Bayer in Berlin in Richtung Königsklasse

Bayer in Berlin in Richtung Königsklasse

Nach dem Sieg über Dortmund ist Bayer Leverkusen bis auf zwei Punkte an die Champions-League-Plätze herangerückt. Am Samstag bei Aufsteiger Union Berlin soll der nächste Schritt in Richtung Königsklasse gelingen. Im Hinspiel ließen die Rheinländer beim 2:0 in der BayArena nichts anbrennen.

Bayer Leverkusen hat derzeit einen richtig guten Lauf. Die Werkself hat fünf ihrer letzten sechs Pflichtspiele gewonnen, sich ins Viertelfinale des DFB-Pokals gespielt und den Rückstand zu den Qualifikationsplätzen für die Champions League auf zwei Zähler verkürzt. Am Samstag beim Gastspiel an der Alten Försterei will Bayer den Druck auf Dortmund und Gladbach weiter erhöhen. Drei Punkte sind fest eingeplant. Oder jubeln am Ende die Berliner, die in der Rückrunde schon starke sechs Punkte holen konnten? Anstoß ist um 15:30 Uhr.

Union - Bayer im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 15:30 Uhr bei Sky.

Union daheim nur schwer zu knacken

Gleich im ersten Bundesliga-Jahr hat Union Berlin im deutschen Oberhaus bleibenden Eindruck hinterlassen. Die Eisernen sind mit 26 Punkten aus 21 Spielen voll auf Kurs in Richtung Klassenerhalt. Auf Rang elf beträgt der Vorsprung zum Relegationsplatz schon neun Zähler. Größer war der Vorsprung in dieser Saison noch nie. Da lassen sich die kommenden Aufgaben schon mit einem gewissen Selbstverständnis angehen. Die Köpenicker können in der Bundesliga mithalten und auch die großen Klubs an einem guten Tag vor Probleme stellen. Das versucht man nun auch gegen Leverkusen. Der Heimvorteil ist bei Union nicht zu verachten.

Der Aufsteiger hat fünf seiner letzten sechs Heimspiele gewonnen und bei diesen Siegen nicht ein Gegentor zugelassen. Insgesamt ist die Bilanz mit sechs Siegen und vier Niederlagen an der Alten Försterei nicht zu verachten. Mehr Heimsiege holten nur Gladbach (8), Dortmund und die Bayern (je 7). Also, warum sollte da gegen Leverkusen nichts drin sein? Selbst Dortmund und Gladbach mussten sich schon an der Alten Försterei geschlagen geben. Mit Kampf und Leidenschaft will man auch die Leverkusener vor Probleme stellen. Sollte man dagegen so auftreten wie zuletzt beim 0:5 in Dortmund, dann wird es richtig schwierig. Daher will man der Werkself schon von Beginn an den Schneid abkaufen. Trainer Urs Fischer:

Gut zu verteidigen, wird nicht reichen, wir schauen schon auch auf unser Spiel. Es braucht auch ein Spiel mit dem Ball und Mut von unserer Seite, um dann auch im Spiel gewisse Lösungen zu finden.

Fakten zum Spiel:

  • Berlin hat daheim, Leverkusen auswärts noch nie unentschieden gespielt.
  • Bayer hat fünf der letzten sechs Pflichtspiele gewonnen und die beste Zwischenbilanz seit sechs Jahren (37 Punkte).
  • Union holte im eigenen Stadion 18 von 26 Punkten.
  • Leverkusen hat alle drei bisherigen Pflichtspiele gegen Union gewonnen.
  • Leverkusen ist mit 18 Punkten das drittbeste Auswärtsteam der Liga hinter Leipzig (21) und Bayern (20).

Leverkusen so stark wie seit sechs Jahren nicht mehr

In Leverkusen wird man vor dem Aufsteiger sicherlich Respekt haben. Dennoch haben die Gäste aus dem Rheinland die drei Punkte fest eingeplant. Bayer gilt als der große Favorit. Da braucht man nicht drum herum reden. Zumal die letzten Ergebnisse auch richtig stark waren. Zwölf Punkte aus den vergangenen fünf Ligaspielen und noch dazu der Viertelfinal-Einzug im Pokal. Da trifft man übrigens auf Union Berlin. Ein Vorgeschmack, was Bayer dort zu erwarten hat, bekommen die Leverkusen-Profis also schon am Samstag.

Dass es bei Bayer so gut läuft, liegt auch an der Auswärtsstärke in dieser Saison. Mit sechs Siegen und vier Niederlagen sind die Rheinländer die drittbeste Auswärtsmannschaft der Liga. Unter anderem wurden sogar in der Allianz Arena in München drei Punkte mitgenommen. Leverkusen ist drauf und dran, die beste Saison seit sechs Jahren zu spielen. Damals hatte man zu diesem Zeitpunkt sogar noch sechs Punkte mehr auf dem Konto. Am Ende belegte Bayer den vierten Platz. Dieses Saisonziel verfolgen die Rheinländer auch diesmal. Dafür müssen solche Spiele wie gegen einen Aufsteiger unbedingt gewonnen werden. Bisher ließ Leverkusen gegen Union noch nichts anbrennen. Drei Spiele, drei Siege. So darf es aus Sicht der Gäste durchaus weitergehen. Wenn es nicht spielerisch klappt, dann eben mit Kampf, wie Trainer Peter Bosz verdeutlichte:

Mit Union wartet ein anderer Gegner als Dortmund auf uns, mit anderen Qualitäten. Sie haben die vergangenen fünf Heimspiele zu Null gespielt. Das zeigt, dass sie mit ihrer Spielweise sehr gut sind. Es sind also ganz andere Dinge gefragt.

Voraussichtliche Aufstellungen

Union

Gikiewicz

Friedrich, Schlotterbeck, Subotic

Trimmel, Gentner, Andrich, Lenz

Ingvartsen, Bülter

Andersson

Leverkusen

Hradecky

L. Bender, Tah, S. Bender, Sinkgraven

Aranguiz, Amiri

Bellarabi, Havertz, Diaby

Volland

Mein Tipp

Union hat daheim noch nie unentschieden gespielt, Bayer auswärts seit 20 Spielen nicht mehr. Also, was tippt man dann für diese Partie? Ich will es mit einem 1:1 versuchen. Irgendwann müssen diese Serien ja mal enden und die Berliner sind daheim ohnehin nur schwer zu schlagen. Zum Sieg gegen Leverkusen wird es dennoch nicht reichen. Mit einem Punkt können allerdings nur die Köpenicker so wirklich zufrieden sein.
Bundesliga

Weitere Beiträge