Schickt Arsenal Aston Villa in die 2. Liga?

Schickt Arsenal Aston Villa in die 2. Liga?

Die Premier League geht in die heiße Phase. Der FC Arsenal kämpft nach wie vor um den Einzug in den Europapokal über die Liga. Am Dienstag sind die Gunners bei Aston Villa zu Gast. Die Hausherren aus Birmingham sind mit einer Pleite so gut wie abgestiegen.

In der Premier League läuft der vorletzte Spieltag. Der FC Arsenal darf sich nur noch bei einem Sieg am Dienstagabend in Birmingham Hoffnung auf die Qualifikation für die Europa League machen. Aston Villa hingegen droht nach dem Aufstieg die sofortige Rückkehr in die Championship. Alles andere als ein Erfolgserlebnis gegen die Gunners wird zu wenig sein. Eine hitzige Partie ist zu erwarten. Die Formkurve zeigt bei beiden Mannschaften nach oben. Anstoß ist um 21:15 Uhr im Villa Park.

Aston Villa - FC Arsenal im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 21:15 Uhr bei Sky.

Daten und Fakten zum Spiel

Villa wartet seit 21 Jahren auf einen Heimsieg gegen Arsenal

Nur an einem einzigen Spieltag stand Aston Villa in der laufenden Saison besser da als Rang 15. Der Aufsteiger kämpft seit dem Saisonstart um jeden Punkt für den Klassenerhalt. Zwischenzeitlich sah es für die Truppe aus Birmingham ganz gut aus, doch seit dem 24. Spieltag und dem 2:0 gegen Watford läuft bei den Villains nicht mehr viel zusammen. Zehn sieglose Spiele am Stück und in diesem Zeitraum nur zwei Punkte geholt. Da ist es nur logisch, dass man vom 15. bis auf den 19. Platz durchgereicht wurde. Anscheinend hat man den Ernst der Lage nun aber doch erkannt. Zuletzt holte Villa gegen Crystal Palace (2:0) und den FC Everton (1:1) vier Punkte. Und die waren ganz besonders wichtig, denn die Nichtabstiegsränge sind dadurch nur noch drei Zähler entfernt.

Sollte man also gegen Arsenal gewinnen, hätte man am letzten Spieltag ein echtes Endspiel gegen West Ham United. Doch soweit muss es erst einmal kommen. Der letzte Sieg gegen die Gunners im heimischen Villa Park liegt tatsächlich schon 21 Jahre zurück. Seitdem reichte es in 17 Duellen nur noch zu sieben Unentschieden. In den letzten vier Heimspielen gegen Arsenal gab es lediglich einen Punkt und gerade mal ein eigenes Tor zu bejubeln. Von Heimstärke ist bei Villa auch in dieser Saison nicht viel zu sehen. Von 17 Spielen konnte man nur fünf gewinnen. Neunmal ging man im Villa Park als Verlierer vom Platz. Jetzt muss Villa beweisen, dass sie unbedingt erstklassig bleiben möchten. Drei Punkte sind daher Pflicht. Es gibt leichtere Aufgaben.

Fakten zum Spiel:

  • Villa konnte keines der letzten 17 Heimspiele gegen Arsenal gewinnen (7 Unentschieden, 10 Niederlagen).
  • Villa ist mit 18 Punkten aus 17 Spielen das drittschwächste Heimteam der Liga und mit neun Punkten aus 15 Spielen sogar das zweitschwächste Team der Rückrunde.
  • Arsenal hat sechs der letzten acht Pflichtspiele gewonnen (1 Unentschieden, 1 Niederlage).
  • Arsenal triumphierte zuletzt sowohl über Liverpool (2:1) als auch über ManCity (2:0).
  • Arsenal ist auswärts mit 20 Punkten aus 17 Spielen nur Mittelmaß (Rang 10 in der Auswärtstabelle).

Arsenal auswärts durchaus zu knacken

Beim FC Arsenal kann man derzeit eigentlich recht zufrieden sein, wenn man jetzt nicht gerade einen Blick auf die Tabelle wirft. Rang zehn ist vor dem Gastspiel im Villa Park natürlich eine Enttäuschung. Wenn man aber zuletzt gegen Liverpool (2:1) und Manchester City (2:0) gewinnen konnte, könnte das im Endspurt der Saison durchaus nochmal neue Kräfte freisetzen. Diese können die Gunners durchaus gebrauchen, denn auswärts ist trotz der zuletzt starken Ergebnisse nach wie vor Luft nach oben. Gerade einmal zwei der letzten zehn Auswärtsspiele in der Premier League hat der FC Arsenal gewinnen können. Nach 18 Spielen liegen die Londoner lediglich auf Rang zehn der Auswärtstabelle.

Ein Selbstläufer wird das im Villa Park daher ganz sicher nicht. Zumal stecken den Arsenal-Profis noch 90 anstrengende FA-Cup-Minuten gegen ManCity in den Knochen. Villa hatte hingegen fünf Tage Zeit zur Regeneration. Ein nicht zu vernachlässigender Vorteil für die Hausherren. Fraglich ist außerdem, ob die Gunners jetzt nicht sämtliche Kräfte für das FA-Cup-Finale bündeln und die Liga vielleicht etwas vernachlässigen. Rang sieben wäre zwar noch möglich, doch dafür muss auch die Konkurrenz mitspielen. Also eher unwahrscheinlich, dass das noch was wird. Für Villa ist diese Tatsache sicherlich kein Nachteil. Vielleicht ist trotz des Aufwärtstrends beim FC Arsenal doch was möglich für die Gastgeber aus Birmingham, denn bereits gegen Villas direkte Konkurrenten Brighton (1:2), Bournemouth (1:1), Norwich (2:2) oder Watford (2:2) haben die Londoner schon wichtige Punkte liegengelassen.

Voraussichtliche Aufstellungen

Aston Villa

Reina

Elmohamady, Konsa, Mings, Targett

Luiz, Hourihane, McGinn

Trezeguet, Samatta, Grealish

Arsenal

Martinez

Tierney, Luiz, Mustafi

Bellerin, Xhaka, Ceballos, Maitland-Niles

Aubameyang, Lacazette, Pepe

Mein Tipp

Ein echtes Endspiel für Villa, für Arsenal eine Minimalchance auf Platz sieben. Beide dürfen daher nicht verlieren. Tendenziell würde ich mich für die Londoner aussprechen, doch nach dem anstrengenden Spiel im FA Cup sehe ich durchaus Chancen für die Gastgeber. Zu einem Sieg wird es für Villa dennoch nicht reichen. Ich lege mich auf ein 1:1 und 2-3 Tore im Spiel fest.
Premier League

Weitere Beiträge