Gefährliche Ausgangslage für Atalanta gegen Napoli

Gefährliche Ausgangslage für Atalanta gegen Napoli

Die Coppa Italia geht in die heiße Phase. Am Mittwochabend wird zwischen Atalanta Bergamo und der SSC Neapel der zweite Finalist ermittelt. Das Hinspiel in Neapel endete mit einem torlosen Remis. Atalanta hat jetzt zwar den Heimvorteil, doch die Ausgangslage könnte durchaus besser sein für die Lombarden.

In der heimischen Serie A laufen Atalanta Bergamo und die SSC Neapel den eigenen Erwartungen auf den Plätzen sieben und sechs nach wie vor hinterher. Punktgleich rangieren die beiden Klubs drei Zähler hinter den Champions-League-Plätzen, wobei Napoli noch ein Spiel weniger absolviert hat. Nun geht es zur Abwechslung in der Coppa Italia weiter. Vergangene Woche in Neapel gab es im Hinspiel eine müde Nullnummer. Bergamo hat es dadurch verpasst, sich eine gute Ausgangslage zu verschaffen. Jetzt muss Atalanta das Heimspiel gewinnen. Ansonsten zieht der Titelverteidiger wieder ins Endspiel ein. Anstoß ist um 20:45 Uhr im Gewiss Stadium.

Atalanta - Neapel im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:45 Uhr bei DAZN.

Daten und Fakten zum Spiel

Geht Atalanta die Puste aus?

Die Gastgeber aus Bergamo haben sich durch ein 3:1 gegen Cagliari Calcio sowie ein 3:2 gegen Lazio Rom für das Halbfinale der Coppa qualifiziert. Bis dahin war für Atalanta noch alles in Ordnung.  Der Sieg über die Laziali war das 14. Pflichtspiel in Folge ohne Niederlage. Mittlerweile war es allerdings auch der letzte Sieg, denn in den letzten drei Spielen konnte Atalanta nicht mehr gewinnen. Lazio revanchierte sich Ende Januar in der Liga mit einem 3:1, anschließend folgte das 0:0 im Halbfinal-Hinspiel gegen Neapel. Die Generalprobe für das Rückspiel war dann eine richtige Enttäuschung. Trotz einer 3:0-Führung reichte es gegen den abstiegsbedrohten FC Turin nur zu einem 3:3. Es war sogleich das dritte Heimspiel in der Serie A ohne Sieg. Zwar kann Bergamo noch alle Saisonziele erreichen, doch dazu müssen sie langsam mal anfangen, regelmäßig und vor allem daheim zu gewinnen.

Gegen Neapel wäre dazu eine gute Gelegenheit. Nach dem 0:0 aus dem Hinspiel ist die Ausganglage nicht die beste, aber auch nicht die schlechteste. Ein 1:0 würde ja schon reichen, wobei dafür die Abwehr so sicher stehen muss, wie das im Hinspiel der Fall war. Dass die Defensive auch anders kann, zeigte sich in den vergangenen Wochen recht deutlich. Acht Gegentore setzte es in den letzten vier Pflichtspielen. In der Serie A stellt Bergamo die viertschwächste Abwehr in der oberen Tabellenhälfte. Einzig dem starken Angriff (48 Tore sind zweitbester Wert hinter Inter) ist es zu verdanken, dass Bergamo noch auf allen Hochzeiten tanzt. Hoffnung macht außerdem die gute Statistik in der Coppa. Sechsmal stand Atalanta bislang im Halbfinale, viermal kamen sie auch weiter. Jetzt hat La Dea die Chance, sich für das 1:4 gegen Napoli in der Liga zu revanchieren. Die Chance dazu ist durchaus vorhanden.

Fakten zum Spiel:

  • Bergamo konnte nur eines der letzten vier Heimspiele gewinnen (2 Unentschieden, 1 Niederlage).
  • Atalanta hat in sechs Anläufen viermal das Finale erreicht.
  • Atalanta stellt mit 48 Toren die zweitbeste Offensive der Serie A.
  • Neapel hat zwei der letzten drei Gastspiele in Bergamo gewonnen.
  • Neapel hat in dieser Saison erst viermal in 29 Pflichtspielen unentschieden gespielt.

Neapel heiß auf die Titelverteidigung

Bei der SSC Neapel kann man wie bei Atalanta mit der bisherigen Saison nicht wirklich zufrieden sein. Die Meisterschaft sollte bei zwölf Punkten Rückstand zur AC Mailand kein Thema mehr sein. Daher heißt es, sich voll auf die Qualifikation zur Champions League und auf die Titelverteidigung im Pokal zu konzentrieren. Über die Coppa könnte man sich zumindest wie in der letzten Saison in die Europa League retten. Denn derzeit spielt Neapel nicht gerade wie ein Anwärter auf die Königsklasse. Das 1:2 am vergangenen Spieltag gegen Genua war bereits die siebte Pleite der Saison und die zweite Auswärtsniederlage in Folge. In fremden Stadien lässt Napoli regelmäßig Punkte liegen. Daher könnte man davon ausgehen, dass der Titelverteidiger am Mittwoch zunächst abwartend agieren und auf Konter spielen wird. Schließlich reicht schon ein Tor, um Atalanta richtig unter Druck zu setzen.

Verstecken müssen sich die Süditaliener allerdings nicht. In Bergamo konnte man zwei der letzten drei Gastspiele gewinnen und von den letzten sieben Duellen gingen nur zwei verloren. Für Neapel ist es das erste Auswärtsspiel im laufenden Wettbewerb. Im Achtelfinale konnte sich die SSC mit 3:2 gegen den FC Empoli durchsetzen. Im Anschluss gab es einen 4:2-Erfolg über Spezia Calcio. Neapel und die Coppa, das war in den letzten Jahren durchaus eine Erfolgsgeschichte. Seit 2012 triumphierte Napoli dreimal. Nur Juventus (4 Mal) und Lazio (2) konnten sich seitdem neben der SSC in die Siegerliste eintragen.

Voraussichtliche Aufstellungen

Atalanta

Gollini

Romero, Palomino, Toloi

Ruggeri, de Roon, Pessina, Gosens

Malinovskyi, Ilicic

Muriel

Neapel

Ospina

Rui, Maksimovic, Manolas, Di Lorenzo

Demme

Elmas, Zielinski

Lozano, Peagna, Politano

Mein Tipp

Neapel hat die Generalprobe für das Spiel verpatzt, Atalanta hat zumindest unentschieden gespielt. Ob sich das auf das Spielgeschehen auswirkt, bleibt abzuwarten. Ich sehe Chancen auf beide Seiten. Atalanta hat das wichtige Auswärtstor im Hinspiel verpasst. Das könnte ihnen nun zum Verhängnis werden. Aufgrund der ordentlichen Bilanz in den letzten Vergleichen traue ich Neapel ein Unentschieden und damit den Einzug ins Finale zu. Ich tippe ein 1:1 und wie schon im Hinspiel weniger als 2,5 Tore im Spiel.
Serie A

Weitere Beiträge