Juventus in Neapel mit nächstem Schritt?

Juventus in Neapel mit nächstem Schritt?

Juventus war im Titelkampf der Serie A eigentlich schon abgeschrieben, doch mit acht Siegen in Folge hat sich die Alte Dame bis auf den zweiten Tabellenplatz katapultiert. Jetzt ist Juve zum Topspiel beim Branchenprimus Neapel zu Gast. Mit einem weiteren Sieg wäre wieder alles drin. Dass Napoli nicht unschlagbar ist, hat zuletzt Inter Mailand bewiesen.

In der Serie A wird der Titelkampf vielleicht doch nochmal richtig spannend. Die SSC Neapel, die seit dem 7. Spieltag ununterbrochen an der Spitze steht, musste sich im neuen Jahr bei Inter Mailand (0:1) erstmals in einem Ligaspiel geschlagen geben. Anschließend folgte zwar die passende Reaktion beim 2:0 gegen Sampdoria, doch Juventus hat den Patzer genutzt und sich bis auf sieben Punkte an den Spitzenreiter herangeschoben. Juve ist nach acht Siegen in Serie die Mannschaft der Stunde. Legen sie nun auch in Neapel nach, ist wieder alles offen. Auch für die Verfolger aus Mailand. Für die SSC wird es im eigenen Stadion eine richtungsweisende Partie. Anstoß zum Kracher des 18. Spieltags ist am Freitag um 20:45 Uhr im Stadio Diego Armando Maradona.

Neapel - Juventus im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:45 Uhr bei DAZN.

Neapel daheim fast makellos

Die SSC Neapel steht völlig zurecht nach 17 Spieltagen an der Tabellenspitze der Serie A. Die Partenopei blieb bis zum 16. Spieltag ungeschlagen und gewann 13 der ersten 15 Spiele. Erst bei Inter Mailand musste man sich am 4. Januar mit 0:1 geschlagen geben. Dennoch ist Neapel mit 22 Punkten aus neun Spielen das erfolgreichste Auswärtsteam der Liga. In der Heimtabelle belegt man vor dem Kracher gegen Juve „nur“ den zweiten Platz, da der kommende Gegner 23 Punkte und damit einen Zähler mehr im eigenen Stadion gesammelt hat. Dies will Napoli jetzt im direkten Duell wieder zurechtbiegen und im neunten Heimspiel den achten Sieg einfahren. Es wäre ein weiterer ganz großer Schritt in Richtung Scudetto. Ansonsten könnten wieder Erinnerungen an die Spielzeiten 2015/16 und 2017/18 wach werden. Damals lag Napoli nach der Hinrunde ebenfalls ganz oben in der Tabelle. Meister wurde am Ende beide Male Juventus. Unterscheid zu damals: Da betrug der Vorsprung zu Rang zwei nach 19 Spielen nur zwei bzw. einen Punkt. Jetzt ist der Vorsprung schon deutlich komfortabler. Zumindest noch.

Selten zuvor waren die Chancen also besser, dass es diesmal wirklich mit dem Scudetto klappen könnte. Die Pleite gegen Inter kann man im Grunde nicht zählen. Sowas kommt vor und lässt sich in einer langen und beschwerlichen Saison kaum vermeiden. Dass sich Neapel davon nicht hat aus der Bahn werfen lassen, zeigten sie am Wochenende mit dem 2:0 bei Sampdoria Genua. Jetzt geht es zurück ins eigene Stadion, wo man seit mittlerweile 14 Pflichtspielen ungeschlagen ist. Auch gegen Juve konnte man die letzten drei Vergleiche daheim gewinnen. Zweimal mit 2:1, einmal mit 1:0. Ein knappes Spiel gegen die formstarken Bianconeri ist auch diesmal zu erwarten.  Von den letzten sieben Duellen in Neapel und auch insgesamt endete keines mit mehr als einem Tor Differenz.

Fakten zum Spiel

  • Neapel ist seit 14 Pflichtspielen im eigenen Stadion ungeschlagen.
  • Neapel holte daheim 22 von 24 möglichen Punkten.
  • Neapel hat die letzten 3 Heimspiele gegen Juventus mit je einem Tor Differenz gewonnen.
  • Juve hat 8 Spiele in Folge gewonnen.
  • Juve hat in 17 Spielen erst 7 Gegentore kassiert. Bestwert in der Liga.

Juve wieder auf Titelkurs

Juventus Turin hat im Grunde alles richtig gemacht. Man ist zwar nicht gerade stark in die neue Saison gestartet, doch hat man trotz nur drei Siegen aus den ersten neun Ligaspielen an Trainer Massimiliano Allegri festgehalten. Und das mit Erfolg. Das 1:0 am vergangenen Spieltag gegen Udinese Calcio war bereits der achte Sieg in Serie. Es fehlen nur noch zwei weitere Siege, um den eigenen Rekord aus den Spielzeiten 2015/16 und 2017/18 einzustellen. Kann man jetzt in Neapel drei Punkte nachlegen, wär’s nur noch einer. Viel wichtiger aber wäre die Tatsache, in diesem Fall wieder bis auf vier Zähler an den Tabellenführer heranzurücken.

Richten soll es einmal mehr die Defensive. Juve hat es geschafft, in den letzten acht Spielen und in zwölf der bisherigen 17 Spiele ohne Gegentor zu bleiben. Nicht umsonst stellt die Alte Dame mit nur sieben Gegentoren die beste Defensive der Liga. Gegen die beste Offensive (39) der Liga wird die Juve-Abwehr sicherlich viel zu tun bekommen. Die letzten Gegentore kassierte Juve bei der letzten Niederlage in der Liga. Am 8. Oktober unterlag die Alte Dame mit 0:2 bei der AC Mailand. Allerdings weiß man in Turin, wie man gegen einen Tabellenführer antreten muss. Wenn sie gegen die Nummer eins der Serie A auf dem Feld standen, haben sie keines der letzten acht Spiele verloren und deren sechs gewonnen. Jetzt in Neapel zu gewinnen, würde die Liga wieder richtig spannend machen. Der Druck lastet daher auf Juventus.

Voraussichtliche Aufstellungen

Neapel

Meret

Di Lorenzo, Kim, Juan Jesus, Rui

Lobotka

Elmas, Anguissa

Pilitano, Osimhen, Kvaratskhelia

Juventus

Szczesny

Alex Sandro, Rugani, Danilo

McKenni, Paredes, Rabiot, Locatelli, Kostic

Di Maria, Milik

Mein Tipp

Ein echtes Topspiel, in dem sich Neapel und Juve da am Freitag zum Auftakt des 18. Spieltags gegenüberstehen werden. Neapel hat den Heimvorteil und das Selbstbewusstsein eines Tabellenführers. Noch dazu die beste Offensive der Liga. Juve dafür den besten Lauf der Liga und die stärkste Defensive. Ich rechne daher wieder mit einer ganz engen Partie, in der Neapel aber mindestens einen Punkt mitnehmen wird. Heißt also, Unentschieden oder Heimsieg. Da es zuletzt dreimal in Folge zum Sieg über Juve im Stadio Diego Armando Maradona gereicht hat, will ich es auch diesmal mit einem Heimerfolg versuchen. Ich tippe ein 2:1 und als Alternative ein Unentschieden bei einem 0:1-Handicap .
Serie A

Weitere Beiträge