ManUtd – West Ham: Manchester auf Kurs Richtung Königsklasse

ManUtd – West Ham: Manchester auf Kurs Richtung Königsklasse

Manchester United ist derzeit das heißeste Team der Premier League. Die Red Devils sind seit zwölf Ligaspielen ungeschlagen und steuern mit großen Schritten der Champions-League-Qualifikation entgegen. Am Mittwoch will man gegen West Ham den vorletzten Schritt machen. Die Gäste aus London haben den Klassenerhalt schon so gut wie sicher.

Manchester United ist derzeit zumindest in der Liga nicht aufzuhalten. Die Red Devils haben seit Ende Januar kein Ligaspiel mehr verloren und sich seitdem immer näher den Top-Vier angenähert. Am Mittwochabend kann es nun endlich soweit sein. Mit einem Sieg über West Ham würde das Team von Ole Gunnar Solskjaer erstmals seit dem 3. Spieltag wieder in die Qualifikationsplätze zur Champions League rutschen. Gegen die Hammers gilt United als klarer Favorit. Die Gäste können mittlerweile aber befreit aufspielen. Angesichts von sechs Punkten Vorsprung zu den Abstiegsrängen und das um 14 Treffer bessere Torverhältnis zur Konkurrenz sollte da nichts mehr anbrennen. Ein Punkt würde auch rechnerisch reichen. Schon im Hinspiel konnte West Ham überraschen und die Red Devils mit 2:0 besiegen. Gelingt diesmal die Revanche? Anstoß ist um 19:00 Uhr im Old Trafford.

Manchester United - West Ham United im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 19:00 Uhr bei Sky.

Daten und Fakten zum Spiel

Manchester nach FA-Cup-Dämpfer aus der Spur?

Hätte Manchester United die komplette Saison über so überzeugend gespielt, wie das in diesem Jahr der Fall ist, dann würden die Red Devils sicherlich um die Meisterschaft mitkämpfen. Doch dieser Traum war nach der schwachen Hinrunde schnell abgehakt. Jetzt geht es nur noch darum, sich über die Liga für die Champions League zu qualifizieren. United ist dazu auf dem besten Weg. Seit der Wiederaufnahme der Liga hat der englische Rekordmeister fünf Siege eingefahren. Hinzu kommen zwei Unentschieden. Kein anderer Klub in England holte in diesem Zeitraum mehr Punkte. Insgesamt ist United sogar schon seit zwölf Spielen ungeschlagen. Achtmal blieben sie dabei ohne Gegentor , was auch für Mittwoch gegen West Ham wieder ins Auge gefasst werden sollte.

Durch die Patzer der Konkurrenz kann man eine Top-Vier-Platzierung endlich wieder aus eigener Kraft schaffen. Mit einem Erfolg gegen die Hammers wäre sogar Rang drei möglich, sollte Chelsea das Topspiel gegen den FC Liverpool nicht gewinnen. Fraglich ist nur, ob sich die Red Devils von der Niederlage im FA-Cup-Halbfinale gegen die Blues schon wieder erholt haben. Es war einer der schwächsten Auftritte in diesem Jahr von der Solskjaer-Truppe. Am Ende schied United mit einer 1:3-Niederlage völlig verdient aus. Auch im Hinspiel gegen West Ham hatte United so einen Tag. Da musste man sich in London mit 0:2 geschlagen geben. Einen derartigen Ausrutscher darf man sich vor dem Endspiel am letzten Spieltag gegen den direkten Konkurrenten aus Leicester nicht mehr erlauben.

Fakten zum Spiel:

  • United ist seit zwölf Ligaspielen ungeschlagen (8 Siege, 4 Unentschieden).
  • Achtmal blieb Manchester in diesen Spielen ohne Gegentor.
  • West Ham konnte keines der letzten elf Gastspiele in Manchester gewinnen (2 Unentschieden, 9 Niederlagen).
  • Die Hammers geben im Endspurt nochmal richtig Gas. Im Juli setzte es in fünf Spielen nur eine Niederlage (3 Siege, 1 Unentschieden).
  • Ein Punkt könnte Manchester zu Rang drei reichen, West Ham hätte den Klassenerhalt bei einem Remis sicher.

West Ham mit einem Unentschieden gerettet

Bei den Hammers ist man derzeit guter Dinge. Der Juli lief bislang herausragend. Erst das überraschende 3:2 gegen Chelsea. Dann gab es noch ein 4:0 in Norwich und zuletzt der enorm wichtige 3:1-Erfolg gegen den direkten Rivalen aus Watford. Damit hat West Ham schon fast sicher für den Klassenerhalt gesorgt. Um auch rechnerisch alles klarzumachen, reicht am Mittwoch schon ein Unentschieden. Eine Niederlage womöglich auch, sollte Aston Villa das Heimspiel gegen den FC Arsenal nicht gewinnen. Aber natürlich will man auch in London nicht auf die Konkurrenz schauen und selbst für den Klassenerhalt sorgen. Dass man mittlerweile aber schon seit 13 Jahren auf einen Sieg im Old Trafford wartet, sollten die Hammers am Mittwochabend lieber ausblenden.

Vielmehr sollte man sich das Hinspiel in Erinnerung rufen. Das hat West Ham im eigenen Stadion mit 2:0 gewinnen können. Überhaupt hat man nur einen der letzten vier Vergleiche gegen die Red Devils verloren. Letzte Saison setzte es im Old Trafford eine 1:2-Niederlage. Auswärts will es bei den Hammers auch in dieser Saison nicht so recht klappen. Nur vier Siege in 18 Spielen sowie magere 16 Punkte bedeuten den drittletzten Platz in der Auswärtstabelle. Da käme so ein Sieg zum Abschluss doch genau zur rechten Zeit. Unmöglich wäre das nicht. Die Hammers bleiben aber nichtsdestotrotz der klare Außenseiter in dieser Partie.

Voraussichtliche Aufstellungen

ManUtd

De Gea

Wan-Bissaka, Lindelöf, Maguire, Fosu-Mensah

McTominay, Pogba, Fernandes

Greenwood, Rashford, Martial

West Ham

Fabianski

Johnson, Diop, Ogbonna, Cresswell

Soucek, Rice, Noble, Anderson, Fornals

Antonio

Mein Tipp

West Ham ist eigentlich schon gerettet und muss gegen United nicht mehr zwingend gewinnen. Natürlich kann man daher etwas befreiter aufspielen, doch leichter wird es deswegen noch lange nicht. Für die Gastgeber steht ja noch einiges auf dem Spiel. Ich denke daher, dass sich Manchester den Frust vom Pokal-Aus von der Seele schießen will und die Hammers klar besiegen wird. Ich tippe auf ein 3:0 und passend dazu 2-3 Tore im Spiel.
Premier League

Weitere Beiträge