Bayer heiß auf Bayern

Bayer heiß auf Bayern

Die Rückrunde in der Bundesliga beginnt am Freitagabend mit dem Spitzenspiel zwischen Bayer Leverkusen und dem FC Bayern. Beide Klubs haben sich mit einer starken Form in die Winterpause verabschiedet. Leverkusen rechnet sich gegen den Rekordmeister durchaus etwas aus. Die Münchner wollen hingegen keinen Zweifel an ihrer Dominanz aufkommen lassen.

Bayer gegen Bayern: Die viel zu lange Winterpause ist endlich vorbei. Ab Freitag rollt in der Bundesliga wieder der Ball. Der Auftakt hat es gleich in sich. Der Tabellenvierte aus Leverkusen empfängt Spitzenreiter und Titelverteidiger Bayern München. Das Hinspiel in München ging mit 3:1 an den Rekordmeister. In der BayArena gab es für den Branchenprimus aber schon seit längerer Zeit keinen Sieg mehr. Leverkusen ist fest entschlossen, dass sich diese Serie noch etwas fortsetzen wird.

Bayer seit 14 Pflichtspielen ungeschlagen

Den direkten Vergleich in der Liga sollten wir mal außen vor lassen. Dieser geht mit 45 Siegen, 16 Unentschieden und nur 16 Niederlagen klar an die Münchner. Besser sieht es da für die Leverkusener schon aus, wenn man sich nur die letzten Duelle in der BayArena betrachtet. Dort hat Bayer 04 nämlich die letzten vier Vergleiche nicht mehr verloren. Dreimal reichte es zu einem Unentschieden, einmal nahm man sogar einen Sieg mit.

Zudem blieben die Münchner schon dreimal in Folge in Leverkusen ohne eigenen Treffer. Das stimmt zuversichtlich. Darüber hinaus hat die Werkself die letzten 14 Pflichtspiele nicht mehr verloren. Zuletzt ging man beim 1:2 am 5. Spieltag gegen die Hertha mit einer Niederlage vom Platz. Nimmt Leverkusen auch am Freitag wieder mindestens einen Punkt mit, gibt es für die Doppelte Chance eine Quote von 1,89. Trifft erneut nur maximal eine Mannschaft, dann 2,15.

Außerdem gibt es da noch eine interessante Statistik, die den Leverkusenern Mut machen sollte. Seit acht Spielzeiten konnten die Bayern nicht mehr beide Spiele gegen die Rheinländer gewinnen. Das Hinspiel ging ja bekanntlich mit 3:1 für die Münchner aus … Es ist also doch einiges möglich für Leverkusen. Übrigens sieht das auch Shootingstar Leon Bailey so: „Wir haben schon Er­war­tun­gen an das Spiel. Bay­ern ist einer der bes­ten Teams der Welt, aber wir sind in guter Form.“ Kann man so stehenlassen.

Keine Hoffnung für die Konkurrenz?

Allerdings trifft das auch auf die Bayern zu. Bis auf den Patzer in Mönchengladbach (1:2) eilen die Münchner unter Jupp Heynckes weiter von Sieg zu Sieg. Genauer gesagt waren es deren 15 in 16 Pflichtspielen. Der Vorsprung auf die Konkurrenz in der Liga beträgt schon wieder elf Punkte. Und die Rivalen brauchen sich gar nicht erst Hoffnung machen, dass der Titelverteidiger an der Spitze Schwäche zeigt.

„Das ist ein ganz wichtiges Spiel. Da kann man gleich zeigen, dass für die Konkurrenz nichts zu holen ist“, kündigte Jerome Boateng an. Einen Holperstart wie zu Beginn der Saison kann man diesmal nämlich gar nicht gebrauchen. „Wenn man schlecht startet, ist man im zweiten Spiel schon unter Druck. Wenn es dann auch nicht so gut läuft, geht es ganz schnell.“ Also alles auf Sieg wieder. Die Quote dafür: 1,6.

Den Rückrundenstart haben die Bayern in den letzten Jahren oftmals verschlafen. Wenn man das so bezeichnen kann. Im Schnitt holten sie am 18. Spieltag 1,7 Punkte. In den anderen Bundesliga-Spielen sind es dagegen 2,0. Außerdem ist die Bilanz gegen Bayer 04 seit 2009 für bayrische Verhältnisse noch ausbaufähig. Leverkusen punktete in neun von 17 Duellen. Also über die Hälfte.

Personell wird’s besser

Da sollte man in der BayArena schon in Bestbesetzung antreten. Das können die Münchner auch fast. Nur Manuel Neuer und Thiago fallen weiterhin aus. Die zuletzt angeschlagenen Mats Hummels, Joshua Kimmich und Robert Lewandowski konnten wieder voll trainieren. Ob sie zum Einsatz kommen, ist aber noch offen. Für Lewandowski steht mit Sandro Wagner zumindest schon der ersehnte Backup bereit. Wagner traf für die Bayern bereits beim 6:0-Testspielsieg gegen Al-Ahli. Er könnte möglicherweise schon von Beginn an auf dem Platz stehen. Bei Leverkusen sind alle Leistungsträger wieder mit dabei. Die Bundesliga bei ODDSET

Statistiken:

Die letzten 5 Spiele:

Leverkusen

S 1:0 Gladbach (Pokal)
U 4:4 Hannover (Liga)
S 1:0 Bremen (Liga)
S 2:0 Stuttgart (Liga)
U 1:1 Dortmund (Liga)

Die letzten Duelle

3:1 FC Bayern – Leverkusen
0:0 Leverkusen – FC Bayern
2:1 FC Bayern – Leverkusen
0:0 Leverkusen – FC Bayern
3:0 FC Bayern – Leverkusen

FC Bayern

S 2:1 Dortmund (Pokal)
S 1:0 Stuttgart (Liga)
S 1:0 Köln (Liga)
S 1:0 Frankfurt (Liga)
S 3:1 Paris (CL)

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Leverkusen: Leno – Tah, S. Bender, Retsos – Aranguiz, Kohr, Wendell, Havertz – Bailey, Volland, Brandt

FC Bayern: Ulreich – Rafinha, Süle, Boateng, Alaba – Robben, Müller, Vidal, Martinez, Coman – Wagner

Mein Tipp:

Reisen nach Leverkusen waren für die Bayern in den vergangenen Jahren nie leicht. Auch diesmal wartet auf das Heynckes-Team wieder ein hartes Stück Arbeit. Ich glaube, dass es für den Rekordmeister nicht zum Sieg in der BayArena reichen wird. Mit einem Unentschieden können beide Klubs zufrieden sein. Ich tippe ein 1:1. Das bringt eine Quote von 6,5. Weniger als 2,5 Tore: 2,15.

Teile den Beitrag mit Fans:

Bundesliga

Weitere Beiträge