Alles Süper #8: Demba Ba on fire

Alles Süper #8: Demba Ba on fire

Basaksehir feierte unter der Woche einen historischen Triumph und ist auch in der Liga gut drauf. Der Erfolg ist auch verbunden mit Demba Ba. Auch Galatasarays Gegner hatte Grund zur Feier. Kurios: Gleich vier Süper-Lig-Klubs suchen einen Trainer. Alle Infos zum Spieltag in der Türkei in Alles Süper.

Gaziantep – Besiktas

Mein Tipp: Sieg Besiktas

Bei Gaziantep fehlt immer noch Trainer Marius Sumudica, der vom Verband wegen Beleidigung gesperrt wurde. Der wohl wichtigste Ausfall bei den Gastgebern, ist er doch gerade vor Geisterkulisse immer eine lautstarke Unterstützung. Besiktas-Trainer Sergen Yalcin feierte unter der Woche Geburtstag. Trotz aller Widrigkeiten hat seine Mannschaft zuletzt überzeugen können und hat auch das Zeug in Gaziantep zu gewinnen. Rückkehrer Vincent Aboubakar wird auch jede Woche etwas besser.

Kasimpasa – Antalyaspor

Mein Tipp: Beide Teams treffen

Kurios, kurios: Beide Mannschaften treten ohne Cheftrainer an. Und in beiden Fällen war es überraschend. Antalyaspor trennte sich von Tamer Tuna und hat noch keinen Nachfolger gefunden. Und Kasimpasa trennte sich von Mustafa Altiparmak nach dem furiosen 4:3 gegen Trabzonspor. Kasimpasa ist Sechster, spielt mitunter einen richtig guten Ball. Die Entlassung verstand keiner so richtig. Weil beide Mannschaften auch ohne Trainer ordentlich nach vorne spielen können, tippe ich, dass beide Teams treffen.

Erzurumspor – Göztepe

Mein Tipp: Sieg Erzurumspor

Für Göztepe wird es ein trauriges Comeback in die Liga. Das schwere Erdbeben in Izmir veranlasste den Verband das Spiel in der letzten Woche gegen Alanyaspor ausfallen zu lassen. Göztepe verlor beim Beben auch einen ehemaligen Mitarbeiter. Ob man bei den Gelb-Roten wirklich schon dazu in der Lage ist, sich auf ein Fußballspiel zu konzentrieren, darf ein wenig bezweifelt werden. Erzurumspor ist wahrscheinlich etwas fokussierter.

Alanyaspor – Trabzonspor

Mein Tipp: Sieg Alanyaspor

Es war nur eine Frage der Zeit: Trabzonspor trennte sich von Trainer Eddie Newton, der eigentlich auch nur eine Notlösung zu Saisonbeginn war, weil Wunschtrainer Abdullah Avci absagte. Selbiger soll jetzt doch kommen, heißt es aus klubnahen Medien. In Alanya wird aber erst einmal eine Interimslösung an der Seite stehen. Doch auch mit Cheftrainer wäre die Aufgabe in Alanya schwer genug. Der Gastgeber verlor in der letzten Woche die Tabellenführung nur, weil das Gastspiel in Göztepe abgesagt wurde. Zeit für Alanya-Coach Cagdas Atan, seine Mannschaft noch besser auf den Kick vorzubereiten. Und ich denke, dass Alanya hier klar Favorit ist.

Fenerbahce – Konyaspor

Mein Tipp: Sieg Fenerbahce

Fenerbahce ist seit der letzten Woche Tabellenführer – auch weil Alanyaspor in Göztepe nicht antreten konnte. Aber das schmälert die Leistung Fenerbahces nicht. Beeindruckend ist vor allem die Kaderbreite. Was in Antalya von der Bank kam, war beeindruckend. Rom-Neuzugang Diego Perotti besorgte dann auch mit seinem Elfmeter-Treffer den Sieg für Fener. „Wir werden nicht automatisch Meister“, sagt Trainer Erol Bulut. Ziemlich logisch, doch Fener ist so gut drauf wie lange nicht mehr und hat Hoffnung. Gegner Konyaspor wird da wohl nur eine Statistik bleiben.

