Hannover – Regensburg: Wer gewinnt die Premiere?

Hannover – Regensburg: Wer gewinnt die Premiere?

Öfter mal etwas Neues: Zum ersten Mal treffen Hannover 96 und Jahn Regensburg aufeinander. Die 96er wollen ihre Auftaktpleite aus Stuttgart ausgleichen, der Jahn an den Heimerfolg gegen Bochum anknüpfen.

Premiere im Profifußball: Hannover 96 trifft auf Jahn Regensburg. Das gab es bis Samstag, 15:30 Uhr noch nie. Das erste Duell in der zweiten Liga steht unter unterschiedlichen Vorzeichen. Nachdem die 96er ihren Saisonstart durch eine 1:2-Pleite beim VfB Stuttgart in den Sand gesetzt haben, wollen sie unbedingt das erste Heimspiel der Saison gewinnen. Wesentlich entspannter können die Regensburger ihr Hannover-Debüt angehen. Denn sie reisen mit einem 3:1-Auftakterfolg über den VfL Bochum nach Niedersachsen. Mit einem Dreier im Gepäck zum nächsten Punktgewinn in Hannover?

Hannover – Regensburg im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 15:30 Uhr bei Sky.

Heimstarkes Hannover | Tipp 1 

Nervös? Nein, das sollte man in Hannover nur wegen des vergeigten Saisonstarts in Stuttgart noch lange nicht werden. Denn ein kleiner Rückblick in die letzte Zweitligasaison des Absteigers verrät: Die 96er sind extrem heimstark! In der Aufstiegssaison 2016/17 waren sie die heimstärkste Truppe der Liga. 14 Siege, zwei Unentschieden und nur eine Niederlage – Ligabestwert! Außerdem haben die Regenburger so ihre Probleme mit Niedersachsen. In der vorletzten Spielzeit musste sie einmal in die Nähe von Hannover, zur Eintracht nach Braunschweig. Die Erinnerungen sind nicht die besten. Mit einer 1:2-Pleite im Gepäck fuhr man damals wieder nach Hause. Immerhin musste man im Jahr drauf nicht wieder dahin – Braunschweig stieg ab! Allerdings: Im westfälischen Bielefeld, auch nicht allzuweit von Hannover entfernt, gab es für Regensburg letzte Saison auch nichts zu holen. Mit einem 3:5 gings zurück in die Oberpfalz. Mal wieder außer Spesen nichts gewesen.

Auswärtsstarker Jahn | Tipp 2 

Trainer weg, Erfolg weg? Von wegen! Auch ohne ihren zum 1. FC Köln abgewanderten Chefcoach Beierlorzer kam der Jahn bestens in die Saison. Unter dem Neuen Mersad Selimbegovic feierten die Regensburger einen recht souveränes 3:1 über den VfL Bochum. Stark, und wenn sie nun noch in der Fremde ähnlich auftreten wie letzte Saison … Da waren die Regensburger nämlich auswärts das drittstärkste Team. Die 96er müssen also mächtig aufpassen. Allerdings haben die Oberpfälzer wie bereits beschrieben so ihre Probleme mit den Teams in Niedersachsen.

Mein Tipp

Die Premiere könnte mit einem Unentschieden enden.
Für den Tipp 0 gibt es die Quote 3,5.
2. Bundesliga

Weitere Beiträge