Nimmt Nürnberg in Dresden was mit?

Nimmt Nürnberg in Dresden was mit?

Beim Club aus Nürnberg war in der vergangenen Saison schnell abzusehen, dass es wieder zurück in die 2. Bundesliga gehen wird. Dort angekommen zählen die Franken wieder zu den Top-Favoriten. Zum Saisonstart gastiert der FCN in Dresden. Bei den Sachsen will man die ersten drei Punkte für die Rückkehr ins Oberhaus mitnehmen. Das wird nicht einfach. In der 2. Bundesliga konnte man noch nie in Dresden gewinnen.

Der Rekord-Absteiger aus Nürnberg ist mal wieder in der 2. Bundesliga angekommen. Es soll nur ein kurzes Gastspiel sein aus Sicht der Franken. Die Nürnberger gehören mal wieder zum engeren Kreis der Aufstiegskandidaten. Der kommende Gegner aus Dresden will sich im Vergleich zu Rang zwölf vom Vorjahr weiter nach oben verbessern. Entsprechend sind die Rollen verteilt. Nürnberg reist als Favorit ins Rudolf-Harbig-Stadion. Dass das nicht zwingend was heißen muss, zeigt die Vergangenheit. Die Bilanz zwischen den beiden Klubs in der 2. Bundesliga ist völlig ausgeglichen. Gelingt den Nürnbergern diesmal der erste Sieg bei Dynamo? Anstoß ist am Samstag um 13:00 Uhr.

Dynamo Dresden - 1. FC Nürnberg im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 13 Uhr bei Sky.

Dresden will Heimserie ausbauen

Bei den Dresdnern hat man vergangene Saison souverän den Klassenerhalt geschafft. Sieben Punkte trennten die Sachsen nach 34 Spieltagen vom Relegationsplatz. Den Grundstein dafür legte man im eigenen Stadion. Da wurden nur fünf von 17 Spielen verloren. Mittlerweile ist Dynamo seit sieben Heimspielen ungeschlagen und es gelangen drei Siege in Folge. Freilich kann man die letzte Saison nicht mehr mit der neuen Spielzeit vergleichen, aber eine gewisse Tendenz lässt sich nicht abstreiten. Dynamo spielt gern daheim mit den eigenen Fans im Rücken. Das soll auch am Samstag gegen den Nürnberg den entscheidenden Vorteil bringen. Nicht zu verlieren, wäre für die Sachsen ein guter Start in die Saison.

Leicht wird es allerdings nicht. Mit Marco Hartmann fällt der Mannschaftskapitän angeschlagen aus. Für ihn übernimmt Niklas Kreuzer die Kapitänsbinde. Ansonsten sind alle Leistungsträger mit dabei. Dass das aber nicht unbedingt ein Grant für erfolgreichen Fußball ist, zeigte sich in der Vorbereitung der Sachsen. Dynamo konnte nur eines der fünf Testspiele gewinnen. Aber das waren ja auch nur Testspiele. Wichtig ist, was die Mannschaft am Samstag aufs Feld bringt. Trainer Christian Fiel weiß um die Schwere der Aufgabe, will die Fans im eigenen Stadion aber auch nicht enttäuschen:

Das Spiel gegen Nürnberg ist für uns eine große Herausforderung. Es gilt, das auf den Platz zu bringen, was wir uns in den fünf Vorbereitungswochen erarbeitet haben. Wir wollen eine bessere Saison spielen. Damit meine ich nicht die Platzierung. Aber wenn wir uns verbessern, wird auch die Platzierung besser.

Der Club mit starker Gesamtbilanz

In Nürnberg will man die abgelaufene Saison einfach nur abhaken. 19 Punkte, lediglich drei Siege, auswärts ohne Dreier. Das war überhaupt nichts, was die Mittelfranken da in der Bundesliga abgeliefert haben. Jetzt will man alles besser machen und schnell zurück ins Oberhaus. Nicht so wie beim letzten Abstieg. Da dauerte es vier Jahre, bis man den Sprung zurück schaffte. Gegen Dresden gilt Nürnberg als Favorit, doch wie schon erwähnt hat es in der 2. Bundesliga noch  nicht mit einem Sieg bei Dynamo geklappt. Beide Gastspiele endeten mit einem 1:1.

Daheim holte man einen Sieg und musste sich in der Saison 2016/17 sogar mit 1:2 geschlagen geben. Es war die bislang einzige Niederlage überhaupt gegen Dynamo. Ansonsten spricht die Gesamtbilanz klar für die Nürnberger. Zwölf Spiele, sechs Siege und fünf Unentschieden. Jetzt soll ein weiterer Sieg folgen. Dafür wurde vor allem in die Offensive investiert. Mit Nikola Dovedan, Fabian Schleusener und Iuri Medeiros erwartet man sich mehr Durchschlagskraft. Letzte Saison war der Club mit 26 Toren das offensivschwächste Team der Liga. Daran hat der neue Coach Damir Canadi in der Vorbereitung gearbeitet. Ein Dreier bei Dynamo wäre für ihn der perfekte Einstand. Canadi ist zuversichtlich:

Die Mannschaft war die letzten Wochen sehr lernwillig. Noch sind wir nicht am Zenit, aber die Mannschaft ist bereit. Wir freuen uns auf dieses Spiel, es kribbelt schon ein bisschen. In Dresden wird es eine besondere Atmosphäre geben. Mir ist wichtig, dass wir eine gute Balance in unserem Spiel haben, dass wir auch mutig sind.

Fakten zum Spiel:

  • Nürnberg konnte in der 2. Bundesliga zwar noch nie in Dresden gewinnen, hat aber keines der sechs Gastspiele bei Dynamo verloren.
  • Von zwölf Duellen hat Nürnberg nur eines verloren.
  • Nürnberg und Dresden testeten beide gegen PSG. Der Club erkämpfte sich ein 1:1, Dynamo unterlag mit 1:6.
  • Dresden ist seit sieben Heimspielen ungeschlagen.
  • Nürnberg hat letzte Saison kein Auswärtsspiel gewonnen.

Statistiken

Letzte 5 Spiele

Dynamo Dresden

1. FC Nürnberg

Letzte 5 Duelle

BegegnungErgebnisWettbewerb
Dresden – Nürnberg1:12. Bundesliga 17/18
Nürnberg – Dresden2:12. Bundesliga 17/18
Nürnberg – Dresden1:22. Bundesliga 16/17
Dresden – Nürnberg1:12.Bundesliga 16/17
Dresden – Nürnberg0:3DFB Pokal 09/10

Bilanz

Die Duelle aus der Bundesliga, der 2. Bundesliga und im Pokal:

Spiele gesamt
Siege Dresden: 1
Remis: 5
Siege FCN: 6

Voraussichtliche Aufstellungen

Dresden

Boll

Hamalainen, Müller, Löwe

Burnic, Nikolaou, Kreuzer, Wahlqvist

Atik, Kone, Duljevic

Nürnberg

Mathenia

Margreitter, Mühl, Handwerker, Sorg

Erras, Dovedan, Behrens

Kerk, Ishak, Medeiros

Mein Tipp

Dresden ist für mich schwer einzuschätzen. So wie in der Vorbereitung werden sich die Sachsen am Samstag nicht präsentieren. Ob es aber zum Sieg gegen die starken Nürnberger reicht? Ich denke nicht. Ich lege mich zum dritten Mal in Folge auf ein 1:1 im Rudolf-Harbig-Stadion fest. Außerdem weniger als 2,5 Tore im Spiel .

Weitere Beiträge