei der Hertha hingegen will man den positiven Trend der vergangenen Tage bestätigen und auch zum siebten Mal in Folge ungeschlagen bleiben. Ich gehe schwer davon aus, dass das auch gelingen wird. Schalke wird auch gegen Berlin nichts holen können. Die Gastgeber müssen sich mit 0:2 geschlagen geben. Ich tippe also auf einen Hertha-Sieg inklusive 1:0-Handicap .
Bundesliga

Weitere Beiträge