Zwickau – Cottbus: erster Derby-Sieg für den FSV seit 1994?

Zwickau – Cottbus: erster Derby-Sieg für den FSV seit 1994?

In der Hinrunde behielt Energie zuhause gegen Zwickau mit 2:1 knapp die Oberhand. Nun wollen die Sachsen den Spieß umdrehen und zum ersten Mal gegen Cottbus seit 1994 gewinnen. Damals siegte man im Rahmen der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga zweimal.

Anfang Oktober 2018 war Zwickau in Cottbus durch Mike Könnecke mit 1:0 in Führung gegangen. Mit dem Halbzeitpfiff glich Marcelo Costa für Energie aus. Nach 60 Minuten erzielte Streli Mamba den Siegtreffer für die Lausitzer.

Das Match war das erste direkte Duell zwischen Energie und dem FSV nach gut zwanzig Jahren. In der Zweitliga-Saison 1997/1998 war man zweimal aufeinandergetroffen. 1:2 und 0:0 waren die Ergebnisse aus Zwickauer Sicht. In der Aufstiegsrunde zur 2. Liga vier Jahre zuvor hatten wiederum die Sachsen zweimal die Nase vorne: 3:0 siegten sie bei den Lausitzern, 3:1 dann zuhause.

Es war der bis heute letzte Sieg für den FSV über Energie. Das ist ungewöhnlich. Denn die Gesamtbilanz zwischen beiden Teams spricht klar für die Sachsen: 8 Siege konnte man vor allem zu Zeiten der DDR-Oberliga einfahren. Dazu kommen drei Unentschieden. Nur zwei Spiele gewann Energie – darunter das Hinspiel im Oktober 2018.

Zwickau – Cottbus im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 19 Uhr im MDR und rbb.

Zwickau will ersten Sieg über Energie seit 1994 (Quote: 2,15)

Beim Ost-Derby gegen Cottbus geht es für Energie und den FSV um den Klassenerhalt. Vor dem Spiel hat Zwickau drei Punkte mehr auf dem Konto und steht auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Nach Niederlagen Anfang März gegen Lotte (0:2) und bei Spitzenreiter Osnabrück (0:3) punktete Zwickau zuletzt. Gegen den KFC Uerdingen gab es zuhause ein 2:0. Beim Tabellenletzten VfR Aalen kam man jedoch nicht über ein 1:1 hinaus.

Nun will man sich die verlorenen Punkte mit einem Sieg gegen Cottbus wiederholen. Es wäre der erste Dreier gegen die Lausitzer seit 1994. Mike Könnecke trauert dem Spiel gegen Aalen noch nach, fordert aber, dass seine Mitspieler an die guten ersten 45 Minuten gegen die Schwaben anknüpfen:

„Aufgrund der 1. Halbzeit, wo wir sehr viel investiert haben und das zweite und dritte Tor hätten nachlegen müssen, wäre alles gegessen gewesen. Das haben wir leider nicht gemacht. Wir haben zwei Punkte verloren, das müssen wir uns ankreiden. Wir müssen jetzt weitermachen, genauso wie in der ersten Halbzeit, dann holen wir auch die nötigen Punkte für den Klassenerhalt.“

Cottbus: Mit Sieg Befreiungsschlag im Abstiegskampf? (Quote: 2,95)

Aufsteiger Energie steht derzeit auf einem Abstiegsplatz. Zuletzt holte man in Unterhaching einen Punkt beim 0:0. Zuhause verlor man aber mit 0:2 gegen den Tabellenzweiten Karlsruhe. Davor fuhren die Lausitzer jedoch zwei wichtige Dreier in Halle (3:2) und zuhause gegen Preußen Münster (3:0) ein.

Drei solche Big Points will man auch am Montag in Zwickau holen. Dabei setzt man auf die zuletzt gezeigten starken Auswärtsleistungen. Aus den vergangenen drei Partien auf des Gegners Platz holte das Team fünf Punkte. Kein Match ging verloren. So soll es weitergehen, findet Felix Geisler. Er freute sich besonders über den Punkt bei Unterhaching:

„Es ist ein gewonnener Punkt für uns. Vor allem in der 2. Halbzeit haben wir es recht gut gemacht und uns Chancen erarbeitet. Unter dem Strich ist es ein gerechtes Unentschieden. Im nächsten Spiel in Zwickau greifen wir wieder an und wollen drei Punkte holen.“

Statistiken

Letzte 5 Spiele

FSV Zwickau

Energie Cottbus

Letzte 5 direkte Duelle

BegegnungErgebnisWettbewerb
Energie Cottbus – FSV Zwickau2:13. Liga 2018/2019
Energie Cottbus – FSV Zwickau2:12. Bundesliga 1997/1998
FSV Zwickau – Energie Cottbus0:02. Bundesliga 1997/1998
FSV Zwickau – Energie Cottbus3:1Aufstiegsrunde 2. Bundesliga 1994
Energie Cottbus – FSV Zwickau0:3Aufstiegsrunde 2. Bundesliga 1994

Voraussichtliche Aufstellungen

Zwickau

Brinkies – Barylla, Wachsmuth, Gaul, Lange – Frick, Reinhardt – Schröter, Könnecke, Miatke – König.

Cottbus

Rauhut – Weidlich, Müller, Matuwila, Holthaus – Bohl, Gjasula – Hemmerich, Geisler – Freitas, Mamba.

Mein Tipp

Zwickau will unbedingt den ersten Sieg über Energie seit 1994. Das schafft der FSV letztendlich auch mit dem knappen 1:0 – bei einer Quote von 6,0.

Weitere Beiträge