Gladbach hofft auf ersten Sieg gegen Leipzig

Gladbach hofft auf ersten Sieg gegen Leipzig

Das Topspiel des 20. Spieltags der Bundesliga steigt am Samstagabend in Leipzig. Der Tabellenführer empfängt den Dritten aus Mönchengladbach. Die Fohlen konnten in sieben Anläufen noch nie gegen die Rasenballer gewinnen. Ist diesmal was möglich für die Borussia?

Durch das 0:2 der Leipziger in Frankfurt ist die Tabellenspitze wieder ganz eng zusammengerückt. Jeder weitere Patzer könnte RB nun den ersten Platz kosten. Verfolger Mönchengladbach hat nur noch zwei Zähler Rückstand. Am Samstag kommt es zum direkten Duell. Ob für Gladbach diesmal was drin ist? Die Bilanz aus Sich der Fohlen könnte schlechter kaum sein. Sieben Spiele, fünf Niederlagen und nur zwei Unentschieden. Den Optimismus hat man am Niederrhein deswegen aber noch lange nicht verloren. Anstoß ist um 18:30 Uhr in der Red Bull Arena.

Leipzig - Mönchengladbach im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 18:30 Uhr bei Sky.

Leipzig nach Kopfwäsche wieder auf Kurs?

In Frankfurt kann man schon mal verlieren. Das ist jetzt nicht das große Thema in Leipzig. Nur der Besuch des Star-Friseurs aus London bei den RB-Profis vor dem Spiel war den Verantwortlichen dann doch zu viel. Scheinbar lag der Fokus einfach nicht auf der kommenden Aufgabe. So sahen es zumindest die Bosse und gingen mit den Profis hart ins Gericht. Ob’s was gebracht hat, wird sich am Samstag zeigen. Klar ist aber auch, dass nur mit einem Sieg die Ruhe nach Leipzig zurückkehren wird. Noch ist man ja voll auf Kurs in Richtung Meisterschaft. Rückschläge gehören dazu. Die Frage ist nur, ob man daraus lernt und die richtigen Schlüsse zieht.

Obwohl die Bilanz gegen die Fohlen richtig stark ist, darf man die Gladbacher natürlich nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die Rasenballer werden am Samstag nur was reißen, wenn sie die Aufgabe voll annehmen. So wie sie das eigentlich über weite Strecken der Saison gemacht haben, denn zwölf Siege in der Liga sind nach wie vor Spitze (zusammen mit Bayern und Gladbach). Lediglich drei Niederlagen ebenfalls. Daheim holten die Sachsen sechs Siege aus neun Spielen bei nur einer Niederlage. Trotzdem sind die drei Punkte noch lange nicht sicher. Während die Bullen gegen Klubs aus der unteren Tabellenhälfte 28 von 30 möglichen Punkten holten, waren es nur zwölf gegen Mannschaften auf einem einstelligen Tabellenplatz. Die Chancen stehen daher vielleicht doch 50:50. Trainer Julian Nagelsmann:

Wir haben ein Spitzenspiel vor der Brust und dabei werden wir alles reinwerfen! Beide Teams wollen attraktiven Fußball zeigen und haben eine gute Mentalität. Dementsprechend erwarte ich ein Spiel auf Augenhöhe, auf das ich mich extrem freue.

Fakten zum Spiel:

  • Das 1:3 im Hinspiel war Gladbachs einzige Heimpleite in dieser Saison.
  • Leipzig ist einzig gegen Gladbach nach sieben Spielen in der Bundesliga noch ohne Niederlage (5 Siege, 2 Unentschieden).
  • Timo Werner erzielte im Hinspiel alle drei Tore. Gelingen ihm auch am Samstag drei Treffer, hätte er 23 Tore nach 20 Spielen auf dem Konto. Das gab es in der Bundesliga noch nie.
  • Gladbach holte nur vier Punkte aus den letzten vier Auswärtsspielen.
  • Leipzig blieb vor dem 0:2 gegen Frankfurt neunmal in Folge ungeschlagen.

Gladbach auswärts noch nicht konstant

Mit acht Siegen und nur einer Niederlage aus zehn Spielen sind die Gladbacher das heimstärkste Team der Liga. Dumm nur, dass die Hälfte aller Begegnungen eben auch in fremden Stadien ausgetragen werden. Und genau das ist derzeit der Unterschied zwischen den Fohlen und Leipzig. Während RB daheim regelmäßig punktet und sogar das auswärtsstärkste Team der Liga stellt, hat die Borussia auf Gegners Geläuf deutlich mehr Probleme. Die Auswärtsbilanz vor dem Gastspiel in Leipzig lautet vier Siege, ein Unentschieden und vier Niederlagen mit 10:9 Toren. Fast ausgeglichen und derzeit nicht mehr als Mittelmaß. Da muss Trainer Marco Rose in der Rückrunde unbedingt ansetzen. Ansonsten könnten die Gladbacher am Ende sogar noch die Champions-League-Ränge verspielen.

Zumindest in Leipzig kann sich die Statistik jedoch sehenlassen. Die beiden Punktgewinne gegen die Rasenballer feierten die Gladbacher ausgerechnet auswärts. An einem guten Tag können die Fohlen den Sachsen also durchaus gefährlich werden. Mal schauen, ob sie am Wochenende einen dieser Tage erwischen. Nach nur vier Punkten aus den letzten vier Auswärtsspielen wäre ein Remis wohl schon in Ordnung. Hauptsache nicht verlieren  . Doch irgendwann sollte es auch mal mit dem ersten Sieg gegen die Leipziger klappen. Vielleicht ja schon am Samstag. Im Idealfall kehrt Gladbach dann sogar an die Tabellenspitze zurück. Dazu müssen allerdings die Bayern in Mainz patzen. Für Rose ist das zweitrangig. Nur die eigene Leistung zählt:

Wir wollen das Spiel in Leipzig gewinnen. Im Hinspiel haben wir gegen Leipzig viel von dem auf den Platz gebracht, was wir zeigen wollen. Trotzdem haben wir das Hinspiel verloren. Wir müssen im eigenen Ballbesitz mit viel Mut agieren. Jeder weiß um die Stärke von Timo Werner. Sie haben aber noch viele weitere Stärken.

Voraussichtliche Aufstellungen

Leipzig

Gulacsi

Mukiele, Klostermann, Upamecano, Halstenberg

Adams, Laimer

Sabitzer, Nkunku

Poulsen, Werner

Gladbach

Sommer

Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt

Kramer, Zakaria

Stindl

Thuram, Embolo, Plea

Mein Tipp

Leipzig muss nach dem Spiel in Frankfurt einfach eine Reaktion zeigen. Ich glaube, die Sachsen werden ihre Tabellenführung im Topspiel gegen Gladbach verteidigen und auch nach dem achten Duell mit den Fohlen ungeschlagen bleiben. Ich rechne mit einem weiteren Sieg der Bullen. Diesmal wird’s knapp. Ein 2:1 und 2-3 Treffer im Spiel.
Bundesliga

Weitere Beiträge