Endet die Negativserie von Halle gegen Rostock?

Endet die Negativserie von Halle gegen Rostock?

Zum Saisonstart verlor Halle bei Uerdingen 0:1. Rostock trennte sich von Aufsteiger Viktoria Köln nur 3:3. Der HFC, in der Vorsaison Vierter, ist gegen Hansa, Vorsaison-Sechster, seit sieben Drittliga-Duellen ohne Sieg.

Insgesamt 14 Mal standen sich die beiden Klubs aus Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern bislang in der dritthöchsten Spielklasse gegenüber. Der letzte Sieg von Halle war am 5. Dezember 2015, als man Hansa mit 2:0 bezwang. Danach gab es für die Hallenser nicht mehr viel zu holen. Genauer gesagt nurmehr zwei Remis, bei fünf Niederlagen. Beim jüngsten Duell, dem 1:1-Remis in Rostock am 18. März dieses Jahres, war die Elf von Torsten Ziegener am Dreier nah dran: Bis zur 85. Minute lag sie mit 1:0 in Führung, ehe sie doch noch den Ausgleich kassierte. Bejubelt Halle am Samstag erstmals seit viereinhalb Jahren wieder einen Sieg gegen Rostock ?

Halle – Rostock im Fernsehen oder Livestream

Ihr könnt euch das Spiel live ab 13:45 Uhr bei Magenta Sport ansehen.

Halle: Killer gesucht

Am ersten Spieltag gab es vier beide Mannschaften wenig bis gar nix zu holen. Halle kassierte in Düsseldorf gegen den KFC Uerdingen eine 0:1-Pleite. Die Hansa-Kogge spielte sich gegen Aufsteiger Viktoria Köln zunächst in einen Rausch und führte bis zur 19. Minute mit 3:0. Doch dann kam der Einbruch und am Ende durfte die Elf von Jens Härtel noch froh sein, dass sie das 3:3-Unentschieden ins Ziel rettete.

Dabei gehen beide Teams durchaus mit hohen Ambitionen in diese Saison: Halle wird erneut zugetraut, um Platz drei mitzuspielen (Wer wird Meister? ), Rostock könnte zumindest einen einstelligen Tabellenplatz erreichen (Wer wird Meister? ).

Doch noch knirscht es bei beiden Mannschaften im Getriebe. Zum Beispiel im Angriff von Halle. Coach Ziegner nach der Niederlage beim ebendfalls aufstiegsambitionierten KFC: „Uns fehlt ein Killer im Strafraum“. Insgesamt 15 Torschüsse ließen seine Mannen ungenutzt, dazu waren sie dem Gegner spielerisch überlegen.

Ehe Sorgen um die Abwehr muss sich Rostock machen. Nach dem furiosen Start schlichen sich mehr und mehr Leichtsinnsfehler in der Defensive ein; bis zur 62. Minute hatte der Gegner den Drei-Tore-Rückstand egalisiert – und danach mehrmals das 4:3 auf dem Fuß. Hansa-Coach Härtel beim NDR: „Ich ärgere mich maßlos. Das ist viel zu wenig für den Aufwand, den wir betrieben haben.“

Wieviele Tore fallen?

Findet der Hallesche FC gegen Rostock seinen Killerinstinkt wieder und trifft im Heimspiel gegen Rostock? Vor allem Offensivkräfte wie Bentley Baxter Bahn (letzte Saison acht Tore für den HFC), Florian Hansch (18/19 drei Tore für Wehen), Jonas Nietfeld (18/19 ohne Tor für Regensburg) und Pascal Sohm (18/19 sechs Tore für den HFC) sind gefragt. Matthias Fetsch ist nach seiner Meniskusverletzung nach wie vor nicht einsatzbereit, der flinke Braydon Manu folgte dem Lockruf der Zweiten Liga (Darmstadt). Heiße Ergebnistipps für die Partie sind und .

Bei Rostock wird in dieser Woche im Training die Abwehrarbeit im Fokus gestanden haben: Derart viele Leichtsinnsfehler wie gegen die Viktoria wollen sich die Mecklenburger nicht so schnell wieder leisten. Vieles spricht also dafür, dass insgesamt nicht allzu viele Tore in dieser Partie fallen, sprich maximal drei . 

Statistiken

Letzte fünf Spiele:

Hallescher FC

Hansa Rostock

Letzte fünf Duelle:

DatumLigaSpiel Ergebnis
18.03.19 3.LIHansa Rostock – Hallescher FC1:1
16.10.183.LIHallescher FC – Hansa Rostock0:1
05.05.183.LIHansa Rostock – Hallescher FC4:2
01.12.173.LIHallescher FC – Hansa Rostock0:2
19.02.173.LIHansa Rostock – Hallescher FC1:0

Bilanz

Insgesamt 70 Duelle lieferten sich der HFC und Hansa seit der Saison 1954/55 in der DDR-Oberliga (41 Duelle), dem FDBG-Pokal (5) und in der 3. Liga (14).

Spiele gesamt
14 HFC-Siege
24 Remis
32 Hansa-Siege

Mein Tipp

Ich bin der Meinung, dass Halle dieses Mal nicht nur spielerisch überzeugt, sondern auch ein, zwei Chancen verwertet. Hansa dürfte aus meiner Sicht noch am letzten Spiel zu knabbern haben und wird die Verunsicherung erst spät abschütteln können. Ich tippe auf einen knappen Heimsieg für den HFC, der damit die Negativserie gegen Hansa beendet, also Tipp 1 mit Quote 1,95.
ta

Weitere Beiträge