Die Niederlande in Frankreich

Die Niederlande in Frankreich

Am Freitag steigt in der Gruppe B der EM-Qualifikation das Topspiel zwischen Frankreich und den Niederlanden. Beide wollen natürlich einen erfolgreichen Start und damit die Enttäuschung von der WM in Katar etwas aufarbeiten. Die Franzosen hatten zuletzt meist die Nase vorne, doch das bis dato letzte Aufeinandertreffen ging an Oranje.

In der Gruppe B der EM-Qualifikation treffen am Donnerstag mit Frankreich und den Niederlanden die beiden Top-Favoriten im direkten Duell aufeinander. Weitere Gegner sind Griechenland, Irland und Gibraltar. Wer das Topspiel gewinnt, kann bereits den ersten wichtigen Schritt in Richtung Gruppensieg machen. Es ist das erste Aufeinandertreffen seit den Duellen in der Nations League im Jahr 2018. Damals gewannen erst die Franzosen im eigenen Land mit 2:1, die Niederländer im Rückspiel mit 2:0. Es war der erste Sieg für Oranje nach fünf Niederlagen in Folge gegen die Equipe. Auch diesmal muss sich die Elftal mit der Rolle des Außenseiters zufriedengeben. Außerdem fallen gleich fünf Spieler krankheitsbedingt aus. Darunter ein Bayern-Star. Anstoß ist um 20:45 Uhr im Stade de France in Paris Saint-Denis.

Frankreich - Niederlande im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:45 Uhr bei DAZN.

Frankreich mit neuem Kapitän

Die Franzosen hätten ihren WM-Titel im vergangenen Jahr fast verteidigen können. Gegen Argentinien musste man sich im Finale erst im Elfmeterschießen geschlagen geben. Es war sogleich das letzte Spiel von Tottenham-Star Hugo Lloris. Der Keeper hat seine internationale Karriere nach 145 Länderspielen an den Nagel gehängt. Neuer Kapitän der Equipe Tricolore ist nun Kylian Mbappe. Der Superstar der Gastgeber soll sein Land gegen die Niederlande gleich zu den ersten drei Punkten führen. Der Heimvorteil ist für die Franzosen nicht zu verachten. Seit neun Spielen haben sie in der Quali im eigenen Land nicht mehr verloren. Sieben dieser Begegnungen wurden gewonnen, zweimal gab’s ein Unentschieden. Hinzu kommt die ordentliche Bilanz gegen die Niederlande. Es gab fünf Siege in den letzten sechs Vergleichen und daheim hat man nur drei der zwölf bisherigen Vergleiche verloren. Sieben davon wurden gewonnen. Die Franzosen werden natürlich alles daran setzen, einen weiteren Sieg nachzulegen und erfolgreich ins neue Jahr zu starten.

Das Ziel der Hausherren ist natürlich nicht nur die erfolgreiche Qualifikation zur Euro, sondern auch der Titelgewinn im nächsten Jahr. Frankreich zählt nach wie vor zu den Top-Favoriten mit dem vielleicht besten Kader, den es in ganz Europa gibt. Höchstens die Engländer können da noch mithalten, doch wie auch die Three Lions bringen auch die Franzosen ihre PS nicht immer auf den Rasen. Zwar stand man in Katar noch im WM-Finale, doch davor in der Nations League lieferte man teilweise ganz schwache Spiele ab und vermied mit nur einem Sieg und fünf Punkten aus sechs Spielen knapp den Abstieg. Vielleicht ist die Nations League für die Spieler einfach nicht so wichtig. Ein Quali-Spiel gegen Oranje sollte es allemal sein. Bleibt nur abzuwarten, wie sehr die Niederlage gegen Argentinien noch in den Köpfen der Spieler vorhanden ist. Vor allem bei Mbappe, dessen drei Tore gegen die Albiceleste am Ende zu wenig waren. Der Angreifer ist mit PSG ja auch schon aus der Champions League ausgeschieden. Es ist auch eine Charakterfrage. Da tun sich die Superstars ja manchmal recht schwer. Die Holländer sollte man daher nicht abschreiben.

