Alles Süper #9: Die Corona-Liga

Alles Süper #9: Die Corona-Liga

Fast alle Klubs melden in der Süper Lig Corona-Fälle. Über 50 Spieler sind betroffen, Besiktas muss im Topspiel fast eine komplett neue Mannschaft aufstellen. Trabzonspor und Co. gehen mit einem neuen Trainer ins Rennen. Einen Rück-Rück-Rück-Rück-Rückkehrer gibt es bei Genclerbirligi. Alles Süper zum 9. Spieltag in der Süper Lig.

Fatih Karagümrük – Sivasspor

Mein Tipp: Sieg Fatih Karagümrük

Riza Calimbay regt sich immer noch auf. Der erfahrene Sivas-Coach ist unzufrieden mit der Schiedsrichter-Leistung aus dem Spiel gegen Galatasaray, haderte noch in der Länderspielpause mit dem Unparteiischen. Irgendwann ist doch gut, Coach. Dass seine Mannschaft auch nicht gerade überragend spielte, verschwieg er. Karagümrük, der Aufsteiger aus Istanbul, spielt bisher eine tolle Saison. Kapitän Lucas Biglia ist besonders gut drauf. Gut möglich, dass er und Kollegen Sivas besiegen. Auch ohne Schiedsrichter.

Denizlispor – Gaziantepspor

Mein Tipp: Beide Teams treffen

Eine faustdicke Überraschung bei Denizlispor: Trainer Robert Prosinecki ist noch im Amt. In der Liga, in der jede Woche die Trainer nach Lust und Laune fliegen, sitzt der Kroate noch fest im Sattel. Also für ein Spiel zumindest. Prosinecki sagt: „Das Spiel gegen Gaziantep wird unser Befreiungsschlag.“ Aber die Gäste können auch ganz gut kicken, wie sie zuletzt gegen Besiktas bewiesen haben. Ich tippe, dass beide Teams treffen. Wer dann gewinnt, abwarten.

Genclerbirligi – Fenerbahce

Mein Tipp: Beide Teams treffen

Es begann 2006 als Co-Trainer. Das war seine erste Station im Trainerteam von Genclerbirligi. Danach kam Mustafa Kaplan sage und schreibe acht Mal zurück. Ein Mal als Co-Trainer, ein Mal als Sportdirektor – das war zu Beginn dieser Saison. Als der Genclerbirligi-Vorstand nun Trainer Mert Nobre entlassen hat, war der Nachfolger klar. Der ewige Kaplan. Übrigens: Der gleiche Kaplan arbeitete auch fünf Mal für den Lokalrivalen Ankaragücü. Ein Mann für Ankara. Bei seinem Debüt trifft Kaplan nun auf Fenerbahce, das von dem einen oder anderen Corona-Fall betroffen ist. Wie 12 andere Teams in der Liga auch. Das wird für beide Seiten ein zäher Kampf. Ich tippe, dass beide Teams treffen.

Besiktas – Basaksehir

Mein Tipp: Sieg Basaksehir

Besiktas-Trainer Sergen Yalcin darf vor diesem Spiel seine ganze Kreativität an den Tag legen. Weil Domagoj Vida, Valentin Rosier, Fabrice N’Sakala, Necip Uysal, Oguzhan Özyakup und und Ajdin Hasic mit Corona, Welinton mit einer Verletzung und Torhüter Ersin Destanoglu mit einer Sperre ausfällt, darf er eine provisorische Elf zusammenbasteln. „Mir fehlt die komplette Viererkette“, sagt Trainer Yalcin. So müssen wohl die Mittelfeldspieler Dorukhan Toköz und Josef de Souza hinten aushelfen. Ganz so groß sind die Sorgen bei Basaksehir nicht, wobei auch beim Meister ein Coronafall bestätigt wurde. Die Gäste haben zuletzt vier Mal in Folge verloren, auch in der Champions League überzeugt. Es wäre verwunderlich, wenn Besiktas unter den ganzen Ausfällen nicht leiden würde. Basaksehir ist wohl Favorit.

