Leipzig – Wolfsburg: Das vorgezogene Finale?

Leipzig – Wolfsburg: Das vorgezogene Finale?

Am Mittwochabend stehen sich RB Leipzig und der VfL Wolfsburg im Viertelfinale des DFB Pokals gegenüber. Es ist das Duell zwischen dem Zweiten und Dritten der Bundesliga. Der Gewinner darf sich berechtigte Hoffnung auf den Pokalsieg machen.

Mit Leipzig und Wolfsburg stehen sich zwei der zurzeit formstärksten Klubs aus der Bundesliga im Pokal gegenüber. Nicht zum ersten Mal, denn trotz der jungen Geschichte der Rasenballer gab es dieses Duell tatsächlich schon viermal in diesem Wettbewerb. Dreimal kamen die Leipziger eine Runde weiter. Im letzten Aufeinandertreffen im Oktober 2019 gab es für den VfL eine richtige Klatsche. 1:6 hieß es am Ende aus Sicht der Niedersachsen. Ist nun die Zeit für die Revanche gekommen? Die Wolfsburger reisen mit einer starken Serie und voller Zuversicht nach Sachsen. Diesmal darf man wieder ein richtig enges Spiel erwarten. Schon in der Bundesliga endeten die letzten drei Duelle ohne Sieger. Anstoß ist um 20:45 Uhr in der Red Bull Arena.

Leipzig - Wolfsburg im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:45 Uhr im Ersten und bei Sky.

Daten und Fakten zum Spiel

Leipzig mit Chance auf das Double

Die Leipziger könnten in diesem Jahr die vielleicht beste Saison aller Zeiten absolvieren. In der Bundesliga haben sich die Rasenballer wieder bis auf zwei Punkte an Tabellenführer Bayern München herangekämpft. Im Pokal wurde zum zweiten Mal nach 2019 wieder das Viertelfinale erreicht. Damals führte der Weg bis ins Endspiel. Dort war man gegen die Bayern (0:3) chancenlos. Doch diesmal sind die Münchner nicht mehr dabei und die Chance auf den ersten nationalen Titel war noch nie so groß wie jetzt. Vielleicht wäre sogar noch das nationale Double möglich. Insgeheim wird man bei den Sachsen sicherlich davon träumen. Zunächst aber gilt die ganze Konzentration dem Viertelfinale gegen Wolfsburg, denn schwerer könnte die Aufgabe derzeit kaum sein.

Vor allem, da Trainer Julian Nagelsmann am Mittwoch auf zwei ganz wichtige Spieler verzichten muss. Linksverteidiger Angelino wird das Spiel definitiv verpassen. Auch bei Kapitän Marcel Sabitzer sieht es nicht gut aus. Zwei Ausfälle, die auch für die Leipziger nur schwer zu kompensieren sind. Allerdings spricht die Heimstärke wiederum für die Rasenballer. Leipzig ist mit zehn Siegen aus zwölf Heimspielen das erfolgreichste Team der Bundesliga. Nur einmal ging man in der Red Bull Arena als Verlierer vom Feld. Mit dem VfL Bochum hatte man im Achtelfinale beim 4:0 ebenfalls keine Probleme. Die Leipziger sind am Mittwoch vielleicht ganz leichter Favorit. Dennoch rechnet man bei den Gastgebern mit einer ganz schweren Aufgabe. Das stellte Julian Nagelsmann im Vorfeld noch einmal klar, der nur lobende Worte für den Gegner übrig hatte:

Sie haben einen guten Trainer und gute Spieler wie Maxence Lacroix dazu geholt, die nicht unbedingt jeder auf dem Zettel hatte. Zudem sind sie total eingespielt, spielen oft mit derselben Elf.

Fakten zum Spiel:

  • Leipzig ist das beste Heimteam der Liga (10 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage).
  • Wolfsburg ist die Nummer zwei der Auswärtstabelle (5 Siege, 5 Unentschieden, 2 Niederlagen).
  • Wolfsburg ist seit zehn Pflichtspielen ungeschlagen (7 Siege, 3 Unentschieden).
  • Wolfsburg wartet seit sechs Spielen auf einen Sieg gegen RB.
  • Wolfsburg hat seit acht Spielen kein Gegentor mehr zugelassen.

Wolfsburg das beste Team der Rückrunde

Die Wolfsburger spielen eine überragende Saison. Rang drei mit sechs Punkten Vorsprung auf die fünftplatzierten Leverkusener hätten den VfL nach 23 Spieltagen wohl nur die wenigsten zugetraut. Oliver Glasner hat es geschafft, den Erfolg in die Autostadt zurückzubringen. Dabei haben die Niedersachsen sogar einige Bestmarken aufgestellt. Wolfsburg hat erst zwei Spiele in dieser Saison verloren. Weniger als jeder andere Klub. Hinzu kommen nur 19 Gegentore in der Bundesliga. Ebenfalls Bestwert. Mittlerweile musste Koen Casteels im Kasten der Wolfsburger seit acht Spielen nicht mehr hinter sich greifen. Die Offensive gewinnt Spiele, die Defensive Titel. Dieser Spruch könnte sich im Pokal für den VfL durchaus noch bewahrheiten.

Nun aber gastieren die Wolfsburger bei einem Gegner, gegen den man seit sechs Pflichtspielduellen nicht mehr gewinnen konnte. Dreimal in Folge trennten sich die beiden Klubs in der Bundesliga mit einem Unentschieden. Davor siegte RB im eigenen Stadion mit 2:0. Im Pokal gingen die letzten beiden Duelle ebenfalls an die Leipziger. Das 1:6 aus der Vorsaison hat man in Wolfsburg natürlich noch nicht vergessen. Jetzt bietet sich die Chance zur späten Revanche. Dafür wird man alles versuchen. Schließlich winkt der zweite Titelgewinn nach 2015. Glasner will die richtigen Lehren aus den jüngsten Duellen ziehen und zum elften Mal in Folge ungeschlagen bleiben. Dafür hat er die Rasenballer ganz genau studiert:

Wenn du selber keine Offensivaktionen mehr hast, erdrücken sie dich. Wir wollen nach vorne spielen, brauchen aber auch eine sehr gute Absicherung. Ihre Chancen entstanden auch gegen uns aus Kontersituationen, wenn sie sehr schnell umschalten konnten, mit unglaublichem Tempo. Da haben wir die Balance verloren. Das war lehrreich.

Voraussichtliche Aufstellungen

Leipzig

Gulacsi

Klostermann, Upamecano, Orban, Halstenberg

Kampl, Adams

Kluivert, Dani Olmo, Nkunku

Poulsen

Wolfsburg

Casteels

Mbabu, Lacroix, Brooks, Paulo Otavio

Schlager, Arnold

Baku, Gerhardt, Steffen

Weghorst

Mein Tipp

Echt schwierig. Leipzig ist natürlich immer für einen Sieg gut und hat auch das Potential, in dieser Saison um den Titel mitzuspielen. Die Wolfsburger stehen aber nicht umsonst im Viertelfinale und in der Bundesliga auf Rang drei. Ich könnte mir vorstellen, dass die Gäste wieder viel Wert auf die Defensive legen werden und auf Konter spielen. Ich glaube daher nicht an viele Tore und könnte mir vorstellen, dass ein Treffer das Spiel entscheidet. Ich sehe Wolfsburg diesmal sogar einen Tick formstärker und tippe daher auf ein 1:0 für die Niedersachsen sowie 0-1 Tor im Spiel.
DFB-Pokal

Weitere Beiträge