Bochum will vorbei an St. Pauli

Bochum will vorbei an St. Pauli

Im letzten Heimspiel des Jahres empfängt der VfL Bochum den FC St. Pauli zum Topspiel des 16. Spieltags. Die Gastgeber können mit einem Sieg an den Hamburgern vorbeiziehen und bis auf Rang vier klettern. Der letzte Erfolg liegt mittlerweile aber schon eine gefühlte Ewigkeit zurück.

Für den VfL Bochum steht am Montagabend das letzte Heimspiel des Jahres an. Und das ist ein richtiger Kracher. Mit dem FC St. Pauli gastiert ein direkter Konkurrent im Aufstiegsrennen im Ruhrstadion. Die Kiez-Kicker haben einen Zähler Vorsprung. Dem Sieger winkt der Sprung auf Tabellenplatz vier, doch auf beiden Seiten fallen zahlreiche Spieler aus. Wer kann die Personalsituation besser kompensieren? Anstoß ist um 20:30 Uhr.

Bochum – St. Pauli im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:30 Uhr bei Sky.

Bochum seit 2014 sieglos

Der VfL Bochum spielt eine richtig starke Saison. Vor dem 16. Spieltag belegte die Mannschaft von Robin Dutt den fünften Platz. Nach den Spielen der Konkurrenz sind es lediglich vier Punkte bis zu Rang drei. Ein Rückstand, den man bis zur Winterpause noch aufholen könnte. Dazu muss man nun lediglich die Negativserie gegen den FC St. Pauli beenden. Seit Februar 2014 warten die Bochumer gegen die Norddeutschen auf den nächsten Sieg. Überhaupt waren es gerade mal drei in 18 Zweitliga-Duellen. Eine ausbaufähige Bilanz. Aber diese Saison ist alles möglich. Bochum stellt mit 16 Punkten aus acht Spielen die zweitbeste Heimmannschaft der Liga hinter Union Berlin. Seit September hat man nicht mehr im Ruhrstadion verloren. Damals gelang Dynamo Dresden ein 1:0-Erfolg.

Ein Sieg wäre diesmal gleich doppelt wichtig. Die Partie gegen St. Pauli ist der Beginn eines richtig harten Restprogramms bis zur Winterpause. Anschließend geht es noch zu Union Berlin und zum 1. FC Köln. Sollte man dreimal vergeigen, könnte man in der Tabelle auch schnell nach unten durchgereicht werden. Bis zu Dynamo Dresden auf Rang elf sind es derzeit gerade mal zwei Zähler Vorsprung. Bochum muss aufpassen, die komfortable Ausgangslage bis Weihnachten nicht noch aus der Hand zu geben. Aber wenn man sieben Spiele in Folge nicht verloren hat, kann man auch mit einem gewissen Selbstverständnis an die Aufgaben herangehen. Trainer Robin Dutt ist zuversichtlich, dass man am Montagabend gegen einen direkten Konkurrenten was mitnehmen kann:

Klar, die Tabellensituation macht Spaß, es geht voll zur Sache. Das sind diese Spiele, bei denen es noch ein bisschen mehr kitzelt.

St. Pauli stagniert

Auch beim FC St. Pauli kann man dem Gastspiel in Bochum optimistisch entgegenblicken. Die Gäste vom Kiez haben von den letzten zehn Spielen gerade mal eines verloren. Die letzte Niederlage in Bochum liegt sogar schon über fünf Jahre zurück. In der Tabelle hat man nach wie vor einen Punkt Vorsprung auf den kommenden Gegner. Trotzdem könnte alles noch viel besser aussehen. In den letzten drei Spielen mussten sich die Hamburger nämlich stets mit einer Punkteteilung zufriedengeben. Gegen Regensburg und Dresden lag man sogar zweimal in Führung, am Ende reichte es trotz später Gegentreffer aber doch nur jeweils zu einem 1:1.

Trotzdem durfte man sich vor dem 16. Spieltag noch drittbeste Auswärtsmannschaft der 2. Bundesliga nennen. Das sagte viel über die bisherige Saison der Norddeutschen aus. St. Pauli hat auch die letzten beiden Gastspiele in Bochum gewonnen. Als Außenseiter sollte man die Hamburger daher sicher nicht bezeichnen. Es ist vielmehr ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten. Bei dem auf beiden Seiten gleich mehrere wichtige Spieler fehlen. Christopher Buchtmann, Richard Neudecker, Marvin Knoll und Daniel Buballa fallen bei den Gästen aus. Bochum muss auf Chung Yong Lee, Sebastian Maier und Robbie Kruse verzichten. Die Personalprobleme sind für Pauli-Trainer Markus Kauczisnki daher keine Ausrede:

Wenn alle Jungs, die auf dem Feld sind, alles geben – wovon ich überzeugt bin – können wir dort etwas mitnehmen. Es gilt, oben dranzubleiben. Bochum ist heimstark, hat technisch versierte Spieler und ähnelt uns, von der Art zu spielen. Ich erwarte ein ausgeglichenes Spiel.

Statistiken

Letzte 5 Spiele

VfL Bochum

FC St. Pauli

Letzte 5 direkte Duelle

BegegnungErgebnisWettbewerb
St. Pauli – Bochum2:12. Buli 17/18
Bochum – St. Pauli0:12. Buli 17/18
Bochum – St. Pauli1:32. Buli 16/17
St. Pauli – Bochum1:12. Buli 16/17
St. Pauli – Bochum2:02. Buli 15/16

Bilanz

Alle Duelle seit 1977:

Spiele gesamt
Siege VfL: 7
Remis: 14
Siege St. Pauli: 13

Voraussichtliche Aufstellungen

VfL Bochum

Riemann

Celozzi, Gyamerah, Hoogland, Danilo

Losilla, Tesche

Weilandt, Saglam, Sam

Hinterseer

FC St. Pauli

Himmelmann

Zander, Ziereis, Avevor, Dudziak

Flum, Zehir

Miyaichi, Möller Daehli, Sobota

Allagui

Mein Tipp

Beide Mannschaften wollen an den Aufstiegsrängen dranbleiben. Man wird daher nicht zu viel riskieren. Vor allem die Gäste vom FC St. Pauli können beim zweitbesten Heimteam der Liga mit einem Punkt zufrieden sein. Dann würde man vor dem VfL in den 17. Spieltag gehen. Ich tippe auf ein Spiel auf Augenhöhe mit keinem Sieger. Als Ergebnis lege ich mich auf ein 1:1 für 5,25 fest. Für 2 -3 Tore gibt’s 1,75.

Weitere Beiträge