Hatayspor – Caykur Rizespor

Mein Tipp: Unentschieden

Sieben Spiele, sechs Tore. Loic Remy hat bei Caykur Rizespor sensationell eingeschlagen. Der Franzose, der zuletzt in Lille spielte, kam vor der Saison ablösefrei und wurde auf Anhieb zur großen Verstärkung. Blöd nur: Remy wurde in der Länderspielpause positiv auf das Coronavirus getestet und fällt in Hatay aus. Die Gastgeber haben nach 19 Corona-Fällen und kompletter Quarantäne vier Punkte aus zwei Spielen geholt. Die Herdenimmunität hat beim Klub aus dem Süden schon eingesetzt. Ohne Remy beim Gegner ist auch ein Punkt drin.

Göztepe – Ankaragücü

Mein Tipp: Unentschieden

Warum Ankaragücü so schlecht in die neue Saison gestartet ist? Trainer Fuat Capa hat eine Erklärung: „Wir haben eine Mannschaft, die die türkische Liga nicht gut kennt.“ Da ist wohl beim Einkaufen einiges schiefgelaufen. Göztepe spielt bisher auch keine sooo überragende Saison. Zuletzt gab es fünf Remis in sechs Spielen, obwohl sie die Liga eigentlich ganz gut kennen. Irgendwie riecht es hier nach einem Unentschieden.

Konyaspor – Kasimpasa

Mein Tipp: Sieg Konyaspor

Kasimpasa spielt in der Corona-Liga vorne mit, meldete am Freitag sieben positive Fälle im Kader. Der neue Trainer Irfan Buz darf gleich bei seinem Debüt improvisieren. Zwar hat der Klub noch nicht gemeldet, um wen es sich handelt, aber Spielmacher Haris Hajradinovic ist sicher dabei. Konyaspor besiegte vor der Länderspielpause Fenerbahce und sorgte für Aufsehen. Der nächste Sieg steht wohl an.

Antalyaspor – Alanyaspor

Mein Tipp: Mehr als 2,5 Tore

Für 3,5 Jahre unterschrieb Ersun Yanal bei Antalyaspor und wird damit Trainer von Lukas Podolski, Nuri Sahin und Sidney Sam. Schön für Yanal, verblüffend für Antalyaspor, das doch als Trainerentlassungsmaschinerie gilt. Wer ein Jahr als Trainer bleibt, hat schon viel erreicht. Zum Auftakt bekommt es Alanya gleich mal mit dem Tabellenführer zutun. Alanya ist übrigens ein Landkreis von Antalya. Da spielt also großer Bruder gegen kleinen Bruder, wobei der Kleine seit Jahren einen besseren Job macht. Um im direkten Duell? Alanya spielt die bessere Saison und ist Favorit. Aber ich denke, dass hier vor allem mehr als 2,5 Tore fallen.

Trabzonspor – Erzurumspor

Mein Tipp: Sieg Trabzonspor

Neuer Trainer auch bei Trabzonspor: Abdullah Avci ist nun doch angetreten, nachdem er im Sommer zunächst abgesagt hatte. Bei seiner Antrittspressekonferenz musste Avci zwar ein paar seltsame Fragen beantworten, aber die Freude war dem Erfolgscoach anzusehen. Doch die Aufgabe wird nicht einfach. Trabzon hat den Weggang von Alexander Sörloth, Filip Novak, Jose Sosa und Co. nicht wegstecken können. Avci darf in fünf Wochen einkaufen gehen, muss aber bis dahin mit dem vorhandenen Kader das Beste herausholen. Gegen den Nachbar aus Erzurum sollte aber auch so ein Sieg drin sein.

Galatasaray – Kayserispor

Mein Tipp: Sieg Galatasaray

Da hat Galatasaray wieder mal ganz ordentlich gespielt, fällt nun wieder der halbe Kader aus. Fünf Spieler wurden positiv auf das Coronavirus getestet, darunter Ryan Babel, Omar Elabdelloui und Arda Turan. Christian Luyindama fällt verletzt aus und auch Falcao wird wohl wieder mal passen müssen. Trainer Fatih Terim ist genervt von den vielen Ausfällen, aber gegen Kayserispor, das mit Pedro Henrique (gesperrt) einen wichtigen Ausfall zu verkraften hat, sollte es zum Sieg reichen. Ach ja: Bei den Gästen ist Samet Aybaba neuer Trainer. Der arbeitete in der letzten Saison schon mal zwei Wochen bei den Gelb-Roten, hatte aber dann keine Lust mehr.

Süper Lig

Weitere Beiträge