Ingolstadt – Wehen: Bleiben die Schanzer in Liga zwei?

Ingolstadt – Wehen: Bleiben die Schanzer in Liga zwei?

Das Hinspiel bei Drittligist SV Wehen Wiesbaden dominierte der FC Ingolstadt. Mit einem 2:1-Sieg geht man nun ins Rückspiel zuhause. Dort könnte man sich sogar eine 0:1-Niederlage erlauben. Wehen hingegen braucht einen hohen Sieg oder einen knappen Sieg mit vielen Toren. Also mindestens ein 3:2.

Am Freitag zeigten sich die Ingolstädter beim Hinspiel der Zweitliga-Relegation als Frühstarter. Bereits in der ersten Minute brachte Dario Lezcano die Schanzer beim SV Wehen Wiesbaden in Front. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit traf der FCI. Wieder war es Lezcano. Erst wurde der Stürmer im Strafraum gefoult, dann verwandelte er den Elfmeter zum 2:0. Dass der SVWW doch noch auf den Aufstieg hoffen kann, haben die Hessen der 96. Minute zu verdanken. Dort erzielte Daniel-Kofi Kyereh den Anschlusstreffer.  

Insgesamt spricht die Bilanz klar für die Hausherren. In bisher acht Duellen hatte Ingolstadt fünf Mal das bessere Ende für sich. Dazu kommen zwei 0:0-Unentschieden. Lediglich in der Saison 2006/2007 gewannen die Hessen ein Spiel. Damals sogar in Ingolstadt mit 2:0. Wiederholen sie dieses Ergebnis am Dienstag, steigen sie in die zweite Liga auf!

Ingolstadt – Wehen Wiesbaden im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 18:15 Uhr im ZDF.

FCI will mit Sieg den Ligaverbleib schaffen (Quote: 1,6)

Bei den Ingolstädtern war man trotz des Sieges und der guten Ausgangssituation nach dem Hinspiel etwas verärgert. Grund dafür war das späte Gegentor. Denn ein 2:0 aus dem Hinspiel wäre natürlich das noch bessere Ergebnis mit Blick auf das Rückspiel gewesen. Da hätte Wehen Wiesbaden nämlich schon drei Tore machen müssen. Deshalb wird es jetzt im Rückspiel noch einmal schwer für den FCI. Das weiß auch Coach Tomas Oral:

„Ich glaube, dass es eine richtige Mammutaufgabe wird. Allerdings haben wir in den vergangenen Wochen gelernt, mit vielen Wiederständen umzugehen. Wir haben es sehr gut hinbekommen, dass wir positiv bleiben und den Glauben an unsere eigene Stärke verfestigt haben. Und alles andere zählt nicht.“

Oral denkt dabei an die 16 von möglichen 21 Punkten, die der FCI in den letzten sieben Spielen geholt hat. Darauf will man auch im Rückspiel der Relegation aufbauen. Allerdings fehlt mit Kapitän Almog Cohen ein ganz wichtiger Mann. Er sah im Hinspiel seine fünfte gelbe Karte, weshalb er gesperrt ist.

 

Wehen muss in Ingolstadt gewinnen (Quote: 5,10) – und das möglichst hoch

Bei den Hessen war man nach dem schwachen Hinspiel froh, in der sechsten Minute der Nachspielzeit noch den Anschlusstreffer erzielt zu haben. Das macht die Sache für den SV Wehen Wiesbaden etwas einfacher. Allerdings muss man auf jeden Fall zwei Tore schießen – und dann möglichst schauen, dass der FCI kein Tor macht. Coach Rüdiger Rehm hofft auf ein schnelles Tor als Initialzündung:

„Vielleicht haben wir dann die paar Momente, die man braucht, damit es in die andere Richtung kippt. Alle sind der festen Überzeugung, dass wir in der Lage sind, diesen Gegner niederzuringen.“

Dehm kann am Dienstag wohl auf Manuel Schäffler und Göghan Gül zurückgreifen. Beide mussten im Hinspiel verletzt den Platz vorzeitig verlassen. Schäffler plagten Oberschenkelprobleme, Gül hatte Rückenschmerzen. Eine Option könnte auch Niklas Dams sein. Der Innenverteidiger steht nach einem Muskelfaserriss vor dem Comeback. Mittelfeldmann Jules Schwadorf wird jedoch wegen einer Sprunggelenksverletzung ausfallen.

Statistiken

Letzte 5 Spiele

FC Ingolstadt

SV Wehen-Wiesbaden

Letzte 5 direkte Duelle

BegegnungErgebnisWettbewerb
SV Wehen Wiesbaden – FC Ingolstadt1:2 2. Bundesliga Relegation 2018/2019
SV Wehen Wiesbaden – FC Ingolstadt1:53. Liga 2009/2010
FC Ingolstadt – SV Wehen Wiesbaden5:13. Liga 2009/2010
FC Ingolstadt – SV Wehen Wiesbaden0:0 2. Bundesliga 2008/2009
SV Wehen Wiesbaden – FC Ingolstadt0:02. Bundesliga 2008/2009

Voraussichtliche Aufstellungen

Ingolstadt

Tschauner – P. Neumann, Paulsen, Mavraj, Paulo Otavio – Krauße, Gaus – Pledl, Kittel – Lezcano, Kutschke.

Wehen Wiesbaden

Kolke – Kuhn, Mockenhaupt, Mrowca, Mintzel – Gül – Shipnoski, Schönfeld, Titsch Rivero, Dittgen – Schäffler.

Mein Tipp

Der FCI hat durch das Hinspiel und die Siegesserie zu Saisonende Oberwasser. Er gewinnt auch das Rückspiel bei einer Quote von 1,6 und bleibt damit in Liga zwei.

Weitere Beiträge