St. Pauli zu Gast in Bochum

St. Pauli zu Gast in Bochum

Einst war der FC St. Pauli der Angstgegner der Bochumer, doch vergangene Saison konnte der VfL erstmals nach elf sieglosen Spielen in Folge wieder mal einen Dreier gegen die Kiez-Kicker mitnehmen. Gelingt das auch am Montagabend?

Mit dem Heimspiel des VfL Bochum gegen den FC St. Pauli endet am Montagabend der 1. Spieltag in der 2. Bundesliga. Nach dem erfolgreichen Start im Pokal gegen den FV Engers wollen die Bochumer nun auch in der Liga für ein Erfolgserlebnis sorgen und die schwache Statistik gegen St. Pauli etwas aufbessern. Den Hamburgern droht hingegen ein kompletter Fehlstart. Nach dem blamablen Pokal-Aus gegen Elversberg (2:4) wollen die Gäste unbedingt eine Reaktion zeigen. Anstoß ist um 20:30 Uhr im Vonovia-Ruhrstadion.

Bochum – St. Pauli im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:30 Uhr bei Sky.

Daten und Fakten zum Spiel

Setzt Bochum seinen Lauf fort?

Die Corona-Pause kam für den VfL Bochum genau zur rechten Zeit. Denn bis dato lagen die Bochumer mit 28 Punkten gerade mal auf dem viertletzten Platz. Nach der Wiederaufnahme des Spielbetriebs platzte dann der Knoten. Der VfL kletterte in der Tabelle kontinuierlich nach oben. Nur noch eines von elf Spielen wurde verloren. Die Bochumer waren auf einmal eines der stärksten Teams der Liga. Im Pokal hat man die aufsteigende Form mit dem Einzug in die zweite Runde bestätigt. Da lief zwar noch nicht alles rund, doch am Ende war das 3:0 gegen den FV Engers ungefährdet. Die Gastgeber können also mit breiter Brust gegen den einstigen Angstgegner antreten.

Und die Bochumer werden alles dafür tun, dass Pauli nicht wieder zum Angstgegner wird. Denn das 2:0 aus der vergangenen Saison war der erste Sieg gegen die Hamburger nach zuvor elf vergeblichen Anläufen. Überhaupt wurden erst vier von 22 Zweitliga-Duellen gewonnen. Zehnmal reichte es zumindest noch zu einem Unentschieden. Acht Begegnungen wurden verloren. Dass man in der Vorbereitung unter anderem Borussia Dortmund mit 3:1 besiegen konnte, sollte ebenfalls erwähnt werden. Es wäre für den VfL ein guter Zeitpunkt, um gleich von Beginn an ein Zeichen zu setzen, denn nicht Wenige sehen in den Bochumern durchaus einen Aufstiegsaspiranten in dieser Saison.

Fakten zum Spiel:

  • Bochum hat den letzten Vergleich mit St. Pauli 2:0 gewonnen, blieb zuvor jedoch elfmal in Folge sieglos.
  • Bochum ist seit der Wiederaufnahme des Spielbetriebs eines der stärksten Teams der Liga.
  • Vergangene Saison hat der VfL nur sechs seiner 17 Heimspiele gewonnen (8 Unentschieden, 3 Niederlagen).
  • Pauli hat gegen Bochum erst vier von 22 Zweitliga-Duellen verloren (8 Siege, 10 Unentschieden).
  • Pauli war letzte Saison mit nur einem Sieg das auswärtsschwächste Team der Liga (6 Unentschieden, 10 Niederlagen).

St. Pauli gegen die Auswärtsschwäche

Die Gäste aus Hamburg stehen im Gegensatz zum VfL schon etwas unter Druck. Denn das 2:4 in der ersten Runde des Pokals in Elversberg war nicht unbedingt eingeplant. Zudem war die vergangene Spielzeit mit Platz 14 eine einzige Enttäuschung. Am heimischen Millerntor waren die Ergebnisse ja noch akzeptabel, doch was die Hamburger in fremden Stadien ablieferten, grenzte schon teilweise an Arbeitsverweigerung. Nur ein Sieg in 17 Auswärtsspielen. Mit neun Punkten war St. Pauli das schwächste Auswärtsteam der Liga. Auch beim 0:2 in Bochum gab es nichts zu holen.

Der Trainerwechsel von Jos Luhukay zu Timo Schultz hat noch nicht die erhoffte Wirkung gezeigt. Natürlich braucht so eine Umstellung auch Zeit, doch die hat St. Pauli eben nicht. Sollte man jetzt in Bochum den nächsten Rückschlag kassieren, droht wieder eine ganz schwierige Saison. Allein auf die gute Statistik gegen den VfL kann man sich diesmal nicht verlassen, denn während in Hamburg das Selbstvertrauen nicht sonderlich groß sein sollte, kann Bochum mit breiter Brust auftreten. Für St. Pauli wäre es daher wohl schon ein Erfolg, das Spiel am Montag im Ruhrstadion nicht zu verlieren.

Voraussichtliche Aufstellungen

Bochum

Riemann

Gamboa, Lampropoulos, Leitsch, Danilo Soares

Losilla, Tesche

Zoller, Zulj, Holtmann

Ganvoula

St. Pauli

Himmelmann

Ohlsson, Avevor, Buballa, Paqarada

Aremu, Benatelli

Zander, Daschner, Dittgen

Kyereh

Mein Tipp

Nach der ersten Pokalrunde würde es mich überraschen, wenn St. Pauli die Bochumer am Montag wirklich besiegen würde. Dafür waren die Leistungen des VfL in den vergangenen Wochen auch zu konstant. Ich gehe davon aus, dass die Gastgeber ihrer Favoritenrolle gerecht werden und wieder ohne Gegentor gewinnen. Ich könnte mir ein 2:0 wie in der vergangenen Saison vorstellen. Zudem 2-3 Tore im Spiel.
2. Bundesliga

Weitere Beiträge