Schalke – Gladbach: Revanche in Europa?

Schalke – Gladbach: Revanche in Europa?

Am Donnerstagabend gibt es im Europapokal zwischen Schalke und Gladbach wieder einmal ein deutsches Duell. Es ist das zweite von drei Aufeinandertreffen binnen zwei Wochen. Die Generalprobe hat Gladbach im heimischen Borussia-Park gewonnen und Schalke in die Krise gestürzt. Hat Königsblau in der Europa League die passende Antwort parat?

Zum ersten Mal treffen am Donnerstagabend der FC Schalke und Borussia Mönchengladbach im Europapokal aufeinander. Ein neues Kapitel deutsch-deutscher Fußballgeschichte wird geschrieben. Einen Vorgeschmack auf das Europa-Duell gab es schon am vergangenen Wochenende im Borussia Park. Das Spiel war mit dem 4:2-Erfolg für die Gastgeber eine klare Angelegenheit. Gladbach darf damit weiterhin von der erneuten Teilnahme am internationalen Geschäft träumen. Auf Schalke herrscht wieder Frust. Scheidet man nun auch im Achtelfinale der Europa League aus, ist die Saison endgültig gelaufen.

Zeigt Schalke das Europa-Gesicht?

Schalke könnte jetzt in Selbstmitleid verfallen, oder die Ergebnisse der letzten Wochen hinter sich lassen und noch einmal richtig Vollgas geben. „Wir haben schon gezeigt, dass wir gut Fußball spielen können“, sagte Alessandro Schöpf. Nur leider kommt das bei Königsblau in dieser Saison einfach viel zu selten vor. Die letzten fünf Pflichtspiele wurden wieder nicht gewonnen. In der Liga reichte es nur zu einem Sieg in den vergangenen sechs Spielen. Die Abstiegsplätze sind näher dran als die Top-Sechs. Schalke droht eine völlig verkorkste Saison. Die Spiele gegen Gladbach sind wieder einmal richtungsweisend.

Was spricht eigentlich für die Gelsenkirchener? Derzeit vielleicht nur der Heimvorteil im Hinspiel. Gladbach hat unter Dieter Hecking wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Sie sind das beste Rückrundenteam der Liga. Noch vor dem Bayern und Dortmund. In der Europa League gegen Florenz überzeugten sie mit Kampf und den unbedingten Willen, ins Achtelfinale einzuziehen. Tugenden, die auch Schalke einst stark machten. Derzeit ist davon aber nicht viel zu sehen.

Gladbach ist gewarnt

Es wird interessant, ob  Trainer Markus Weinzierl seine Mannschaft für die Revanche gegen die Borussia wieder aufrichten kann. Schließlich wartet ein Gegner, der die letzten vier Pflichtspiele gewonnen hat, in der Liga vor Schalke steht und im Gegensatz zu den Knappen auch das Halbfinale im DFB Pokal erreicht hat.

Das zählt am Donnerstag aber alles nichts mehr. Gladbach rechnet in der Veltins Arena trotzdem mit einem Gegner auf Augenhöhe. Von einer vermeintlichen Favoritenrolle will man nichts wissen. „Wir sollten nicht denken, dass es erneut so laufen wird. Was wir am Samstag gespielt haben, kann Schalke auch“, warnte Hecking. Manager Max Eberl ist sich ebenfalls sicher: „Das werden andere Spiele, weil sie einen anderen Charakter haben.“ Trotzdem glaubt Eberl an seine Mannschaft: „Wir haben einen überragenden Lauf.“

Kann man das gegen Schalke bestätigen, sollte dem Viertelfinal-Einzug eigentlich nichts im Weg stehen. Mit zwei schlechten Tagen bist du allerdings raus aus dem Geschäft. Das ist sowohl den Gladbachern als auch den Schalkern bewusst. Zumindest mit schlechten Tagen hat Schalke zuletzt mehr Erfahrung gemacht. Ob das aber ein entscheidender Vorteil ist?

Immerhin können die Knappen auf eine starke Heimbilanz in der Bundesliga gegen die Borussia zurückblicken. Die letzten drei Spiele haben sie gewonnen. In 21 Begegnungen setzte es nur eine Niederlage, sechs Unentschieden und 14 Siege.

Statistiken:

Die letzten 5 Spiele:

Schalke:

N 2:4 Gladbach (Liga)

N 0:3 FC Bayern (Pokal)

U 1:1 Hoffenheim (Liga)

U 1:1 Saloniki (EL)

U 1:1 Köln (Liga)

Mönchengladbach:

S 4:2 Schalke (Liga)

S 2:1 Hamburg (Pokal)

S 2:0 Ingolstadt (Liga)

S 4:2 Florenz (EL)

N 1:2 Leipzig (Liga)

Die Head-to-Head-Statistik:

Wett-Tipps: Hättest Du’s gewusst?

  • Die Knappen gewannen die letzten 3 BL-Heimspiele gegen die Fohlen (bei 7-1 Toren).
  • Gladbach setzte sich in 6 von 7 K.o.-Runden gegen deutsche Teams durch.
  • Schalke ist in den letzten 7 Europapokal-K.o.-Spielen zu Hause sieglos (2 Remis und 5 Niederlagen).

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Schalke: Fährmann - Höwedes, Badstuber, Nastasic - Schöpf, Stambouli, Kehrer - Goretzka, Bentaleb - Burgstaller, Caligiuri

Gladbach: Sommer - Jantschke, Christensen, Vestergaard, Wendt - Herrmann, Strobl, Dahoud, Johnson - Raffael, Stindl

Mein Tipp:

Mönchengladbach ist derzeit richtig gut drauf. Auch auswärts werden sie Schalke am Donnerstag vor große Probleme stellen. Zum Sieg wird es trotzdem nicht ganz reichen. Königsblau ist bemüht, sich mit den Fans zu versöhnen und eine passende Reaktion auf die Niederlage in der Liga zu zeigen. Ein 2:2 ist für die Borussia vor dem anstehenden Heimspiel trotzdem ein ordentliches Ergebnis.

Teile den Beitrag mit Fans:

Weitere Beiträge