Entert Braunschweig die Hansa-Kogge?

Entert Braunschweig die Hansa-Kogge?

Freitagabend, 3. Liga – na klar, Braunschweig ist dabei. Dieses Mal muss die Eintracht bei Hansa Rostock ran. Beide Klubs wollen in dieser Spielzeit oben mitmischen, aber wem gelingt es?

Wie bereits am ersten Spieltag der 3. Liga muss Eintracht Braunschweig auch am 2. Spieltag schon am Freitagabend ran. Der Zweitliga-Absteiger reist 300 Kilometer hoch an die Ostseeküste. Dort wollen die Blau-Gelben die Hansa-Kogge entern. Während die Braunschweiger mit einem 1:1 gegen Aufstiegsaspirant Karlsruhe in die Saison starteten, gabs für Rostock eine herbe Enttäuschung. Mit einer 0:3-Klatsche kehrte man vom Aufsteiger Energie Cottbus zurück. Bei einer weiteren Niederlage würde die Hansa-Kogge schon mächtig Schräglage bekommen.

Heimstarke Rostocker

„Wir sind sehr ambitioniert, aber nervös werden wir deswegen nicht“, sieht sich Hansa-Coach Pavel Dotchev nach der Pleite in Cottbus keineswegs unter Druck. Allerdings könnte der sehr schnell kommen. Jedoch haben sie die letzten vier Heimspiele nicht gegen Braunschweig verloren: 3 Siege, 1 Unentschieden. Sollte diese Bilanz nicht weiter gesteigert werden, kann es immerhin nicht am Rasen liegen. Das Ostseestadion hat in der Sommerpause einen neuen Belag erhalten. Etwa 100.000 Euro dürfte der gekostet haben. Hansas Schatzmeister konnte knapp 40.000 vom Verkauf des alten Rasens dazusteuern. Denn von dem konnten Fans Ende der letzten Saison Stücke für knapp 20 Euro erwerben. Fast 2000 haben mitgemacht. Die werden jetzt auch wieder wie eine Mauer hinter ihrer Mannschaft stehen.

Braunschweig: stolzer Trainer

„Ich bin stolz auf meine Mannschaft, wenn ich sehe, wie sie in die 3. Liga reingekommen ist“, erklärte Braunschweigs Coach Henrik Pedersen nach dem 1:1 gegen den KSC. „Wir haben gute Sachen gesehen, aber natürlich auch Dinge, bei denen wir klar besser werden müssen. Daran haben in dieser Woche gearbeitet“, blickt der Löwen-Trainer auf die letzten Tage zurück. In denen hat er seine Jungs immer wieder daran erinnert, dass der kommende Gegner Rostock wesentlich stärker ist, als es das 0:3 in Cottbus vermuten lässt. Die Mannschaft von Hansa sei stark am Ball und spielerisch gut. Auch sie werde erheblichen Widerstand leisten – ähnlich wie zuletzt der KSC. Doch da seien seine Jungs „aber gut damit umgegangen“, sagte Pedersen.

Statistik

Rostock, letzte 5

Letzte 5 Duelle

JahrLigaDuellERG
2012 2.LEintracht-Hansa3:2
20112L.Hansa-Eintracht0:0
20113.LEintracht-Hansa2:1
20103.LHansa-Eintracht2:1
20072.LEintracht-Hansa1:1

Braunschweig, letzte 5

Voraussichtliche Aufstellungen

Hansa: Gelios – Rankovic, Bülow, Riedel, Scherff – Wannenwetsch – Breier, Bischoff, Biankadi – Königs, Soukou

Eintracht: Engelhardt – Amundsen, Tingager, Burmeister, Kijewski – Becker, Thorsen, Fürstner – Franjic, Hofmann, Bulut

Meine Prognose

Entern die Braunschweiger die Hansa-Kogge, so könnten sie immerhin für eine Nacht auch die Tabellenspitze erobern. Ein weiteres Ziel, für das sich die Blau-Gelben bestimmt gerne voll ins Zeug legen. Aber es wird nicht ganz reichen. Ich rechne mit einem 1:1 – Quote 5. Dementsprechend würde mein Tipp 2-3 Tore ebenfalls zutreffen. Dafür gibt es die Quote 1,8.

Weitere Beiträge