England mit erstem Matchball gegen die USA

England mit erstem Matchball gegen die USA

Nach der 6:2-Gala gegen den Iran kann England schon am 2. Spieltag der WM in Katar den Einzug ins Achtelfinale klarmachen. Können die Three Lions gegen die USA nachlegen, ist ihnen ein Platz unter den Top-Zwei der Gruppe B nicht mehr zu nehmen.

England hat bisher bei der Weltmeisterschaft neben Spanien am meisten überzeugt. Die Three Lions haben ihre Mission Titelgewinn in der Gruppe B mit einem 6:2 gegen den Iran begonnen. Die Konkurrenz aus Wales und den Vereinigten Staaten teilte sich zum Auftakt die Punkte. Daher ist klar, England kann bereits am 2. Spieltag mit einem Sieg über die USA den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale feiern. Englands Statistik gegen die USA klingt auf den ersten Blick vielversprechend. Von elf Vergleichen haben sie acht gewonnen und nur zwei verloren. Anders sieht es jedoch in Pflichtspielen aus. Zweimal stand man sich bereits bei Weltmeisterschaften gegenüber und die Three Lions sind nach wie vor sieglos. 1950 in Brasilien gab’s eine 0:1-Pleite, 2010 in Südafrika nur ein 1:1. Aber aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei. Vielleicht kann England seiner Favoritenrolle diesmal gerecht werden und die USA erstmals in einem Pflichtspiel besiegen. Anstoß zu dieser Partie ist am Freitagabend um 20:00 Uhr im al-Bayt-Stadion in al-Chaur.

England - USA im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:00 Uhr in der ARD und bei Magenta Sport.

England pünktlich in Form

Die Engländer haben jetzt vor der Weltmeisterschaft nicht gerade für Angst und Schrecken bei ihren Gegnern gesorgt. Zwar gelten sie schon lange als einer der Top-Favoriten auf den Titelgewinn, bestätigen konnten sie das in der Nations League jedoch nicht. In einer Gruppe mit Ungarn, Italien und Deutschland reichte es in sechs Spielen zu keinem einzigen Sieg. Mit drei Punkten mussten die Three Lions sogar aus der Liga A absteigen. Mit einer derartigen Form hätten sie auch in Katar wenig gerissen. All das scheint die Briten jedoch nicht gestört zu haben. Auf ein letztes Testspiel unmittelbar vor dem Turnierstart haben sie verzichtet. Dann das Ausrufezeichen gegen den Iran. England hat sich pünktlich zum Auftakt zurückgemeldet. Ob es nur eine Momentaufnahme war, wird sich gegen die USA zeigen. Es sieht jedoch ganz danach aus, als würden die Three Lions erst jetzt so richtig durchstarten.

Gegen die USA sind die Engländer mittlerweile seit fünf Spielen ungeschlagen. Vier davon haben sie gewonnen. So wie auch den letzten Vergleich in einem Freundschaftsspiel 2018 mit 3:0. Die letzte Niederlage gab’s im Jahr 1993. Ohne eigenen Treffer werden sie diesmal vermutlich nicht bleiben, auch wenn Kapitän und Starstürmer Harry Kane ausfallen könnte. Die US-Amerikaner haben nämlich seit dem 1:0 gegen England 1950 in 18 Duellen gegen europäische Nationen bei Weltmeisterschaften hinten nicht mehr die Null halten können. Und ein 0:0 gab es für die Amerikaner bei einer Endrunde überhaupt noch nie. Da bei den Engländern in den letzten vier Spielen im Schnitt 3,75 Tore allein nach der Pause gefallen sind, lässt das durchaus auf einen unterhaltsamen Kick schließen. Sollte am Ende ein Treffer mehr auf das Konto der Engländer gehen, hätte Trainer Southgate sicherlich nichts auszusetzen. Die Abwehr bleibt die Schwachstelle der Briten, die in den letzten sieben Spielen nur einmal ihren Kasten sauber halten konnten. Das könnte im weiteren Turnierverlauf womöglich noch zum Problem werden.

Fakten zum Spiel:

  • Das 6:2 gegen den Iran war der erste Sieg der Engländer nach 6 sieglosen Spielen in Folge (3 Unentschieden, 3 Niederlagen).
  • England hat seit 5 Spielen nicht mehr gegen die USA verloren (4 Siege).
  • England konnte die USA noch nie bei einer WM besiegen (1 Unentschieden, 1 Niederlage).
  • Die USA warten seit 4 Spielen auf einen Sieg (3 Unentschieden, 1 Niederlage).
  • Die USA haben in 34 WM-Spielen noch nie 0:0 gespielt.

USA hoffen auf ein Unentschieden

Dass die US-Amerikaner als Außenseiter in die Partie gegen die Three Lions gehen, ist ihnen selbst natürlich bewusst. Von daher wird man jetzt im Lager der US-Boys auch nicht unbedingt einen Sieg als Ziel ausgeben. Aber ein Unentschieden dürfte es schon sein, denn dann haben die Vereinigten Staaten eine ideale Ausgangsposition für das entscheidende Gruppenspiel gegen den Iran. Der eine Punkt gegen Wales ist zwar ärgerlich, da man den Gegentreffer erst in der Schlussphase der Partie vom Elfmeterpunkt kassierte, aber besser, als mit null Punkten dazustehen. Fünf Zähler sollten am Ende reichen, um die Gruppe erfolgreich zu überstehen. Das ist zwar alles noch Zukunftsmusik, aber für die taktische Ausrichtung der Amerikaner gegen England sicherlich nicht unwichtig.

Zuletzt taten sich die Amerikaner etwas schwer, ihre Spiele zu gewinnen. Inklusive dem Remis gegen Wales wartet man nun schon seit vier Spielen auf das nächste Erfolgserlebnis. In den letzten Testspielen im September blieb man sogar torlos. Es gab ein 0:2 gegen Japan und ein 0:0 gegen Saudi-Arabien. Da war allerdings Timothy Weah nicht dabei. Hat der Angreifer für die USA ein Tor erzielt, sprang am Ende mindestens ein Unentschieden heraus. Bisher waren es zwei Siege und zwei Remis. Weah hat übrigens auch im Auftaktspiel gegen Wales getroffen. Auf ihn sollten die Engländer ganz besonders aufpassen. Ansonsten könnte das mit dem Punktgewinn und dem dritten ungeschlagenen WM-Spiel gegen die Three Lions tatsächlich klappen. Zuzutrauen ist es den US-Boys allemal.

Voraussichtliche Aufstellungen

England

Pickford

Shaw, Maguire, Stones, Trippier

Rice, Bellingham

Sterling, Saka, Mount

Kane

USA

Turner

Dest, Zimmerman, Ream, Robinson

Adams

McKennie, Musah

Weah, Sargent, Pulisic

Mein Tipp

England geht als klarer Favorit in die Partie gegen die USA. Trotzdem sehe ich Chancen für die US-Kicker. Sei es durch das mögliche Fehlen von Kane, weil die Engländer glauben, nach dem 6:2 gegen den Iran geht es ganz von allein, oder einfach nur durch das nötige Spielglück. Leicht wird’s nicht für die Three Lions. Ich glaube sogar, dass es eine recht ausgeglichene Partie wird, in der die USA wieder einen Punkt mitnehmen kann. Ein 1:1 und 2-3 Tore im Spiel sind meiner Meinung nach nicht auszuschließen.
WM 2022

Weitere Beiträge