Werder – Schalke: Wer siegt im Duell der Absteiger?

Werder – Schalke: Wer siegt im Duell der Absteiger?

Vergangene Saison spielten Bremen und S04 noch in der Bundesliga. Doch dann stiegen beide Teams ab und kämpfen nun um den Wiederaufstieg. Für beide Teams verlief der Weg dahin bisher jedoch holprig. Schießt nun ein Team das andere tiefer in die Krise oder schließt man einen Waffenstillstand?

Beim letzten Aufeinandertreffen zwischen Bremen und Schalke spielten beide Teams Ende Januar diesen Jahres noch in der Bundesliga. An der Weser einigte man sich auf ein 1:1. In jüngster Vergangenheit triumphierte zwischen beiden Teams jedoch oft der Gast. In sieben der letzten neun Duelle hatte der Gastgeber das Nachsehen. Ist dies auch am Samstagabend der Fall?

Insgesamt ist die Bilanz zwischen beiden Teams komplett ausgeglichen. Jedes Team gewann 47 Vergleiche. Dazu kommen 23 Unentschieden. In Bremen dominieren jedoch die Gastgeber mit 29 Triumphen. Schalke gewann dort 18 Mal. 10 Duelle an der Weser hatten keinen Sieger.

Bremen – Schalke im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:30 Uhr bei Sport1 und Sky.

Werder will mit Schalke gleichziehen

Vor dem 14. Spieltag rangieren die Bremer auf Rang acht und haben schon sechs Zähler Rückstand auf einen direkten Aufstiegsplatz und fünf auf die Relegation. ‚Drei Punkte fehlen derzeit auf Schalke. Insofern zählt für sie nur ein Dreier gegen S04 , sonst ist der Zug in Richtung Wiederaufstieg erst einmal abgefahren. Mut schöpfen die Grün-Weißen aus dem späten 2:1-Sieg zuletzt in Nürnberg, als man einen Rückstand noch drehen konnte.

Allerdings wurde die Vorbereitung auf die Schalke-Partie empfindlich gestört. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Trainer Markus Anfang wegen eines angeblich gefälschten Impfzertifikats. Der Coach beteuert, nichts falsch gemacht zu haben. Trotzdem war der Fokus erst einmal vom Sportlichen weg, wenngleich Anfang optimistisch ist:

„Es treffen zwei Traditionsklubs aufeinander, von daher ist es schon ein besonderes Spiel. Das wird eine große Herausforderung für uns. Sie werden nicht anders auftreten, nur weil sie jetzt zwei Ligaspiele verloren haben. Davor haben sie ja sehr erfolgreich gespielt. Und an Qualität verloren haben sie natürlich auch nicht. Wir müssen alles dafür tun, ein gutes Heimspiel zu machen und die drei Punkte hier zu behalten. Der Trend ist schon eher positiv, das kann uns ein bisschen Rückenwind geben.“

Schalke gegen den Negativ-Lauf

Vor ein paar Wochen schien Königsblau in der Spur in Richtung direkter Wiederaufstieg. Doch dann verlor S04 nicht nur die Pokal-Partie bei Drittligist 1860 München (0:1), sondern auch die Liga-Spiele in Heidenheim (0:1) und gegen Darmstadt (2:4).

Allerdings hatte man Glück im Unglück, weil auch die Konkurrenz nicht zuverlässig punktete. So ist man vor dem Spiel gegen Werder nur drei Punkte hinter einem direkten Aufstiegsplatz und zwei hinter der Relegation. Mit einem Sieg in Bremen würde man zumindest dranbleiben, wenn nicht sogar näher ranrücken. Trainer Dimitrios Grammozis ist jedenfalls ist heiß auf die Partie:

„Es werden zwei starke Mannschaften aufeinandertreffen, die Partie wird auch dadurch entschieden, wer die bessere Tagesform hat. Sie haben umgestellt, spielen jetzt schneller und vertikaler in die Spitze. Sie haben mit Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch zwei gefährliche Stürmer. Wir können uns auf eine Mannschaft einstellen, die total motiviert sein wird, auch aufgrund der letzten Ergebnissen. Doch wir werden dahinfahren, um zu zeigen, was wir können.“

Voraussichtliche Aufstellungen

Bremen

Pavlenka – Mai, Toprak, Jung – Mbom, Gruev, Bittencourt – Agu, Schmid – Duksch, Füllkrug

Schalke

Fraisl – Thiaw, Itakura, Kaminski – Ranftl, Palsson, Ouwejan – Zalazar, Latza – Terodde, Bülter

Mein Tipp

Sowohl Werder als auch Schalke müssen im Aufstiegskampf gewinnen, am Ende jedoch steht ein 1:1. Damit kann der Gast etwas besser leben.
2. Bundesliga

Weitere Beiträge