Nantes – Monaco: Jetzt bloß keine Krise

Nantes – Monaco: Jetzt bloß keine Krise

Die AS Monaco muss nach der Niederlage im Topspiel gegen Paris St. Germain um den Anschluss kämpfen. Am Mittwochabend geht es für den Klub aus dem Fürstentum zum FC Nantes. Nach drei sieglosen Pflichtspielen in Folge wächst der Druck. Nantes hat nur noch sechs Zähler Rückstand.

Letzte Saison hat die AS Monaco die Dominanz von Paris St. Germain in der Ligue 1 beendet. Es war wohl nur eine Momentaufnahme. In dieser Spielzeit dominiert PSG wieder die Liga. Erst am Wochenende hat Monaco das Heimspiel gegen den Tabellenführer mit 1:2 verloren. Das Ergebnis täuscht über den Spielverlauf hinweg. Paris hätte gut und gerne sechs Tore erzielen können. Monaco läuft seiner Form derzeit einfach hinterher.

Monaco dreimal sieglos

Das sah man schon während der Woche beim blamablen Auftritt gegen RB Leipzig (1:4) in der Champions League. Zuvor ließ die ASM beim 1:1 gegen Amiens zwei wichtige Punkte liegen. Der amtierende französische Meister muss aufpassen, nicht in eine Krise zu schlittern. Am Mittwochabend wartet mit dem FC Nantes alles andere als Laufkundschaft. Die Mannschaft des früheren Monaco-Trainers Claudio Ranieri hat sich in der Liga schon auf den fünften Platz gekämpft.

 

Geschenke werden an den früheren Coach sicher nicht verteilt. Nach den Rückschlägen der vergangenen Wochen spitzt sich die Lage im Fürstentum immer mehr zu. Lyon musste man durch die Niederlage gegen PSG schon vorbeiziehen lassen. Marseille hat nur noch einen Zähler Rückstand. Auch Nantes ist mit sechs Punkten Abstand noch längst nicht abgehängt. Für Monaco geht es am Mittwochabend um nichts Geringeres als einen Champions-League-Platz.

Auch wenn die Ergebnisse der letzten Wochen nicht gerade für Monaco sprechen, der direkte Vergleich sollte die Gäste zuversichtlich stimmen. Nantes liegt dem Klub aus dem Fürstentum nämlich ganz besonders. Sieben der letzten acht Duelle gingen an die ASM. Sechsmal in Folge blieb Monaco gegen Nantes ohne Gegentor. Das deutet alles darauf hin, dass auch am Mittwoch nur eine Mannschaft treffen wird. Die Quote dazu: 1,8.

Wiedersehen mit Ranieri

Nun geht es allerdings gegen einen Trainer, der den Klub ganz genau kennt. Claudio Ranieri stand selbst von 2012 bis 2014 an der Seitenlinie der Monegassen. Der Italiener führte Monaco zurück in die Ligue 1 und als Aufsteiger zur Vizemeisterschaft. Auch in Nantes hat der 66-Jährige voll eingeschlagen. Der Einzug in den Europapokal ist in dieser Saison dank Ranieri kein Wunschdenken.

Besonders zu Hause macht Nantes einen ordentlichen Job. Die letzten vier Spiele im Stade Louis-Fonteneau wurden allesamt gewonnen. Jetzt wäre es doch an der Zeit, die schwache Bilanz gegen Monaco etwas aufzubessern. Ranieri wird sich schon einen Plan zurechtgelegt haben. Viele Tore sind allerdings nicht zu erwarten. Mehr als 2,5 Treffer fielen in Nantes gegen Monaco in der Ligue 1 zuletzt vor 16 Jahren. Deswegen unter 2,5 Tore am Mittwoch: 1,7.

Hört sich alles nach einem ausgeglichenen Match an. Einen entscheidenden Vorteil haben die Monegassen aber noch in der Hinterhand. Auswärts sind sie nämlich kaum zu stoppen. In den letzten 21 Auswärtsspielen wurden sie wettbewerbsübergreifend nur zweimal bezwungen. Das ist schon eine Ansage. Bleibt Monaco auch in Nantes unbesiegt, gibt es für die Doppelte Chance eine Quote von 1,14.

So könnten sie spielen:

Nantes: Tatarusanu – Lima, Carlos, Awaziem, Dubouis – Thomasson, Toure, Rongier, Iloki – Nakoulma - Sala

Monaco: Subasic – Sidibe, Glik, Jemerson, Kongolo – Moutinho, Tielemans – Ghezzal, Lopez, Keita - Carrillo

 

Die letzten 5 Spiele:

Nantes:

N 1:2 Rennes (Liga)

N 1:4 PSG (Liga)

S 2:1 Toulouse (Liga)

N 0:1 Dijon (Liga)

N 1:3 Tours (Pokal)

Monaco:

N 1:2 PSG (Liga)

N 1:4 Leipzig (CL)

U 1:1 Amiens (Liga)

S 6:0 Guingamp (Liga)

U 1:1 Besiktas (CL)

Mein Tipp:

Monaco steht in Nantes richtig unter Druck. Die Reise nach Westfrankreich kommt für die ASM aber genau zur richtigen Zeit. Beim Lieblingsgegner wird man wieder in die Spur finden und den Champions-League-Platz mit einem knappen Sieg erfolgreich verteidigen. Ich lege mich auf ein 1:0 fest.

Teile den Beitrag mit Fans:

Weitere Beiträge