Niederlande reif genug für die USA?

Niederlande reif genug für die USA?

In Lyon wird der neue Frauen-Weltmeister ermittelt. Titelverteidiger USA muss gegen den amtierenden Europameister Niederlande ran. Qualität ist auf beiden Seiten vorhanden, doch werden die Oranje-Frauen dem Rekordweltmeister wirklich schon bei der zweiten WM-Teilnahme gefährlich?

Die USA haben sich wenig überraschend wieder einmal für das Finale einer Weltmeisterschaft qualifiziert. Die US-Damen sind nun schon zum fünften Mal in einem Endspiel dabei. Dreimal krönte sie sich am Ende zum Weltmeister. Nun soll der vierte Titelgewinn folgen. Dazu muss der amtierende Champion nur noch an den Niederlanden vorbei. Oranje ist erst zum zweiten Mal überhaupt bei einer Endrunde dabei. Und dann spielen sie gleich um den Titel mit. Der Europameister ist hochmotiviert, doch jetzt wartet der schwerste Gegner überhaupt. Ist da was drin für die Oranjeleeuwinnen? Am Sonntag wissen wir mehr. Anstoß ist um 21:00 Uhr im Groupama Stadion in Lyon.

USA - Niederlande im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 21 Uhr in der ARD.

Die USA der große Favorit

Nach der überragenden Gruppenphase mit drei Siegen und einem Torverhältnis von 18:0! haben die USA schon früh im Turnier gezeigt, dass der Hunger beim Rekord-Weltmeister noch lange nicht gestillt ist. Spätestens nach dem 2:1 im Viertelfinale gegen Gastgeber Frankreich war klar, wer den Titel holen möchte, der muss an den USA vorbei. Die Engländerinnen haben sich erfolglos versucht. Auch sie mussten sich den Stars and Stripes wie schon die Spanierinnen im Achtelfinale mit 1:2 geschlagen geben. Was soll da jetzt gegen die Niederlande im Finale noch groß passieren? Klar, die Leeuwinnen aus Holland sind amtierender Europameister, aber dennoch einen großen Schritt von den USA entfernt.

Das zeigen schon die Ergebnisse im direkten Vergleich. Acht Spiele, sechs Siege für die USA. Nur die ersten beiden Begegnungen wurden verloren. Dafür alle anderen mit mindestens zwei Toren Differenz gewonnen. Zu einem Pflichtspiel kam es bislang noch nie. Man könnte aber durchaus erwarten, dass die Begegnung am Sonntag einen ähnlichen Verlauf nehmen wird. Qualitativ sind die USA deutlich stärker aufgestellt. Selbst Ausfälle von Leistungsträgerinnen, wie zuletzt den von Megan Rapinoe, können sie locker kompensieren. Das wirkt sich natürlich auf die Leistungen auf dem Platz auf. Von den letzten 44 Spielen haben die US-Frauen gerade mal eines verloren. Besser geht kaum.

Oranje-Frauen wie die Männer?

Die Niederländer sind ja bekanntlich eine Fußballnation. Die Männer haben sich schon dreimal in ein WM-Finale gespielt. Dreimal mussten sie sich dann aber vor der letzten Hürde geschlagen geben. Die Frauen wollen nun Geschichte schreiben und diesen WM-Fluch endlich beenden. Auch sie sind wie die USA mit sechs Siegen aus sechs Spielen ins Endspiel eingezogen. Die Gegner waren mit Japan (2:1), Italien (2:0) und Schweden (1:0 n.V.) aber doch etwas dankbarer. Gegen Schweden hätte man auch ausscheiden können, aber das zeichnet einen Europameister eben aus. Im entscheidenden Moment zur Stelle sein. Und so darf man sich nun über das erste WM-Endspiel der Verbandsgeschichte freuen.

Anders als bei den USA ist der Kader von Oranje in der Breite nicht ganz so stark besetzt. Daher wird im laufenden Turnier auch kaum die Startelf getauscht. 13, 14 Spielerinnen haben die Qualität, oben in der Weltspitze mitzuspielen. Doch manch eine Pause würde während des kräftezehrenden Turniers nicht schaden. Das könnte für die Niederlande am Sonntag ein entscheidender Nachteil sein. Immerhin mussten sie im Halbfinale sogar in die Verlängerung. Andererseits, wie groß ist die Chance, dass man auch in vier Jahren wieder im Endspiel stehen wird? Diese Gelegenheit sollte man jetzt nutzen und noch einmal alles raushauen. Das Glück war bisher sowieso auf der Seite der Leeuwinnen. Warum also nicht auch im Finale? Es könnte ein historischer Tag für den niederländischen Fußball werden. Nach zehn Siegen aus den letzten zehn Spielen, sollte es am Selbstvertrauen nicht scheitern.

 Fakten zum Spiel:

  • Die USA haben nur eines der letzten 44 Länderspiele verloren.
  • Die USA haben die letzten sechs Duelle mit den Niederlanden mit je mindestens zwei Toren Differenz gewonnen.
  • Beide Teams haben sich mit sechs Siegen für das Finale qualifiziert.
  • Die USA und die Niederlande standen sich noch nie in einem Pflichtspiel gegenüber.
  • Die Niederländerinnen haben ihre letzten zehn Spiele alle gewonnen.

Statistiken

Letzte 5 Spiele

USA

Niederlande

Letzte 5 Duelle

BegegnungErgebnisWettbewerb
USA – Niederlande3:1Freundschaftsspiel 16
Niederlande – USA1:3 Freundschaftsspiel 13
Niederlande – USA0:2 Freundschaftsspiel 06
USA – Niederlande3:0 Freundschaftsspiel 99
USA – Niederlande5:0 Freundschaftsspiel 99

Bilanz

Bisher gab es nur Freundschaftsspiele:

Spiele gesamt
Siege USA: 6
Remis: 0
Siege Niederlande: 2

Voraussichtliche Aufstellungen

USA

Naeher

Dahlkemper, Dunn, O’Hara, Sauerbrunn

Ertz, Heath, Horan, Lavelle

Morgan, Rapinoe

Niederlande

Van Veenendaal

Van Dongen, Bloodworth, Groenen, Van de Gragt

Spitse, Van de Donk, Van Lunteren

Martens, Miedema, Van de Sanden

Mein Tipp

Auch wenn die Niederländerinnen bisher ein recht ordentliches Turnier gespielt haben, im Finale gegen die USA bekommen sie ihre Grenzen aufgezeigt. Der Titelverteidiger wird sich erneut die Trophäe schnappen und sich zum vierten Mal zum Weltmeister küren. Ich tippe sogar auf eine recht klare Angelegenheit und ein 3:1 für die US-Damen. Das bringt eine Quote von 11. Außerdem 4 oder mehr Tore für 3,1.

Weitere Beiträge