Schalke in Hannover hoch auf 2?

Schalke in Hannover hoch auf 2?

In der zweiten Liga stehen drei Teams an der Spitze, die die meisten Fußballfans wohl eher im Mittelfeld der Tabelle erwartet haben: St. Pauli, Regensburg und Paderborn. Erst an vierter Stelle liegt mit Schalke einer der ersten Aufstiegsfavoriten. Wir schauen am 10. Spieltag auf die Spiele der ersten Sechs >>

Wer ist nach dem zehnten Spieltag die Nummer 1 in der zweiten Liga? Gleich zu Beginn der Spielrunde treffen zwei Teams aufeinander, die auf den Platz an der Sonne schielen. Einen Punkt hinter Spitzenreiter FC St. Pauli (19 Zähler) liegen die Regensburger, dahinter mit einem weiteren Punkt Abstand der SC Paderborn. Und die beiden Verfolger eröffnen mit ihrem Duell in Westfalen am Freitagabend den 10. Spieltag. Zeitgleich mit einem weiteren Verfolger, dem Vierten Schalke (16 Pkte). Die Knappen wollen in Hannover ihre kleine Siegesserie auf drei ausbauen. Hier unsere Vorschau auf die Spiele der ersten Sechsplatzierten der Liga >>

Hannover 96 – FC Schalke 04

Statistik pro S04

⚽️ FR 18:30 Uhr 🕡

Tipp: 2|2 – Schalke gewinnt 1. HZ + Spiel 

Spielnummer 340

Warum? Der 13. empfängt den 4.: Kann Hannover endlich konstant gute Leistung liefern oder bleibt’s beim Auf und Ab? Zum Saisonstart folgte nach dem starken Punktgewinn in Bremen die Heimpleite gegen Aufsteiger Rostock. Die erste von mittlerweile vier Niederlagen. Zuletzt erneut eine Heimpleite gegen Sandhausen, danach ein Remis beim Aufstiegsaspiranten Nürnberg. Unbrechenbar. Ürigens haben die 96er in Liga zwei noch nie gegen Schalke gewonnen: 3 Unentschieden, 5 Niederlagen.

Schalke kommt ins Rollen

Dagegen wird Schalke langsam warm mit der Liga: Fehlstart zu Hause gegen den HSV (1:3), zuletzt jedoch vier Siege in 5 Partien. Wobei in der Mitte noch die 1:2-Heimpleite gegen den KSC liegt. Das war übrigens die 2. Heimpleite für S04. An einem Spieler liegt es ganz bestimmt nicht: Simon Terodde. Schalkes Neuner zeigt sich gewohnt treffsicher, führt mit 11 Buden die Torjägerliste der 2. Liga an. 153 Mal hat Terodde mittlerweile im Unterhaus genetzt. Genauso oft wie Rekordtorjäger Dieter Schatzschneider. Übernimmt Terodde bereits am Freitagabend die alleinige Spitze dieser Statistik? Beruhigend aus Hannoveraner Sicht: Letzte Saison traf Terodde nicht gegen 96, im Trikot des HSV ging er beide Male leer aus.

SC Paderborn 07 – Jahn Regensburg

Heimschwach

⚽️ FR 18:30 Uhr 🕡

Tipp: 2 bis 3 Tore

Spielnummer 313

Warum? Der 3. hat den 2. zu Gast: Die zuletzt heimschwachen Paderborner wollen gegen die zuletzt auswärts schwächelnden Regensburger zumindest für eine Nacht an die Tabellenspitze. Gleiches gilt für die Gäste. Beide müssen gewinnen, um vorübergehend Spitzenreiter St. Pauli zu verdrängen. Die Klasse im Angriff haben sie dafür beide: Mit jeweils 20 Toren sind sie die treffsichersten Teams der Liga, im Schnitt 2,2 Tore pro Spiel. Soviele Tore erwarte ich nicht am Freitagabend, da tippe ich eher auf 2 bis 3.

1. FC Heidenheim – FC St. Pauli

Heimstark

⚽️ SA 13:30 Uhr 🕜

Tipp: Doppelte Chance 0|2

Spielnummer 342

Warum? Der 1. beim 6.: In Heidenheim gabs für Gäste bislang höchstens einen Punkt mit auf den Heimweg. Dementsprechend ist die Truppe von der Brenz zu Hause noch ungeschlagen: 2 Siege, 3 Unentschieden. Allerdings ist die Heimbilanz von Spitzenreiter St. Pauli noch besser: 5 Siege! Doch das zählt hier nichts, jetzt müssen die Kiezkicker auswärts ran. In der letzten Saison hat es ihnen in Heidenheim sehr gut gefallen: Mit 4:3 siegten die Hamburger in Baden Württemberg. Auch im Hinspiel war es torreich: 4:2 für Pauli. Zwar reisen die Jungs aus dem Norden als Tabellenführer mit viel Selbstbewußtsein an, sind in der Fremde aber nicht ganz so stark wie zu Hause. Deswegen traue ich den Heidenheimern ein Unentschieden zu.

Dynamo Dresden – 1. FC Nürnberg

Unbesiegt

⚽️ SO 13:30 Uhr 🕜

Tipp: 0 – Unentschieden

Spielnummer 357

Warum? Die Nummer 5 beim 11.: Bei den heimstarken Sachsen – 3 Siege, 1 Niederlage – werden die Nürnberger hart ackern müssen, um ihre Serie zu halten. Denn die Franken sind als einziges Team der Liga noch ungeschlagen. 3 Siege und 6 Unentschieden hat der FCN bislang gesammelt. In Sachen Punkteteilung sind die Clubberer damit die Remiskönige der 2. Liga. Bei Dynamo siehts dagegen eher nach hop oder top aus: 4 Siege, 4 Niederlagen, nur 1 Unentschieden. Allerdings endeten in Dresden 3 der letzten 4 Vergleiche mit Nürnberg unentschieden. Kommt nun im 5. Duell das 4. Remis dazu?

2. Bundesliga

Weitere Beiträge