Derby in Sachsen: Jeder Punkt ist wichtig!

Derby in Sachsen: Jeder Punkt ist wichtig!

Am vorletzten Spieltag will der FSV Zwickau den Chemnitzer FC in den Tabellenkeller ziehen. Und selbst endlich über dem Strich stehen. Doch die Gäste werden im Derby alles daransetzen, den Nachbar weiter auf Distanz zu halten.

Die 3. Liga ist mega spannend. Am vorletzten Spieltag kämpfen noch fünf Klubs gegen den Abstieg. Darunter sogar vier aus dem Osten. Zwei von ihnen haben es am Mittwoch gleich miteinander zu tun: Beim Derby in Sachsen muss Chemnitz beim etwa 40 Kilometer entfernten FSV Zwickau ran. Noch stehen die Gastgeber auf dem ersten Abstiegsplatz – einen Punkt hinter den benachbarten Chemnitzern. In der Hinrunde stand das Endergebnis bereits zur Halbzeitpause fest: 2:2. Dazu kam im zweiten Durchgang noch Gelb-Rot für Zwickaus zweiten Torschützen Elias Huth. Keine Langeweile damals für Schiri Sören Storks. Derby halt – vor über 7000 Zuschauern. Wer hat nun ohne Fans auf der Tribüne die besseren Karten?

FSV Zwickau – Chemnitzer FC im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Derby in Sachsen am Mittwoch live ab 19:00 Uhr bei Magenta Sport.

Zwickau gibt niemals auf

Die Zwickauer gehen äußerst positiv ins Derby in Sachsen. Denn sie haben am Wochenende bewiesen, dass sie zuhause jeden schlagen können. Aufstiegsfavorit Eintracht Braunschweig erlebte dort sein blaues Wunder. Mit 3:2 weckte der FSV die Niedersachsen aus ihren Zweitligaträumen. Der ist für Braunschweig zwar noch nicht ausgeträumt. Aber mit einem Dreier wären sie fast schon durch gewesen. Allerdings wollte sich Zwickau einfach nicht geschlagen geben. Obwohl die Truppe von Trainer Joe Enochs quasi beim Abpfiff den 1:2-Rückstand kassierte. Doch Aufgeben gabs nicht für die Zwickauer. Beinahe mit dem Anstoß schafften sie den Ausgleich zum 2:2, weitere zwei Minuten später packten sie sogar noch den 3:2-Siegtreffer oben drauf. Das schafft nur eine Mannschaft, die immer an sich glaubt. Das werden nun auch die Nachbarn aus Chemnitz zu spüren bekommen.

Chemnitz trifft zu selten

Eigentlich ist Chemnitz bestens aus die Corona-Pause gekommen. Mit 1:0 gewann der CFC bei Schlusslicht Jena. Doch danach gab es in acht Partien nur noch einen Sieg – zuhause mit 1:0 gegen Münster. Stattdessen blieb man bei vier der sechs Niederlagen ohne eigenen Treffer. Ganze vier Buden in neun Partien – viel zu wenig für ein Team, dass sicher die Klasse hält. Aber noch hat Chemnitz einen Punkt mehr auf dem Buckel als die auf dem Abstiegsplatz stehenden Zwickauer. Wird’s wie in der Hinrunde ein Unentschieden, würde man den Vorsprung auf Zwickau verteidigen. Allerdings könnte Chemnitz dann vom Drittletzten Münster überholt werden. Die Preußen müssen zum Derby gegen Meppen ran. Eine machbare Aufgabe für die Westfalen. Also ihr Chemnitzer, ihr solltet aus Zwickau lieber etwas mitnehmen. Sonst gibt es am Samstag ein böses Erwachen.

Voraussichtliche Aufstellungen

Zwickau

Brinkies

Hehne, Frick, Odabas

Schröter, Reinhardt, Jensen, Miatke

Könnecke

König, Huth

Chemnitz

Jakubov

Itter, Hoheneder, Reddemann, Sirigu

Bonga, Müller, Bohl, Garcia

Bozic, Tallig

Mein Tipp

Ich lege mich fest: Zwickau verlässt den Keller! Und Chemnitz rutscht unten rein. Mit einem knappen Sieg klettert der FSV nach dem Derby in Sachsen nach oben. Deswegen tippe ich beim Handicap 0:1 auf Unentschieden. Und wie in der Hinrunde erwarte ich mehr als 2,5 Tore.
Aber entschieden ist der Abstiegskampf damit noch nicht: Am Samstag spielt Zwickau bei Waldhof, Chemnitz empfängt Rostock. Und Münster ist zu Gast in Magdeburg. Ich bin gespannt!
3. Liga

Weitere Beiträge