Setzt sich Zwickau gegen Karlsruhe vom Tabellenkeller ab?

Setzt sich Zwickau gegen Karlsruhe vom Tabellenkeller ab?

Nachholspiel in der 3. Liga: Der FSV Zwickau empfängt Aufstiegsfavorit Karlsruher SC. Die Sachsen benötigen Punkte gegen den Abstieg, die Gäste aus Baden wollen hoch in die 2. Bundesliga.

Zwickau – Karlsruhe mit Verspätung

Eigentlich wollte der KSC bereits am 27. Januar in Zwickau ran. Doch der Schnee machte den beiden Drittligisten einen Strich durch die Rechnung. Maximal ein Duell im Schneeschuhwandern und in der Langlaufloipe wäre im Stadion möglich gewesen. Aber da selbst das für die Zuschauer wegen der verschneiten Tribünen zu gefährlich gewesen wäre, wurde das Match auf diesen Dienstag verschoben.

Zwickau punktet in Karlsruhe

In der Hinrunde gab es dieses Duell bereits am 2. Spieltag. Während zuvor Gastgeber Karlsruhe mit einem 1:1 in Braunschweig in die neue Saison gestartet war, hatten die Zwickauer schon 3 Punkte auf dem Konto. Die Sachsen eröffneten das Spieljahr mit einem 2:0-Heimsieg über Halle. In Baden wurden dann die Punkte geteilt. Zwar gingen damals die Schwäne in der 57. Minute durch Davy Frick in Führung. Aber KSC-Knipser Anton Fink kannte keine Gnade – quasi mit dem Schlusspfiff erzielte er den Ausgleich. Dabei war er erst 10 Minuten zuvor erst für Saliou Sane eingewechselt worden. Danach ging die Formkurve auseinander. Während sich die Karlsruher mit 43 Punkten mittlerweile auf Platz 2 befinden, ist der FSV mit 25 Punkten in den Tabellenkeller abgerutscht. Nur einen Zähler Vorsprung hat die Truppe von Coach Joe Enochs auf den Relegationsplatz. Der KSC dagegen wäre mit einem Dreier bis auf einen Punkt dran an Spitzenreiter Osnabrück.

Zwickau – KSC im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 19 Uhr bei Magenta Sport.

Zwickau mit Problemen | Siegquote 3,75

Coach Enochs hat Personalprobleme. Zuletzt bei der 0:1-Pleite bei Fortuna Köln verlor man zum dritten Mal in Serie. Zu allem Überfluss musste auch noch Orrin McKinze Gaines II (81.) frühzeitig mit Gelb-Rot in die Kabine. Nico Antonitsch holte sich die 5. Gelbe ab. Damit kommen zu den 3 Langzeitverletzten Bickel, Hodek und Mäder zwei weitere Ausfälle dazu. Und das nach einer Negativ-Serie von drei Pleiten in Folge ohne eigenen Treffer.

Karlsruhe im Soll | Siegquote 1,85

Die Badner sind mit einem Auswärtsspunkt und einem Heimsieg gut aus der Winterpause gekommen. Damit schraubte das Team von Trainer Alois Schwarz seine positive Serie auf 10 Spiele ohne Niederlage! Die letzte Pleite war am 21. Oktober zuhause gegen Wehen Wiesbaden (2:5).

Spannende Zahlen

  • Geizig: Der FSV hat erst 25 Treffer erzielt. Es gibt nur 3 Drittligisten, die noch seltener getroffen haben.
  • Sparsam: Der KSC hat mit 22 Gegentoren die drittbeste Abwehr der Liga. Allerdings haben die Zwickauer auch nur drei Treffer mehr kassiert als der Aufstiegsaspirant.
  • Erfolge: Die Sachsen feierten 6 Siege, der KSC hat doppelt so oft gefeiert. Bei den Unentschieden liegen die beiden mit je 7 gleichauf.

Statistiken

Letzte 5 Spiele

FSV

KSC

Die 3 Duelle

WannWoWerWie
08/20183LKSC – FSV1:1
04/20183LFSV – KSC2:4
11/20173LKSC – FSV1:0

Bilanz

Noch ist Zwickau sieglos gegen den KSC.

Spiele gesamt
0 Zwickauer Siege
1 Remis
2 KSC-Siege

Voraussichtliche Aufstellungen

Zwickau

Brinkies

Barylla, Wachsmuth, Gaul, Lange

Schröter, Reinhardt, Frick, Miatke

Könnecke, König

 

KSC

Uphoff

Thiede, Kobald, Pisot, Roßbach

Camoglu, Groiß, Wanitzek, Lorenz

Pourie, Fink

Mein Tipp

Die Sachsen wollen unbedingt ihren freien Fall stoppen, die Karlsruher dagegen möchten den Ausrutscher des Tabellenführers Osnabrück ausnutzen. Die auswärts noch ungeschlagenen Badner bleiben weiter in der Fremde unbesiegt. Ich erwarte, dass sie sämtliche Punkte aus dem Osten mit nach Hause nehmen. Mein Tipp:
Der KSC gewinnt – Quote 1,85.

Weitere Beiträge