Besiktas – Fenerbahce Vorschau: Licht aus, Show an!

Besiktas – Fenerbahce Vorschau: Licht aus, Show an!

Wenn in Istanbul Derbyzeit ist, könnte es auch um ein Glas Wasser gehen und dennoch wäre die Stimmung aufgeheizt. Und diesmal geht es wieder mal um weit mehr.

Der Modus

Nur noch einmal zur Erinnerung, wie es im türkischen Pokal läuft: Nach der ersten Runde gibt es eine Gruppenphase mit Hin- und Rückspielen. Weiter geht’s dann im Achtelfinale mit dem K.o.-Modus ohne Rückspiel. Wer also das Derby in der Vodafone Arena verliert, ist raus aus dem Pokal. Da Besiktas Gruppensieger war und Fenerbahce nur Zweiter wurde, hat Besiktas Heimrecht.

Besiktas seit 1983 ungeschlagen

Besiktas gegen Fenerbahce ist natürlich ein uraltes Duell – im Pokal gibt’s die Begegnung aber „erst“ seit 34 Jahren. 1978 gewann Fenerbahce nach Verlängerung mit 2:1 – fünf Jahre später gab es erneut einen Sieg für die Gelb-Blauen – und das war’s dann auch! Seit 1983 hat Fenerbahce im Pokal gegen Besiktas nicht mehr gewinnen können. Bei 20 Spielen gab’s elf Siege für Besiktas, fünf Remis und vier Siege für Fener.

Der Fallrückzieher ist zurück

Ganz wichtige Nachricht für Fenerbahce! Moussa Sow ist nach dem Aus von Senegal im Afrika Cup seit einer Woche wieder im Mannschaftstraining und damit voll im Saft. Der Angreifer, der in der Hinrunde mit einigen Fallrückzieher-Toren weltweit für Aufsehen sorgte, sollte in der Startelf stehen. Das zuletzt etwas zaghafte Angriffspiel Fenerbahce sollte damit etwas angekurbelt werden.

Heimstarkes Besiktas

In der neuen schmucken Vodafone Arena hat Besiktas bisher 18 Pflichtspiele absolviert – und keines dieser Spiele verloren. Die Bilanz: 13 Siege, fünf Remis. Fenerbahce ist zum ersten Mal im umgebauten Stadion zu Gast. Und diesmal sind sie auch nicht allein. Nach der Aufhebung der Gästeblock-Sperre bei Derbys reisen erstmals seit dem 27. Oktober 2011 wieder rund 2.000 Fener-Fans von der asiatischen zur europäischen Seite der Stadt.

Was sagen die Experten?

Ich habe mich mal umgehört, was die Experten zu dem Derby sagen...

Hakan Gündogar, seit Jahren ganz nah dran bei Besiktas, sieht die Schwarz-Weißen im Vorteil: „Mit den Fans im Rücken ist Besiktas Favorit, aber ich kann mir vorstellen, dass das Spiel in die Verlängerung geht.“ Dass es eine zähe Angelegenheit werden kann, glaubt auch Fernseh-Experte Mehmet Demirkol. Er sagt aber auch: „Bei dieser Art und Weise des Spiels von Besiktas kann Fenerbahce schwer verhindern, dass unter Druck geraten.“ Und Güntekin Onay, eine der bekanntesten Kommentatoren des türkischen Fernsehens, sagt: „Für mich gibt es keinen Favoriten, aber für Fenerbahce ist es der Pokal wichtiger, nachdem man in der Liga weit abgeschlagen ist. Das könnte ausschlaggebend sein.“

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Besiktas: Fabri – Gökhan, Marcelo, Tosic, Adriano – Oguzhan, Atiba – Quaresma, Talisca, Babel – Tosun

Fenerbahce: Volkan – Sener, Kjaer, Skrtel, Hasan Ali – Topal, Josef – Lens, Alper, Sow – Fernandao

Mein Tipp

Besiktas ist im eigenen Stadion eine Macht, Fenerbahce ist aber ein Experte, was die großen Spiele angeht und setzt dann vor allem auf die starke Defensive. Wenn Fener das Spiel nicht machen muss, sind sie schwer zu bezwingen. Daher glaube ich an eine Verlängerung und damit auf ein Unentschieden nach 90 Minuten.

Weitere Beiträge