Halle zuversichtlich nach Braunschweig zum Topspiel

Halle zuversichtlich nach Braunschweig zum Topspiel

Am Samstag gibt es in der 3. Liga ein besonderes Schmankerl. In Braunschweig steigt das Verfolgerduell zwischen der Eintracht und Halle. Beide Klubs haben nur einen Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Unterhaching. Die Gäste wollen drei Punkte mitnehmen. Braunschweig erstmals nach zwei Spielen wieder gewinnen. Die Chancen stehen 50:50.

Die 3. Liga ist auch in diesem Jahr wieder richtig hart umkämpft. An der Spitze liegen zwischen Unterhaching auf Platz eins und Ingolstadt auf Rang sieben nur sechs Punkte. Mittendrin die Aufstiegsanwärter aus Braunschweig und Halle. Die beiden Klubs trennen lediglich 180 Kilometer voneinander. In der Tabelle ist es gerade einmal eine Tordifferenz von drei Treffern. Beide sind richtig stark gestartet. Nun kommt es am Samstag im Eintracht-Stadion zum direkten Duell. Die Braunschweiger haben mit dem HFC noch eine Rechnung offen. Vergangene Saison haben sie beide Vergleiche verloren. Nach zwei sieglosen Spielen in Folge will man nun wieder voll punkten. Auch Halle musste sich zuletzt mit einem 2:2 gegen Münster zufriedengeben. Anstoß ist um 14:00 Uhr.

Braunschweig - Halle im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 14:00 Uhr bei Magenta TV.

Braunschweig daheim mit Problemen

Eigentlich kann man mit der bisherigen Saison in Braunschweig ganz zufrieden sein. Aber irgendwie doch nicht so ganz, denn während man auswärts schon 13 Punkte aus fünf Spielen holte, läuft es daheim noch nicht so wie geplant. Im Eintracht-Stadion kassierten die Niedersachsen bisher die einzigen beiden Niederlagen der Saison. Erst ein 0:3 gegen Duisburg, dann ein 1:2 gegen Hansa Rostock. Die erhoffte Reaktion blieb dann sogar auswärts aus. Beim starken Aufsteiger Viktoria Köln mussten sich die Braunschweiger mit einem Unentschieden (0:0) zufriedengeben.

Die Eintracht ist also seit zwei Spielen sieglos. Und jetzt wartet mit Halle ein Gegner, den man bisher in der Liga noch überhaupt nicht besiegen konnte. Die einzigen beiden Duelle gab es in der vergangenen Saison. Beide Spiele wurden mit 0:1 verloren. Einzig im Pokal konnte sich Braunschweig mal mit 1:0 durchsetzen. Da ist also noch was gutzumachen für den deutschen Meister von 1967.

Die Chancenauswertung gegen Halle muss besser werden, als das in den vergangenen Wochen der Fall war. In Köln war die Chance auf den Sieg durchaus vorhanden, vorne ließ die Eintracht aber zu viel liegen. Mit 19 Treffern zählen die Braunschweiger nach wie vor zu den offensivstärksten Teams der Liga. In den letzten beiden Spielen zappelte das Leder aber lediglich einmal im Kasten des Gegners.

Fakten zum Spiel:

  • Braunschweig und Halle trennen in der Tabelle nur drei Tore voneinander.
  • Die Eintracht hat zwei von vier Heimspielen verloren.
  • Halle hat die letzten drei Auswärtsspiele gewonnen.
  • Alle drei Duelle endeten mit lediglich einem Tor. Halle gewann in der 3. Liga zweimal mit 1:0, Braunschweig im Pokal.
  • Beide Klubs spielten am letzten Spieltag nur unentschieden.

Für Halle ist ein Punkt nicht genug

Bei den Gästen aus Halle sieht es etwas anders aus. Die holten daheim zehn, auswärts neun Punkte. Der HFC tritt sowohl im eigenen Stadion als auch in der Ferne richtig konstant auf. Einzig beim KFC Uerdingen konnte Halle in dieser Saison auswärts nichts mitnehmen. Das war gleich am 1. Spieltag (0:1). Seitdem gelangen drei Siege in Folge. Sogar bei der SpVgg Unterhaching wurde mit 3:0 gewonnen. Zudem wurden die Top-Teams Ingolstadt (3:2) und Viktoria Köln (2:0) rasiert. Klar, dass man sich da auch bei der Eintracht was ausrechnet.

Das 2:2 gegen Münster zuletzt darf dabei keine Rolle spielen. Man kann ja nicht jedes Spiel gewinnen und die Art und Weise, wie dieses Remis zustande kam, war ohnehin recht kurios. Abgehakt. Halle zählt auch in dieser Saison wieder zu den stärksten Mannschaften der Liga. Und Braunschweig ist der perfekte Gegner, das einmal mehr zu bestätigen.

Offensiv kann Halle mit Braunschweig durchaus mithalten. Wie die Eintracht haben sie in dieser Saison schon 19 Tore erzielt. Warum man aber trotzdem vor den Niedersachsen in der Tabelle rangiert, ist schnell erklärt: Die Defensive des HFC ist die beste der Liga. Erst acht Gegentore in neun Spielen. Schon letzte Saison biss sich die Eintracht an der HFC-Defensive die Zähne aus. Das kann sich aus Sicht der Gäste nun gern wiederholen. Trainer Torsten Ziegner erwartet ein Spiel auf Augenhöhe, hat aber klare Vorstellungen vom Ergebnis:

Wir wollen es gewinnen. Wir fahren nicht nach Braunschweig und hoffen, dass wir irgendwas mitbringen.

Statistiken

Letzte 5 Spiele

Eintracht Braunschweig

Hallescher FC

Letzte 5 Duelle

BegegnungErgebnisWettbewerb
Halle – Braunschweig1:03. Liga 18/19
Braunschweig – Halle0:13. Liga 18/19
Halle – Braunschweig0:1DFB Pokal 15/16

Bilanz

Alle Pflichtspiele zwischen Braunschweig und Halle:

Spiele gesamt
Siege BTSV: 1
Remis: 0
Siege HFC: 2

Voraussichtliche Aufstellungen

Braunschweig

Fejzic

Becker, Nkansah, Ziegele

Kessel, Pfitzner, Wiebe, Kammerbauer

Otto

Bär, Proschwitz

Halle

Eisele

Göbel, Vollert, Mai, Landgraf

Bahn, Jopek, Guttau

Drinkuth

Sohm, Boyd

Mein Tipp

Da treffen zwei richtig starke Offensivreihen aufeinander. Erfahrungsgemäß fallen zwischen Braunschweig und Halle aber kaum Tore. Ich denke, dieser Trend wird sich am Samstag fortsetzen. Da ich mich auf keinen Favoriten festlegen möchte, tippe ich auf ein 0:0 und 0-1 Tor im Spiel .

Weitere Beiträge