Fakten zum Spiel

  • Frankreich ist in der Quali seit 9 Heimspielen ungeschlagen (7 Siege, 2 Unentschieden).
  • Frankreich hat 5 der letzten 6 Duelle mit den Niederlanden gewonnen (1 Niederlage).
  • Frankreich hat daheim erst 3 von 12 Duellen mit Oranje verloren (7 Siege).
  • Die Niederlande hat nur 1 der letzten 20 Länderspiele verloren (14 Siege).
  • Die Niederlande hat 11, Frankreich 13 direkte Duelle gewonnen. 4 Mal gabs ein Remis.

Personalsorgen bei den Niederlanden

Die Niederländer haben mit den Franzosen eins gemeinsam. Auch sie mussten sich bei der WM in Katar gegen Argentinien im Elfmeterschießen geschlagen geben. Oranje hat es allerdings schon im Viertelfinale erwischt. Damit endete eine richtig starke Serie von 19 ungeschlagenen Spielen in Folge. Die Niederländer klopfen wieder an der Weltspitze an, nachdem man die Euro 2016 sowie die WM 2018 noch verpasst hat. Ein Sieg in Frankreich wäre eine weitere Bestätigung für die aufsteigende Form der Gäste. Allerdings muss Bondscoach Ronald Koeman gleich auf fünf Spieler krankheitsbedingt verzichten. Sven Botman (Newcastle United), Cody Gakpo (FC Liverpool), Matthijs de Ligt (FC Bayern), Joey Veerman (PSV Eindhoven) und Bart Verbruggen (RSC Anderlecht) fallen mit einer Virusinfektion aus. Dafür wurden Ryan Gravenberch (FC Bayern), Kjell Scherpen (Vitesse Arnheim) und Stefan de Vrij (Inter Mailand) nachnominiert.

Das sollte allerdings keine Ausrede sein und wäre beim Trainer-Comeback von Koeman auch nicht ratsam. Die Niederlande wird unter dem Ex-Profi unter besonderer Beobachtung stehen. Nachdem Louis van Gaal die Vorarbeit geleistet hat, soll Koeman der Elftal den letzten Feinschliff verpassen, damit man im kommenden Sommer mal wieder um einen ganz großen Titel mitspielen kann. Die Form der vergangenen Monate spricht schon mal für die Niederländer. Ebenso das Abschneiden in der Nations League. Dort hat sich Oranje gegenüber Belgien, Polen und Wales durchgesetzt und das Final Four erreicht. Über das könnte man sich ebenfalls noch für die Endrunde qualifizieren. Ein Hintertürchen bleibt also. Davon will man bei den Niederländern jedoch keinen Gebrauch machen sondern vielmehr eine neue Serie starten. Mal abwarten, ob Koeman die erfolgreiche Arbeit fortführen kann.

Voraussichtliche Aufstellungen

Frankreich

Maignan

Kounde, Konate, Upamecano, Hernandez

Rabiot, Tchouameni

Coman, Griezmann, Mbappe

Kolo Muani

Niederlande

Flekken

Ake, Timber, van Dijk

Dumfries, deJong, de Roon, Blind

Berghuis

Bergwijn, Depay

Mein Tipp

Frankreich gegen die Niederlande könnte ein Duell auf Augenhöhe werden. Da die Franzosen aber fünf der letzten sechs Duelle gewonnen haben und auch noch mit dem Heimvorteil antreten, würde ich einen Sieg von Oranje jetzt mal ausschließen. Meine Tendenz geht eher Richtung Unentschieden, da die Niederländer mal abgesehen von der WM in den letzten Monaten durchaus überzeugen konnten. Ein 1:1 und 2-3 Tore im Spiel könnte ich mir durchaus vorstellen.
EM 2024 - Qual.

Weitere Beiträge