Ajax – Lyon: Ajax bereit für den großen Wurf

Ajax – Lyon: Ajax bereit für den großen Wurf

Ajax Amsterdam und Olympique Lyon eröffnen am Mittwochabend das Halbfinale in der Europa League. Die Niederländer konnten den Cup schon 1992 gewinnen. Jetzt sind sie heiß auf den nächsten großen Titel. Für Lyon wäre es eine Premiere. Die Franzosen spielen um ihr erstes Europapokalfinale.

Die Europa League geht in die heiße Phase. Nur noch vier Mannschaften sind übrig. Ajax Amsterdam und Olympique Lyon spielen den ersten Endspielteilnehmer aus. Ajax ist die einzige Mannschaft im laufenden Wettbewerb, die den Pokal schon einmal gewinnen konnte. Das war in den glorreichen 90er-Jahren. Lyon hat international noch nichts gewonnen. In der Königsklasse und im Europapokal der Pokalsieger haben sie jeweils schon einmal das Halbfinale erreicht. Jetzt in der Europa League. Nur noch Ajax steht zwischen dem ersten Europapokalfinale der Vereinsgeschichte. An die Niederländer hat OL aber keine guten Erinnerungen.

Ajax gegen OL noch ungeschlagen

Bisher gab es vier Duelle auf der internationalen Fußballbühne. In der Saison 2002/03 gewann Ajax die beiden Spiele in der Champions-League-Gruppenphase mit 2:1 und 2:0. 2011/12 standen sie sich erneut in der Königsklasse gegenüber. Beide Duelle endeten mit einem torlosen Unentschieden. Ajax-Kapitän Davy Klaasen war damals schon dabei. Auf Seiten von Lyon stand Alexandre Lacazette in der Aufstellung.

Lacazette wird auch diesmal besonders im Fokus stehen. Der Stürmer ist in ganz Europa begehrt. Kein Wunder, wenn man sich seine Saisonstatistik vor Augen führt. Der 25-Jährige hat in 40 Pflichtspielen für Lyon 31 Tore erzielt. Allein in der Europa League war er in sechs Spielen viermal erfolgreich. Jetzt soll er die Franzosen ins Endspiel schießen. Einziges Problem: Im Hinspiel fällt der Leistungsträger verletzungsbedingt aus. Ohne ihn wird es sehr schwer, die bislang gute Statistik zu bestätigen. Lyon hat auswärts in fünf der letzten sechs Spiele immer mindestens ein Tor erzielt. Sollte ihnen das auch diesmal gelingen, wäre ein Auswärtssieg möglich. Mathieu Valbuena wäre ein Kandidat für einen Treffer. Der 32-Jährige hat in der Liga schon neunmal eingenetzt. Nur in Europa hat er bislang noch nicht getroffen. Das könnte sich vielleicht am Mittwoch ändern. Ein Auswärtssieg ist dann zumindest nicht unmöglich. Die ODDSET-Quote dafür: 2,80.

Heimmacht Amsterdam

Ajax kommt im Heimspiel auf 2,00. Das hat auch einen guten Grund. Der niederländische Traditionsklub ist mittlerweile seit zwölf Europapokalheimspielen ungeschlagen. Sieben Siege und fünf Unentschieden waren es in diesem Zeitraum. Die letzten sechs Spiele wurden allesamt mit nur zwei Gegentoren gewonnen. Lyon darf sich auf einiges gefasst machen. Die Franzosen kommen auswärts im laufenden Wettbewerb auf zwei Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen.

Zuletzt konnte Lyon in der Liga auswärts mit 2:1 gegen Angers gewinnen und sich so zusätzliches Selbstvertrauen verschaffen. Das hat Ajax hingegen verpasst. Amsterdam unterlag mit 0:1 bei der PSV Eindhoven und kassierte einen herben Rückschlag im Titelkampf. Bei noch zwei ausstehenden Spielen ist die Meisterschaft mit vier Punkten Rückstand so gut wie gelaufen. Die volle Konzentration gilt daher der Europa League.

Die Bilanz gegen französische Teams liest sich zumindest schon mal gut. Nach 22 Spielen kommt Ajax auf zehn Siege, fünf Unentschieden und sieben Niederlagen. Seit fünf Spielen warten die Amsterdamer aber auf das nächste Erfolgserlebnis gegen eine Mannschaft aus der Ligue 1.

Lyon hat mit sechs Siegen, vier Unentschieden und zwei Niederlagen ebenfalls eine positive Bilanz gegen niederländische Klubs. Bereits in der Gruppenphase konnte Olympique den AZ Alkmaar mit 4:1 und 7:1 bezwingen. Seit acht Spielen sind die Franzosen gegen Klubs aus der Eredivisie ungeschlagen.

Statistiken:

Die letzten 5 Spiele:

Ajax:

N 0:1 PSV (Liga)

N 2:3 n.V. FC Schalke (EL)

S 5:1 Heerenveen (Liga)

S 2:0 FC Schalke (EL)

S 5:1 Nijmegen (Liga)

Lyon:

S 2:1 Angers (Liga)

N 1:2 Monaco (Liga)

S 7:6 n.E. Besiktas (EL)

S 2:1 Besiktas (EL)

N 1:4 Lorient (Liga)

Die Head-to-Head-Statistik:

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Ajax: Onana – Westermann, De Ligt, Sanchez, Riedewald - Schone, Zlyech, Klaassen - Traore, Younes, Dolberg

Lyon: Lopes - Jallet, N'Koulou, Diakhaby, Morel - Gonalons, Tousart, Tolisso - Cornet, Valbuena, Fekir

Mein Tipp:

Ajax wird auch am Mittwoch wieder von seiner Heimstärke profitieren und die Partie gegen Lyon knapp gewinnen. Die Franzosen werden ohne Lacazette ohne eigenen Treffer bleiben. Mit einer knappen 0:1-Niederlage haben sie aber immer noch die Chance, die Partie im Rückspiel zu drehen. Beide Mannschaften treffen nicht: 2,15. Ajax 1:0: 8,25.

Teile den Beitrag mit Fans:

Weitere Beiträge