Uerdingen – Mannheim: Rückkehr in die 80er

Uerdingen – Mannheim: Rückkehr in die 80er

Zwischen 1983 und 1990 duellierten sich Uerdingen und Waldhof regelmäßig in der Bundesliga. Doch danach verließen beide das Fußball-Oberhaus. Und auch die Frequenz der direkten Aufeinandertreffen ließ stark nach. Nun stehen sich beide Teams in der 3. Liga gegenüber. Wer siegt im 80s-Duell?

Wer vom Duell Uerdingen gegen Waldhof hört, denkt unweigerlich an die Achtziger. Damals waren beide Teams gestandene Bundesligisten und duellierten sich dort in der Grotenburg-Kampfbahn oder dem Südwest-Stadion zu Ludwigshafen. Aus der Kampfbahn ist inzwischen das Grotenburg-Stadion geworden. Und Waldhof spielt nun in Mannheim, im Carl-Benz-Stadion.

Am Montag treffen beide Traditionsteams nun erstmals in der 3. Liga aufeinander. Doch für das letzte Duell muss man gar nicht in die glorreichen Achtziger zurückblicken. In der Relegation zur 3. Liga kam es zur Begegnung zwischen beiden Teams. Damals setzte sich der KFC mit 1:0 und 2:0 durch, wobei das Rückspiel für die Krefelder gewertet wurde. Beim Stande von 2:1 für Uerdingen war das Spiel wegen des Abbrennens von Feuerwerkskörpern abgebrochen worden.

Sportlich spricht die Bilanz zwischen beiden Teams leicht für die Gastgeber: Uerdingen gewann insgesamt neun Partien, Mannheim sieben. Dazu kommen acht Unentschieden. Zuhause ist die Bilanz für die Krefelder: 6 Siege, 4 Remis, 2 Niederlagen.

Uerdingen – Mannheim im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 19 Uhr bei MagentaSport.

Uerdingen möchte gegen Waldhof nachlegen

Am vergangenen Wochenende hat sich der KFC Luft im Abstiegskampf verschafft. Nach sechs Liga-Spielen ohne Sieg gewannen die Krefelder beim FSV Zwickau mit 2:1. Der Siegtreffer gelang Christian Dorda dabei erst in der zweiten Minute der Nachspielzeit. Entsprechend happy war Coach Heiko Vogel:

„Wir haben verdient gewonnen und dabei alle Höhen und Tiefen eines Spiels erlebt. Zwar hätten wir das zweite Tor früher machen können, sind aber endlich belohnt worden. Wir haben gezeigt, dass wir den Sieg mehr wollten. Die Jungs haben das Herz in die Hand genommen und einfach mal drauf gehalten. In unserer Situation hätte die Art und Weise, wie der Sieg zustande kam, nicht besser laufen können.“

Der Dreier soll nun eine Initialzündung für die nächsten Aufgaben werden. Am besten schon gegen Waldhof. Und dort ist der KFC zum Punkten gezwungen. Durch das 2:1 in Zwickau hatte Uerdingen zwar die Abstiegsränge verlassen. Weil die Konkurrenz aber an diesem Wochenende bereits Zählbares geholt hat, steht man nun vor dem Heimspiel gegen Waldhof auf dem Relegationsplatz.

Waldhof will Würzburg-Dämpfer vergessen machen.

Nach ligaübergreifend 29 Partien ohne Niederlage gab es am vergangenen Spieltag mal wieder eine Pleite für Mannheim. Mit 1:2 verlor das Team von Trainer Bernhard Trares zuhause gegen die Würzburger Kickers. Für Mittelfeldspieler Dorian Diring war die Pleite jedoch kein Beinbruch. Er fordert aber eine Steigerung in Uerdingen:

„Wir hatten keinen guten Tag und haben verdient verloren. Wir hatten zu viele selbstverschuldete Ballverluste und haben den Gegner dadurch zum Kontern eingeladen. Gegen Uerdingen müssen wir uns mehr Chancen herausspielen und die Passquote erhöhen. Unser Ziel ist es, ein gutes Spiel abzuliefern und die Heimreise mit Punkten im Gepäck anzutreten.“

Mit einem Sieg würden die Mannheimer Anschluss zu den Aufstiegsplätzen halten. Dann wären es nur drei Zähler auf Platz zwei bzw. drei. Durch einen Dreier würde man auch erstmals seit 1997 wieder gegen Uerdingen gewinnen. Damals siegten die Waldhöfer mit 1:0 in der 2. Bundesliga. Der letzte Sieg in Krefeld ist sogar noch länger her: Am 3. Dezember 1993 siegte Mannheim dort mit 2:1.

Statistiken

Letzte 5 Spiele

KFC Uerdingen 05

SV Waldhof Mannheim

Letzte 5 direkte Duelle

BegegnungErgebnisWettbewerb
SV Waldhof Mannheim – KFC Uerdingen 050:2 (Wertung nach Spielabbruch) Drittliga-Relegation 2018
KFC Uerdingen 05 – SV Waldhof Mannheim1:0Drittliga-Relegation 2018
SV Waldhof Mannheim – KFC Uerdingen 051:02. Bundesliga 1996/1997
KFC Uerdingen 05 – SV Waldhof Mannheim4:12. Bundesliga 1996/1997
SV Waldhof Mannheim – KFC Uerdingen 052:02. Bundesliga 1993/1994

Voraussichtliche Aufstellungen

Uerdingen

Königshofer – Bittroff, Steurer, Lukimya, Dorda – Kirchhoff – Mbom, Evina, Rodriguez, Pflücke – Boere.

Mannheim

Königsmann – Conrad, Seegert, Schultz, Marx – Schuster, Christiansen – Diring, Korte, Deville – Koffi.

Mein Tipp

Uerdingen hat durch den Sieg gegen Zwickau Blut geleckt. Mannheim möchte nach dem Ende der niederlagenlosen Serie nicht die nächste Pleite einfahren. Das führt zu einem Remis. Der erste Waldhof-Sieg seit 1997 über Uerdingen muss weiter warten.

Weitere Beiträge