Legt Juventus den ersten Grundstein für die Titelverteidigung?

Legt Juventus den ersten Grundstein für die Titelverteidigung?

Am 8. März bestritt der italienische Serienmeister Juventus Turin das letzte Ligaspiel der Serie A; es war ein 2:0 gegen den Rivalen Inter Mailand. Dann brach die Pandemie aus. Nach dem ausspielen des Coppa Italia in den vergangenen Tagen nimmt die Liga nun wieder den Betrieb auf. Meister Juve muss in Bologna ran und will die Verfolger gleich auf Abstand halten. 

Juventus Turin ist seit Jahren das Maß der Dinge im italienischen Fußball. Die Alte Dame ist in jedem Jahr Top-Favorit auf den Titel und enttäuscht nie. Da verwundert der Blick auf die Tabelle, angesichts der Wiederaufnahme des Spielbetriebs der Serie A ein bißchen. Denn gefühlt sieht jeder Juve regelmäßig mit zehn Punkten in Führung. Wenn die Liga nun aber den 27. Spieltag geht, ist Turin nur einen Punkt vom Zweiten Lazio Rom entfernt. Auch Inter lauert als Dritter. Und der Neustart begann für Christiano Ronaldo & Co. alles andere als gut. 

Führend und dennoch hinten dran

Juventus Turin investierte mal wieder schwer vor dieser Saison. Nicht nur der Kader wurde gestärkt, mit Maurizio Sarri, dem ehemaligen Neapel-Trainer, sollte auf der Trainerbank auch einer installiert werden, der das Triple holen kann. Denn nichts anderes hat die Alte Dame im Visier. 

Wie für die Bayern gilt auch für die Norditaliener – Meisterschaft ist Regelprogramm, Champions League soll daher. Nebenbei noch den Pokal mitnehmen und die Saison ist rund. Leider ist’s nicht so rund, wie es sich die Anhänger und der Verein selbst wünschen. In der Königsklasse steht Juve zwar im Achtelfinale, verlor das Hinspiel im Februar bei Olympique Lyon aber mit 1:0. Kein Drama, alles aufholbar, allerdings auch ein unschönes Ergebnis in jüngster Erinnerung. Im Coppa Italia, der als Aufwärmrunde vor dem Restart der Serie A gespielt wurde, mühte sich Turin nach einem 1:1 im Februar nur zu einem 0:0 gegen den AC Mailand. Der direkte Vergleich war die Rettung. 

Im Finale vergangenen Mittwoch verlor der Favorit im Elfmeterschießen gegen den SSC. Der Titel ist schon mal weg. Nun soll die Liga gewonnen werden. Mit 63 Punkten steht Juve auf eins, doch die Arbeit fängt jetzt an. 12 Saisonspiele bleiben, darunter eines gegen Verfolger Lazio.  Als erstes muss in Bologna angetreten werden. In den zwei Spielen des Coppa konnte das Powerhouse Juve noch kein Tor aus dem Spiel heraus erzielen. Noch wirkt die Mannschaft behäbig, in Bologna ist ein Sieg allerdings Pflicht. 

Fakten zum Spiel:

  • Die Heimbilanz von Bologna in dieser Saison: 4 Siege – 5 Unentschieden – 4 Niederlagen.

  • Bologna hat keines der letzten 8 Duelle gegen Juventus gewonnen.

  • Turins drei Niederlagen kamen alle auswärts zustande.

Erst Klassenerhalt, dann mehr?

Der FC Bologna wird sich den Neustart der Liga beim Blick auf den Spieltag auch schöner vorgestellt haben. Schreckgespenst Juventus Turin reist an. Im direkten Vergleich konnte der Zehnte der Serie keines der letzten zehn Spiele gegen Turin gewinnen. Ein Unentschieden steht zu Buche. Nicht die besten Voraussetzungen, um früh den Klassenerhalt zu schaffen und vielleicht verschmitzt weiter nach oben zu schauen. Der sechste Platz, das Ticket für Europa, ist nur fünf Punkte entfernt. Ein Traum zweifelsohne, aber kein unrealistischer. Einige Mal klopfte der Klub schon zaghaft an. Die letzten zehn Spiele vor der Unterbrechung sahen immerhin vier Siege, drei Unentschieden und drei Niederlagen. 

Bologna konnte in dieser Spielzeit schon für einige Überraschungen sorgen, wie bei den Siegen gegen die Roma und Neapel. Und vielleicht ist das frühe Duell gegen den Meister auch eine Chance, ihn etwas eingerostet zu überraschen. Allerdings hat der FC – anders als Juve – kein Spiel im Pokal bestritten und muss selbst erst mal wieder Fuß fassen . 

Statistiken

Letzte 5 Duelle

BegegnungErgebnisWettbewerb
Juventus – Bologna2:1Serie A 19/20
Bologna – Juventus0:1Serie A 18/19
Bologna – Juventus0:2Coppa Italia 18/19
Juventus – Bologna2:0Serie A 18/19
Juventus – Bologna3:1 Serie A 17/18

Bilanz

Alle Duelle in allen Wettbewerben

Spiele gesamt
Siege FCB: 2
Remis: 9
Siege Juve: 32

Mein Tipp

Es ist schwer vorstellbar, dass der deutliche Favorit, Juventus Turin, in Bologna strauchelt. Ja, Juve ist auswärts etwas harmloser, erzielt „nur“ 2,00 Tore im Schnitt. Die Fans würden auch unterschreiben, dass der Kader sich noch nicht an die Offensive von Sarri gewöhnt hat - oder dazu passt. Teilweise fehlt es an Kreativität im Mittelfeld, um Ronaldo, Dybala & Co. zu füttern.
Allein das Talent sollte aber reichen, im in Bologna drei Punkte zu holen. Turin ist zudem mit zwei Spielen in den Beinen auf Betriebstemperatur.

Ich tippe auf ein 2:0 der Vecchia Signora .

Weitere Beiträge