Panther – Red Bull: Endlich wieder Eiszeit

Panther – Red Bull: Endlich wieder Eiszeit

Die Augsburger Panther eröffnen gegen Red Bull München die neue DEL-Spielzeit. Für die Panther gleich eine Gelegenheit, sich fürs unglückliche Halbfinal-Aus in der letzten Saison zu revanchieren. Klappt das?

Wann haben die Augsburger ihr letztes Spiel in der DEL gespielt? Richtig, es war am 16. April diesen Jahres. Mit 2:0 setzten sich damals die Roten Bullen in eigener Halle gegen die Panther durch. Es war gleichzeitig der entscheidende vierte Sieg im Halbfinale der Playoffs. Die Münchner durften danach im Finale gegen die Adler Mannheim ran. Und für die Panther ging es ab in den Urlaub. Die Augsburger werden alles daran setzen, dass die Saison besser anfängt als die letzte aufgehört hat!

Panther – Red Bull im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 19:30 Uhr bei Sport1 und MagentaSport.

Bayerisches Derby zum DEL-Start

Das erste bayrische Derby der Saison ist gleich ein Duell auf Augenhöhe. Zumindest was die Fitness oder die Eingespieltheit der Mannschaften angeht. Denn beide Teams haben schon vor dem DEL-Start erste Pflichtspiele absolviert. Die Champions Hockey League CHL startete bereits Ende August. So mussten die Panther wie die roten Bullen schon viermal aufs europäische Eis. Da waren natürlich nicht nur die Kracher dabei. Oder wusstet ihr, dass die Giants Belfast ein nordirisches Eishockeyteam sind? Die haben sich immerhin als britischer Vizemeister für die CHL qualifiziert. Wie auch immer, beide bayrischen Teams haben noch keines ihrer je vier CHL-Spiele in der regulären Spielzeit verloren. Die Panther kassierten nur eine Pleite in der Overtime gegen dien Finnen von Lulea. Die Münchner verloren gegen das slowenische Team aus Bystrica im Penaltyschießen.

Enge Partien in letzter Saison

Auf des Messers Schneide verliefen die Playoffs zwischen den beiden Mannschaften in der letzten Saison. Genauso knapp wie das Ergebnis mit 4:3 für München war auch der Verlauf der einzelnen Partien. Stets eng waren die Matches, immer nur mit ein, zwei oder drei Toren. Zweimal musste sogar die Overtime zur Ermittlungs des Siegers herhalten. Reichlich Tore fielen nur in Spiel 2, 4:3 hieß es damals für Augsburg nach 60 Minuten. Auch in der Hauptrunde lieferten sich Augsburger und München enge Spiele. Zwar ging die Mehrzahl an den damaligen Meister, nämlich 3:1. Aber auch das waren oft sehr knappe Entscheidungen: 1:4, 3:2, 0:2 und 1:2 aus Augsburger Sicht. Immerhin haben die Augsburger vor heimischem Publikum noch die Nase vorn. In drei der letzten vier Heimspiele setzten sie sich gegen die Roten Bullen durch.  

Statistiken

Letzte 5 Spiele

Augsburger Panther

Red Bull München

Letzte 7 Playoffs-Duelle

WasWerWie
16.4. DEL-POMünchen – Augsburg2:0
14.4. DEL -POAugsburg – München2:0
12.4. DEL -POMünchen – Augsburg1:0
10.4. DEL -POAugsburg – München1:2
7.4. DEL-POMünchen – Augsburg1:2 n.V.
5.4. DEL-POAugsburg – München4:3
3.4. DEL-POMünchen – Augsburg2:1 n.V.

Mein Tipp

Können die Panther die neue Saison besser beginnen als sie die alte beendet haben? Dazu bräuchten sie mindestens ein Unentschieden gegen den Vize-Meister. Oder sogar einen Sieg. Aber das ohne ihren in die KHL abgewanderten Topscorer Matt White? Kann der vom Co- zum Cheftrainer beförderte Tray Tuomie die Truppe schon ähnlich gut coachen wie Vorgänger Mike Stewart? Ich glaube nicht, noch sind die auf vielen Positionen verstärkten Münchner besser. Deswegen gehe ich mit Red Bull trotz Handicap 1:0.
DEL

Weitere Beiträge