Oldenburg – Bayreuth: Heimsieg ist Pflicht

Oldenburg – Bayreuth: Heimsieg ist Pflicht

Die easyCredit BBL biegt auf die Zielgerade in Richtung Playoffs. Während Medi Bayreuth die Teilnahme schon sicher hat, müssen die EWE Baskets Oldenburg in den verbleibenden Partien gewinnen, um nicht noch rauszufallen.

Im letzten Heimspiel der aktuellen Saison ist Oldenburg gefordert. Nach der Niederlage beim direkten Konkurrenten um die Playoff-Plätze, Gießen, ist ein Sieg zuhause gegen den aktuell Viertplatzierten der Liga, Bayreuth, eine Do-or-Die-Situation für die Donnervögel.

Oldenburger Nöte

Für den Dauergast der BBL-Playoffs verläuft die aktuelle Spielzeit enttäuschend. Nach einer guten Vorsaison schieden die EWE Baskets überraschend in der ersten Runde der Playoffs 2016 aus. Seither hat das Team von Headcoach Mladen Drijencic seinen Groove verloren. Die Donnervögel schwanken zwischen guter Leistung und überraschenden Niederlagen. Allein die vergangenen zehn Spiele illustrieren die Berg- und Talfahrt. Fünf Siege, fünft Niederlagen. Zuhause mit elf Siegen aus 15 Partien - auswärts gerade mal vier Siege geholt. Die neuerliche Niederlage beim Achtplatzierten aus Gießen hat Oldenburg aus dem Playoff-Bild geschubst. Der direkte Vergleich mit den 46ers ist ebenfalls verloren. Vier Spiele bleiben noch, drei davon auswärts, um den Trend umzukehren. 

Zuhause ist alles gut, oder?

Würde es nur um die Anzahl der Heimsiege gehen, Oldenburg läge auf Platz fünf der Tabelle. Die frappierende Auswärtsbilanz reißt alles wieder ein. Wen schert’s für diese Partie? Nun, Oldenburgs Bilanz in eigener Halle ist zwiegespalten. Erfolge gegen Ludwigsburg, Bonn und Berlin - Niederlagen gegen die Schwergewichte Ulm, Bamberg, Bayern und zuletzt auch Gießen. Und auch wenn es noch ungewöhnlich klingt, Bayreuth steht auf Platz vier bei einer Auswärtsbilanz von 8-6. Allerdings konnten die Franken keines der vergangenen sechs Auswärtsspiele bei den EWE Baskets gewinnen. ODDSET sieht Gastgeber Oldenburg als Favorit bei einer Quote von 1,60. Ein Sieg für Bayreuth spendiert eine Quote von 2.20

Ein neues Bayreuth

Der Amtsantritt des Österreichers Raoul Korner als Headcoach von Medi Bayreuth hat den Klub und das Team ein mal auf den Kopf gestellt. Die Mannschaft ist innerhalb eines Jahres von der Abstiegsgefahr auf Platz vier in der Liga gesprungen. Eine Top-Offense, schneller Basketball und effizientes Spiel. Das Hinspiel gewannen die Franken zuhause mit 80:71, dank einer Aufholjagd in Halbzeit zwei. Das Reboundduell ging mit 48:27 zugunsten Bayreuth aus. 19 Offensiv-Rebounds bedeuteten etliche Second-Chance-Points. Unter Korner spielt die Mannschaft frisch und mutig. Diesen Ansatz werden sie in Oldenburg ebenfalls verfolgen. Die Playoffs sind bereits sicher. Der Rest ist Kür.

Bayreuth > Oldenburg, auf dem Papier

Die Franken sind in fast allen statistischen Kategorien besser, als der Gastgeber. Mit knapp 85 Punkten pro Spiel erzielt der Gast um die fünf Punkte mehr als die Donnervögel. Während Bayreuth als Team recht ausgeglichen ist, sticht bei den EWE Baskets Urgestein Rickey Paulding hervor. Der Amerikaner soll Oldenburg in den verbleibenden Spielen über die Ziellinie schleppen. Und vor allem die Nervosität im Zaum halten. Oldenburg weiß, worum es geht und könnte gerade zu Beginn ein zitteriges Händchen haben. Die ersten Würfe fallen nicht, Bayreuth spielt locker auf - „you never know“! Ein Blick auf die Halbzeitwette, inklusive Handicap. ODDSET gibt den Gästen +1,5 bei einer Quote von 1,75

Mein Tipp

In diesem Monat allein gewann Oldenburg daheim gegen Alba Berlin und Ludwigsburg, beides Playoff-Teams. Auswärts setzte es die bittere Niederlage bei den Gießen 46ers. Dieser Trend hält an - bedeutet Oldenburg holt den Sieg gegen Bayreuth. Wenn auch knapp, inklusive Rückstand nach der ersten Halbzeit. Was zudem für die EWE Baskets spricht - ein Tag mehr Pause. Bayreuth gewann am Donnerstag in Overtime knapp gegen Frankfurt (99:98). Einen Tag Ruhe nach Verlängerung, anschließend hoch in den Norden reisen?!? Oldenburgs Quote von 1,60 ist solide und verspricht einen guten Gewinn. Die Handicap-Wette auf Bayreuth (+2,5) bei einer Quote von 1,75 ist kein großer Unterschied. Wer den Thrill sucht, der muss schon auf Bayreuth setzen (2,20). 

Oldenburg in Zahlen:

79,6 Punkte pro Spiel
47,1% Field Goals
37,6% 3er
32,6 Rebounds pro Spiel
17,9 Assists pro Spiel 

Bayreuth in Zahlen:

84,9 Punkte pro Spiel
48,7% Field Goals
41,6% 3er
33,3 Rebounds pro Spiel
16,6 Assists pro Spiel 

Weitere Beiträge