HFC – RWE: Schwere Aufgabe für Erfurt

HFC – RWE: Schwere Aufgabe für Erfurt

Zum Rückrundenstart empfängt der Hallesche FC am Samstag Rot-Weiß Erfurt. Für die Gäste wird das Gastspiel im Erdgas-Sportpark gleich eine richtige Bewährungsprobe. Halle will sich mit drei Punkten auf den Relegationsplatz schieben. Erfurt hängt weiter im Tabellenkeller fest.

Anstoß: Sa., 28. Jan. 2017 | 14:00 Uhr

Vorschau | Statistiken | Wett-Tipps | Voraussichtliche Aufstellungen | Prognose

Die Reise nach Halle hätten sich die meisten Mannschaften in der 3. Liga in dieser Saison eigentlich sparen können. Der HFC ist als einziges Team vor den eigenen Fans noch ungeschlagen. In zehn Spielen holten sie starke 22 Punkte. Bestwert in der Liga. Jetzt versucht am Samstag Rot-Weiß Erfurt sein Glück. Obwohl schon das Hinspiel mit 0:3 verloren wurde, rechnet man sich bei RWE durchaus etwas aus. Angesichts der Tabellensituation sollten die Erfurter auch mindestens einen Punkt mitnehmen. Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze beträgt nur zwei Zähler.

Erfurt schießt keine Tore

Trainer Stefan Krämer, der in Halle auf Mittelfeldspieler Maik Baumgarten und Offensivmann Daniel Brückner verzichten muss, sagte auf der Pressekonferenz zum Spiel: „Ich kann nicht sagen, mit welchem Ergebnis wir da zurückkommen. Ich kann nur sagen, dass ich mir sehr sicher bin, dass wir eine bessere Leistung abliefern als im ersten Spiel gegen Halle.“

Dazu muss Erfurt in der Offensive endlich besser in Fahrt kommen. Lediglich 16 Treffer haben die Thüringer in der Hinrunde erzielt. Lediglich Mainz II (14) war beim Torabschluss noch harmloser. „Leider sind wir da oft zu verspielt gewesen, zu zögerlich. Aber wir werden diesmal sehr gierig sein“, versprach Rechtsaußen Okan Aydin.

Ansonsten wird sich der Abwärtstrend bei den Erfurtern wohl ungebremst fortsetzen. RWE hat vier seiner letzten fünf Ligaspiele verloren. Woran es lag? Mit zehn Gegentreffern sicherlich auch an der Defensive, aber Offensiv haben sich die Erfurter mit vier Toren ebenfalls vornehm zurückgehalten.

HFC mit beeindruckender Heimbilanz

Eine Mannschaft wie Halle wird solche Nachlässigkeiten eiskalt ausnutzen. Vor allem zu Hause. Der HFC hat die erfolgreichste Hinrunde der Vereinsgeschichte hingelegt. Nur zwei Zähler trennen den Klub vom Relegationsplatz. Entsprechend wurde der Klub auch auf dem Transfermarkt nicht mehr aktiv. Manager Ralph Kühne und Trainer Rico Schmitt vertrauen den bisherigen Spielern.

Warum auch nicht? Halle hat von den letzten 14 Ligaspielen nur eines verloren. Das Selbstvertrauen könnte kaum größer sein. Auch die Ausfälle von Stammspieler Stefan Kleineheismann und Klaus Gjasula treiben Schmitt keine Sorgenfalten ins Gesicht.

Durch die starken Leistungen in der Hinrunde steigen aber auch die Erwartungen an die Mannschaft. Mit diesem Druck müssen die Spieler nun umgehen. „Die Fans erwarten, dass wir, gerade zu Hause, gleich an die Leistungen der Hinrunde anknüpfen“, warnte Schmitt und schob hinterher: „Ich bin überzeugt davon, dass wir ein gutes Spiel machen werden.“

Statistiken:

Die 5 letzten Spiele:

Halle:

S 9:0 Westerhausen (Landespokal)

U 0:0 Kiel (Liga)

U 1:1 Wehen-Wiesbaden (Liga)

S 2:0 Werder II (Liga)

N 0:1 Magdeburg (Liga)

Erfurt:

N 1:2 Großaspach (Liga)

N 1:2 Rostock (Liga)

S 1:0 Regensburg (Liga)

N 1:2 Chemnitz (Liga)

N 0:4 Münster (Liga)

Der direkte Vergleich (Liga):

4 Siege Halle, 1 Unentschieden, 4 Siege Erfurt

Wett-Tipps: Hättest Du’s gewusst?

  • Halle hat nur 1 der letzten 14 Ligaspiele verloren und konnte 7 davon zu Null spielen, in den letzten 8 Partien ließen die Saalestädter nur 2 Gegentore zu.
  • Erfurt verlor 4 der letzten 5 Ligaspiele und erzielte dabei nur 4 Tore – in jedem der letzten 4 Spiele gelang genau 1 Treffer.
  • Halle ist seit 4 Spielen gegen Erfurt ungeschlagen (3 Siege, 1 Remis)

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Halle: Bredlow - Brügmann, Schilk, F. Franke, Baumgärtel - Fennell, Diring - Ajani, Pfeffer, Lindenhahn – Pintol

Erfurt: Klewin - Odak, Menz, Erb, Sumusalo - Vocaj, Nikolaou - Uzan, Tyrala, Aydin – Kammlott

Mein Tipp:

Halle wird auch zum Rückrundenstart vor heimischer Kulisse ungeschlagen bleiben. Der HFC will sich unbedingt den Aufstiegsrängen annähern und entsprechend werden sie auch auftreten. Das Spiel gegen Erfurt ist wie schon in der Hinrunde eine klare Angelegenheit. Diesmal gewinnen die Hausherren mit 3:1.

Teile den Beitrag mit Fans:

Weitere Beiträge