Fenerbahce – Genclerbirligi Vorschau: Feners große Chance

Fenerbahce – Genclerbirligi Vorschau: Feners große Chance

Besiktas und Galatasaray haben gepatzt – wenn Fenerbahce gegen Genclerbirligi gewinnt, ist die Truppe von Dick Advocaat im Titelrennen wieder voll dabei. Doch der Gegner ist auch gut drauf.

Anstoß: Mo., 19. Dez. 2016 | 20:00 Uhr

Vorschau | H2H | Video | Statistiken | Voraussichtliche Aufstellungen | Tipp

Wenn die anderen nicht wollen...

...dann will ja vielleicht Fenerbahce: Der 15. Spieltag der Süper Lig ist bisher nicht der Spieltag der Istanbuler Großklubs: Besiktas verlor bei Kasimpasa (das ist übrigens der Stadtteil nebenan, sie könnten zu Fuß hinlaufen) mit 1:2, am Sonntag kam dann Galatasaray bei Osmanlispor nicht über ein 2:2. Gewinnt jetzt also Fener, rückt man den Rivalen auf die Pelle. Aber wir dürfen natürlich nicht Spitzenreiter Basaksehir vergessen: Dieser hat mit 1:0 gegen Trabzonspor gewonnen. Gewinnt Fener, wären das sieben Punkte Rückstand.

Der verlorene Sohn kehrt zurück

In der Ülker-Arena wird’s am Montagabend sentimental. Das geht übrigens, auch wenn es unfassbare Minusgrade in der Stadt hat. Denn mit Ümit Özat kehrt der verlorene Sohn zurück. Der einstige Allrounder in der Defensive ist nun Trainer bei Genclerbirligi, aber Özat, der einst auch unter Christoph Daum beim 1. FC Köln spielte, äußert bei jeder Gelegenheit seinen Traum, einmal bei Fener Trainer zu werden. Und was ist wenn ein Angebot von Besiktas oder Galatasaray kommen sollte? „Wenn ich notleide und meinen Kindern nichts mehr zum Essen kaufen kann, dann kann ich mir das überlegen. Sonst nicht.“ Ui.

Lieblingsgegner? Ja!

Kommen wir zum offiziellen Teil des Abends: 86 Mal spielten Fenerbahce und Genclerbirligi gegeneinander. 42 Mal gewann Fener, nur 15 Mal der Ankara-Klub. 29 Mal gab’s ein Unentschieden. Abeer: In den letzten neun Spielen gab es immer einen Sieger: Sieben Mal hieß dieser Fenerbahce, zwei Mal Genclerbirligi.

Besonders zu Hause ist Fener gegen die Schwarz-Roten gut drauf: In 43 Spielen gab es satte 29 Siege und nur drei Niederlagen. Die letzte Niederlage stammt vom 5 Mai 2000. Die letzten 13 Ligaspiele gegen die Hauptstädter wurden in Folge gewonnen.

Was bedeutet eigentlich Genclerbirligi?
Jugendvereinigung! Damit wäre das auch geklärt.

Das große Aber

Fenerbahces Bilanz gegen Genclerbirligi ist brillant, aber da gibt es zwei Dinge, die wichtig sind: Zum einen hat Fenerbahce in der letzten Woche nach zehn ungeschlagenen Spielen in Folge wieder mal in der Liga verloren. 0:1 in Antalya – und erstmals seit 2012 hat Fener in zwei Ligaspielen in Folge nicht getroffen.

Und außerdem hat es dieses Duell in dieser Saison schon mal gegeben. Vor zwei Wochen in der Gruppenphase des türkischen Pokals: Und Genclerbirligi hat dieses Duell mit 2:1 gewonnen. Überhaupt hat Genclerbirligi unter Özat einen Höhenflug: Seit vier Spielen ist man in der Liga ungeschlagen und hat in keinem dieser vier Spiele ein Tor kassiert.

Was es noch zu sagen gibt...

Moussa Sow hat es schon wieder getan: Nach seinem Fallrückzieher-Tor gegen Feyenoord erzielte er nun auch ein akrobatisches Ding in Antalya, aber Schiedsrichter Cüneyt Cakir sah dabei ein Foul und annullierte die Bude. Zum Entsetzen der Freunde des ästhetischen Fußballs.

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Fenerbahce: Volkan – Sener, Kjaer, Skrtel, Hasan Ali – Topal, Josef – Sen, Alper, Sow – van Persie

Gencierbirligi: Hopf – Ahmet Oguz, Ahmet Calik, Politevich, Ugur – Selcuk, Khalili – Serdar, Irfan, Aydin – Muriqi

Mein Tipp

Ich glaube, dass Fenerbahce sich die Chance nicht nehmen lässt und gewinnt. Die Quote liegt bei 1,3. Lukrativer ist die Quote für unter 2,5 Tore: 1,75. Das wäre auch mein Tipp.

Weitere Beiträge