Yeni Malatya – Denizlispor

Mein Tipp: Weniger als 2,5 Tore

Beide Teams absolvierten ihr letztes Ligaspiel jeweils gegen Besiktas. Yeni Malatya verlor in der Vorwoche völlig verdient – es war wohl auch die schwächste Saisonleistung. Auf der anderen Seite verlor Denizli vor zwei Wochen gegen Besiktas und hatte dann in der letzten Woche spielfrei. Auch Denizli zeigte sich gegen Besiktas schwach. Beide Trainer sind viel zu nett, um es direkt auszudrücken, aber beiden Teams fehlt dann doch eine gehörige Spur Qualität in der Offensive, um in der Liga ernsthaft ein Stück nach vorne zu kommen. Daher glaube ich auch, dass hier weniger als 2,5 Tore fallen.

Ankaragücü – Karagümrük

Mein Tipp: Sieg Karagümrük

Ankaragücü schlug sich beim 0:1 gegen Galatasaray tapfer in der Vorwoche. Gleich neun Spieler fehlten, die meisten hatten das Virus. Einige kehren nun gegen Karagümrük zurück. Die Gäste sind die Überraschung der bisherigen Saison. Der Aufsteiger ist Vierter, fertigte zuletzt Erzurumspor mit 5:1 ab. Die Neuzugänge Lucas Biglia, Badou Ndiaye und Co. erweisen sich als echte Verstärkungen. Da könnte auch ein Sieg in Ankara drin sein.

Basaksehir – Genclerbirligi

Mein Tipp: Sieg Basaksehir

Als Basaksehir die Gruppe mit Leipzig, Paris und Manchester zugelost bekam, freuten sich viele Basaksehir-Gegner in den sozialen Medien über viele Abreibungen für den ungeliebten Meister der Süper Lig. Zwar verlor Basaksehir in Leipzig und Paris, konnte aber beide Male ordentlich mitspielen, gegen Paris war sogar mehr drin als eine Niederlage. Gegen Manchester United war es dann soweit: Dank einer tollen Leistung gewann die Truppe von Okan Buruk mit 2:1. Der erste CL-Sieg der Vereinshistorie. Umjubelter Mann gegen United war Demba Ba. Der alte Haudegen machte sein Tor und spielte großartig. Hinterher feierten ihn dann auch die, die Basaksehir eine Packung gönnten. Nach schwachem Saisontart ist der Meister wieder in Fahrt und sollte auch keine Probleme gegen Genclerbirligi haben.

Kayserispor – Hatayspor

Mein Tipp: Mehr als 2,5 Tore

Es sollte ein Projekt auf viele Jahre werden. Bayram Bektas, junger und talentierter Coach, sollte Kayserispor zum Erfolg führen, doch der Kayseri-Vorstand hatte genau sechs Spiele Geduld mit Bektas, der nach dem 0:1 in Rize gehen musste. Zwar war es die vierte Niederlage im sechsten Spiel, aber Kayseri gewann auch zwei Mal und spielte nicht soo schlecht. Ungeduld ist halt keine Stärke der Süper-Lig-Bosse. Bei Hatayspor musste der Trainer noch nicht gehen, Platz 12 ist ja auch ganz okay. Beide Teams können gut angreifen, weniger gut verteidigen, also tippen wir hier mal auf mehr als 2,5 Tore.

Sivasspor – Galatasaray

Mein Tipp: Unentschieden

Sivasspor besiegte am Donnerstag Qarabag in der Europa League. Der erste Sieg in Europa für Sivas in der Vereinsgeschichte. Bemerkenswert, dass Trainer Riza Calimbay kaum rotierte und beinahe seine beste Elf brachte. „Das kam gar nicht in Frage“, sagte Calimbay später. Der Mann steht eben auf Europapokal, eilte einst als Denizlispor-Trainer von Sieg zu Sieg in Europa und sein Torhüter hieß Dirk Heinen. Einen guten Torhüter hat auch wieder Galatasaray. Okan Kocuk eroberte sich den Kasten von Fatih Öztürk zurück und hielt zuletzt zwei Mal in Folge ohne Fehler. Galatasaray spielt nicht spektakulär, aber Trainer Fatih Terim sagt: „Wenn man gewinnt, gibt es kein Aber.“ Ob es in Sivas zum Sieg reicht? Abwarten. Ich tippe eher auf eine Remis.

Süper Lig

Weitere Beiträge